Produktmanagement: Der ultimative FAQ-Leitfaden

Produktmanagement

Das Projektmanagement ist ein kritischer Prozess beim Import aus China oder einer anderen Lieferkette.

Deshalb beantworte ich heute alle Fragen rund um das Thema Produktmanagement.

Tauchen wir gleich ein.

Was ist Produktmanagement?

Sie planen, sich in ein lokales oder internationales Geschäft zu wagen, und fragen sich, wie Sie vorgehen sollen.

An dieser Stelle benötigen Sie das richtige Produkt, das Ihren Geschäftserfolg langfristig sichert.

Ihnen fehlt jedoch das nötige Wissen über das von Ihnen gewählte Produkt.

Hier wird das Produktmanagement nützlich.

Produkt Management ist ein breites Konzept, das von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich ist.

Um das Produktmanagement zu definieren, müssen wir zunächst die Größe Ihres Unternehmens und den Zielmarkt berücksichtigen, dh entweder direkte Verbraucher oder andere Unternehmen.

Im Wesentlichen bezieht sich Produktmanagement auf die Entwicklung einer Produktstrategie, die Entscheidung, welches Produkt gebaut werden soll, und schließlich die Ausarbeitung, wie das Produkt vermarktet und verkauft werden soll.

Welche Rolle spielt das Produktmanagement im internationalen Versand?

Produkt Management

Produkt Management

Der internationale Versand bietet Ihrem Unternehmen einen lukrativen Markt, der Ihre Gewinne und Ihren Kundenstamm steigert.

Um sich jedoch auszeichnen zu können Internationaler Versand, müssen Sie das richtige Produkt haben.

Wenn Sie Ausländer sind, sollten Sie nicht denken, dass der Eintritt in den internationalen Markt ein Kinderspiel ist.

Scheitern ist bei diesem Unternehmen wahrscheinlicher als Erfolg.

Das Produktmanagement kommt Ihrem Unternehmen beim internationalen Versand zugute, indem es:

· Den Kunden verstehen

Unterschiedliche Kunden aus unterschiedlichen geografischen Regionen haben unterschiedliche Geschmäcker und Vorlieben.

Das Produktmanagement ist praktisch, da es Ihrem Unternehmen hilft, diese unterschiedlichen Anforderungen zu ermitteln.

Außerdem bewertet PM die verschiedenen Wettbewerber und Hindernisse im internationalen Versand.

Das Produktmanagement hilft Ihrem Unternehmen, Ihren Markt einzuschätzen.

Sie verstehen die unterschiedlichen kulturellen Variationen, Sprachen und Kaufkräfte in Bezug auf Kundenvariationen.

Letztendlich hilft Ihnen das Produktmanagement dabei, die richtigen Produkte für Ihre Kunden zu finden und zu versenden.

· Rekrutierung und Einstellung des richtigen Talents

Wenn es um den internationalen Versand geht, ist jeder Aspekt Ihres Geschäfts von entscheidender Bedeutung.

Produktmanagement hilft Ihnen, die richtigen Mitarbeiter mit Tatkraft und Enthusiasmus für den Erfolg einzustellen.

Nachdem Sie wissen, was Ihre Kunden wollen, können Sie die verfügbaren Talente zusammenbringen und sie so aufeinander abstimmen, dass eine minimale Überwachung bei hoher Leistung gewährleistet ist.

Hier können Sie Ihre Mitarbeiter rekrutieren und schulen, um die Anforderungen Ihrer Kunden zu erfüllen.

· Datum, Währung und Messung

Je nachdem, wohin Ihr Unternehmen versendet, werden Sie unterschiedliche Zeitzonen, Währungen und Messungen erleben.

Mit einer robusten Produktmanagementstrategie können Sie all diese Faktoren analysieren und definieren, wie Sie mit jedem von ihnen umgehen.

· Regeln und Vorschriften

Regeln und Vorschriften haben großen Einfluss auf den internationalen Versand.

Damit Ihr Unternehmen importieren/exportieren kann, muss Ihr Produkt den gesetzlichen, ökologischen und gesundheitlichen Standards der lokalen Regierung entsprechen.

Ein effektives Produktmanagement trägt wesentlich dazu bei, die Feinheiten zu verstehen, die mit einem bestimmten Import/Export verbunden sind.

Ihr Produkt muss den festgelegten Regeln und Vorschriften entsprechen.

Wie funktioniert Produktmanagement?

Produktmanagementprozess

Produktmanagementprozess

Produktmanagement ist facettenreich und ein nie endender Prozess.

Es beginnt dort, wo eine Produktidee generiert und umgesetzt wird.

Das Produkt sollte so sein, dass es dient; die Kunden, der Geschäftsinhaber und andere Interessengruppen.

Sie sollten die erste Idee haben, ein Produkt zu entwickeln.

Als nächstes passen Sie die Idee basierend auf dem Wunsch Ihres potenziellen Kunden an.

Richten Sie schließlich Ihre Belegschaft auf diese Bedürfnisse aus, bevor Sie die gesamte Idee umsetzen.

Erfolgreiches Produktmanagement kann einem festgelegten Schema folgen, das Folgendes beinhaltet:

  • Ideengenerierung
  • Analyse und Spezifikation der Idee
  • Kommunizieren einer Roadmap, die mit den Kundenbedürfnissen und den Ideenzielen übereinstimmt
  • Setzen Sie Prioritäten, was Ihrem Unternehmen einen Mehrwert bringt
  • Den Kunden ein qualitativ hochwertiges Produkt liefern
  • Ständige Analysen und Qualitätsverbesserungen am Produkt
  • Kontinuierliche Überwachung und Reaktion auf Kundenfeedback

Kommunizieren Sie Ihre Produktziele klar und deutlich an Ihre Projektteams.

Lassen Sie sie verstehen, dass die Kundenbedürfnisse in jeder Phase der Produktentwicklung an erster Stelle stehen.

Was sind die drei Modelle des Produktmanagements?

Dies sind die drei Modelle des Produktmanagements.

· Business-First-Modell

In diesem Modell drängt das Produktmanagement auf mehr Gewinn und Wachstum des Unternehmens.

Sie tun dies, indem sie sich bemühen, wettbewerbsfähig zu sein und an der Spitze des Spiels zu bleiben.

· Verbraucherorientiertes Modell

Hier stützt sich das Produktmanagement auf Rückmeldungen, vergangene Daten und Anfragen, um ein Produkt zu entwickeln und auf dem Markt zu verkaufen.

· Technology-First-Modell

Beim Technology-First-Modell geht es um Effizienz, Minimierung absoluter Arbeit und Erweiterbarkeit.

Es funktioniert am besten, wenn Informationen verfügbar, erprobt und der gesamte Prozess der Produktentwicklung einfach sind.

Das Produktmanagement ändert sich täglich und kein einzelnes Modell kann immer funktionieren.

Kontinuierliche Forschung kann Ihnen das beste Modell liefern, das Sie je nach den Anforderungen Ihres Unternehmens übernehmen können.

Was sind die Merkmale des idealen Produktmanagements?

Ideale Produktmanagement-Funktionen sichern Ihren Geschäftserfolg und Ihre Gewinne langfristig.

Denn Ihre Produktmanagement-Strategie identifiziert sich mit Ihren Zielkunden und ist bestrebt, deren Bedürfnisse zu erfüllen.

Das Produktmanagement sollte:

  • Haben Sie ausgezeichnete Marketing- und Verkaufsfähigkeiten
  • In der Lage sein, ein einzigartiges Produkt zu entwickeln, das für den Verzehr geeignet ist
  • Seien Sie zeitbewusst und in der Lage, Fristen einzuhalten
  • Sie haben die Fähigkeit, Projektteams zu kommunizieren und zu organisieren
  • Sofortige Berichterstattung und ordnungsgemäße Dokumentation
  • In der Lage sein, Fortschritte zu messen, Bemühungen zu belohnen und zu motivieren
  • Fähigkeit, Risiken vorherzusehen und mit ihnen umzugehen

Die meisten der genannten Eigenschaften sind leichter gesagt als getan.

Sie sollten die Produkt- und Managementaspekte Ihrer Organisation genau überwachen, um die Erfolgschancen zu erhöhen.

Was ist der Unterschied zwischen Produktmanagement und Produktentwicklung?

Produktmanagement vs. Produktentwicklung

Produktentwicklung vs. Produktmanagement

In einem Unternehmen haben Sie Produktentwicklung und Produktmanagement, die alle unterschiedliche Rollen spielen, aber unerlässlich sind.

Die Produktentwicklung ist eng und konzentriert sich nur auf die Forschung, das Design und die Technik des neuen Produkts.

Auf der anderen Seite ist das Produktmanagement breiter angelegt.

Es umfasst die Forschung, das Management, die Entwicklung und den Verkauf eines neuen Produkts.

Dazu gehört auch das Erkennen von Kundenbedürfnissen und Hindernissen, denen das Produkt auf dem Markt begegnen kann.

Vor welchen Herausforderungen stehen Sie im Produktmanagement?

Produktmanagement ist ein komplexer Prozess, an dessen Implementierung, Ausführung und Überwachung zahlreiche Akteure beteiligt sind.

Abhängig von Ihrem Umfeld kann sich der Umgang mit internationalen Produkten als riskant und herausfordernd für Sie erweisen.

Im Laufe Ihres Betriebs können Sie sich den folgenden Herausforderungen stellen:

· Den Verbraucher verstehen

Die Bedürfnisse der Verbraucher bilden den Kernpunkt bei der Entwicklung Ihres Produkts.

Ihr Unternehmen sollte zunächst recherchieren und die Bedürfnisse des Zielmarktes ermitteln.

Danach sollten Sie sich mit der Entwicklung eines Produkts befassen, das diese Anforderungen erfüllt.

Die Art der Verbraucherbedürfnisse ist jedoch von einem geografischen Standort zum anderen dynamisch.

Das Bemühen, diese unterschiedlichen Bedürfnisse zu erfüllen, ist eine Herausforderung und oft zeitaufwändig.

Ihr Unternehmen wird langfristig mit Herausforderungen in Bezug auf die Bedürfnisse der Verbraucher konfrontiert sein.

Um dieses Problem anzugehen, sollten Sie über ein flexibles strategisches Produktmanagementteam verfügen, das sich ändern und an neue Kundenanforderungen anpassen kann.

· Anpassung an neue Technologien

Die Technologie ändert sich mit jedem steigenden Tag, und Sie können die Anforderungen von morgen nicht vorhersagen.

Ihr Unternehmen kann dies durch Flexibilität bei der Erforschung, Kartierung und Entwicklung neuer Technologien angehen.

Bots und andere automatisierte Dienste erleichtern die Verwaltung des Kundenfeedbacks und der Rücklaufquote Ihres Unternehmens.

Die teure Natur dieser Bots und die Tatsache, dass sie möglicherweise nicht genau sind, können jedoch eine Herausforderung für Ihr Unternehmen darstellen.

· Schaffung eines konsistenten Markenerlebnisses

Mit neuen Konkurrenten erreichen jeden Tag bessere und billigere Produkte die Verbraucher.

Daher kann es etwas problematisch sein, den Verbrauchern ein nahtloses und perfektes Produkterlebnis zu bieten.

Die Verbraucher werden sich für Produkte entscheiden, die ihren Bedürfnissen entsprechen.

Letztendlich verlieren Sie Kunden, machen einen Verlust und riskieren sogar eine Schließung.

Sie brauchen jedoch nicht in Panik zu geraten.

Mit angemessenen Investitionen in Produktforschung und -entwicklung können Sie sicherstellen, dass die richtigen Produkte Ihre Verbraucher zur richtigen Zeit erreichen.

Auf diese Weise können Sie sicher sein, einen wettbewerbsfähigen Marktanteil der Kunden zu halten.

Die meisten dieser Herausforderungen sind unvermeidlich.

Sie können nicht davon abweichen, sie zu erfahren.

Sie müssen sich nur darauf vorbereiten und sich bemühen, sie so weit wie möglich abzuwenden.

Wie wählen Sie die beste Produktmanagementstrategie aus?

Produktmanagement-Strategie

 Produktmanagement-Strategie

Ihre Produktmanagementstrategie sollte sich nicht auf viele Anstrengungen, Kosten und Zeit konzentrieren.

Es sollte einfach sein, mit einer klaren Roadmap, die zeigt, was zu tun ist, von wem und zu welcher Zeit.

Die Entwicklung einer Produktmanagementstrategie ist nicht einfach.

Sie sollten jedes Produkt anders behandeln und ein perfekt passendes Design entwerfen, das das ultimative Ziel der Produktentwicklung erfüllt.

Hier sind einige Tipps, die Ihnen bei der Auswahl der besten Produktmanagementstrategie helfen sollen:

· Kundenbedürfnisse zuerst

Ihre Produktmanagementstrategie sollte die Bedürfnisse Ihrer Zielkunden in den Vordergrund stellen.

Dabei sollten Sie durch Umfragen und Fragebögen richtig recherchieren, um festzustellen, was die Kunden brauchen.

· Verstehen der Probleme

Ihre Strategie sollte auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen und ihnen eine sofortige Lösung bieten.

Von Anfang an müssen Sie das spezielle Problem Ihrer Kunden verstehen.

Danach müssen Ihre Kunden bereit sein, für eine Lösung ihres Problems zu bezahlen.

· Definieren Sie Ihre Produktvision

Bevor Sie mit der Produktentwicklung beginnen, müssen Sie eine klare Vorstellung davon haben, wo das Produkt in einem bestimmten Zeitraum stehen soll.

Eine Vision motiviert Sie, weiterzumachen, während eine Strategie ein Fahrplan ist, um die Vision zu erreichen.

Alle Ihre Mitarbeiter sollten die Vision des Unternehmens und die Strategie zu ihrer Verwirklichung verstehen.

· Definieren Sie Erfolgsmetriken

Ihre Produktmanagementstrategie kann nicht vollständig sein, wenn ihr die Mittel zur Erfolgsmessung fehlen.

Sie können den Erfolg anhand der erreichten Ziele und Zielsetzungen messen.

Erfolg hilft Ihrem Unternehmen, den Fortschritt zu verfolgen, und bestimmt, ob Sie weitermachen oder Ihre Strategien neu ausrichten müssen.

Eine gute Produktmanagementstrategie sorgt dafür, dass Sie sich auf das Endziel konzentrieren.

Er liefert das richtige Produkt mit den richtigen Funktionen an den richtigen Verbraucher.

Was macht ein großartiges Produktmanagement-Team aus?

Ein Produktmanagement-Team bildet die Kopfarbeit hinter der Umsetzung der Strategie.

Es erstellt eine Roadmap und definiert die Produkteigenschaften.

Großartige Teams bauen großartige Produkte, und dadurch kann sich die allgemeine Moral Ihres Unternehmens erheblich verbessern und zum Erfolg führen.

Produktmanagement-Team

 Produktmanagement-Team

Es ist nicht einfach, das Traumteam zu haben, das sich jeder Mitarbeiter wünscht.

Mit Koordination, Vertrauen und Training können Sie jedoch eines Ihrer perfekt engagierten und fokussierten Teams haben, um den Erfolg Ihres Unternehmens sicherzustellen.

Solch ein großartiges Team sollte:

· Eine gemeinsame Vision haben

Am Anfang sollten Sie in der Lage sein, dem Team die Vision des Unternehmens zu vermitteln.

Dieses Team sollte diese Vision beherrschen, verstehen und danach streben, sie zu erfüllen.

Langfristig sollten sich alle Teammitglieder mit der Vision identifizieren und harmonisch an der Zielerreichung arbeiten.

· Korrekte Kommunikation

Ihr Unternehmen sollte über eine präzise Kommunikationsmethode verfügen, die die Teammitglieder jederzeit darüber informiert, was Sie von ihnen erwarten.

Die richtige Kommunikation ermöglicht es Ihnen, verborgene Talente und Beiträge zu entdecken, die Ihre Teammitglieder an Bord bringen können.

· Vertrauen

Ihre Teammitglieder sollten den Beitrag anderer wertschätzen und sie in keiner Weise herabsetzen.

Das Vertrauen in ein Projektmanagementteam sorgt für Harmonie und verbesserte Ergebnisse.

· Probleme lösen

Im Laufe der Zusammenarbeit kann Ihr Team mit zahlreichen Problemen konfrontiert werden.

Sie sollten verstehen, dass Einigkeit der Schlüssel zur Lösung von Problemen und zur Minimierung von Risiken in Zeiten der Not ist.

Problemlösung in einem Team bedeutet, persönliche Differenzen beiseite zu lassen und gemeinsam zu arbeiten.

· Empathie

Ihr Projektmanagement-Team besteht aus Menschen.

Das Team sollte verstehen, dass einer von ihnen zu einem bestimmten Zeitpunkt möglicherweise Hilfe benötigt.

Ihre Teammitglieder sollten über ihr Beschäftigungsmandat hinauswachsen, um einander, Kunden oder der Gesellschaft, in der das Unternehmen tätig ist, zu helfen.

Wie organisieren Sie Ihr Produktmanagement-Team?

Um Ihr Produktmanagementteam zu organisieren, müssen Sie es darüber informieren, welche Rolle es spielen soll und was Sie von ihm erwarten.

Es beginnt mit der Entscheidung über die Anzahl der gewünschten Teammitglieder, abhängig von der Größe des Projekts, den Rekrutierungskosten und dem Zeitrahmen.

Sie können Ihr Produktmanagementteam folgendermaßen organisieren:

  • Ermutigen Sie Ihr Team, Unternehmer zu sein
  • Konzentration auf die richtigen Fähigkeiten und nicht auf die richtigen
  • Einstellen der richtigen Kette der Informationsberichterstattung
  • Stellen Sie Produktmanager ein, keine Eigentümer

Ihr Produktmanagement-Team muss engagiert, zielorientiert und vor allem sich Ihrer Vision bewusst sein.

Was ist Unternehmenstransformation?

Unternehmenstransformation

Unternehmenstransformation

Unternehmenstransformation bezieht sich auf die radikalen Veränderungen, die Ihr Unternehmen vornehmen muss, um den sich ständig ändernden Kundenanforderungen gerecht zu werden.

Die Transformation geht über die Umsetzung neuer Ideen hinaus.

Es geht darum, zu überdenken, wie Sie Kunden besser bedienen können, indem Sie in jeder Hinsicht näher an ihnen sind.

Was sind die drei Komponenten der Unternehmenstransformation?

Die Notwendigkeit, die Erwartungen der Kunden zu erfüllen und die Existenz Ihres Unternehmens zu erhalten, wird den Prozess der Unternehmenstransformation vorantreiben.

Diese Komponenten bestimmen die Richtung, in die Ihr Unternehmen während der Transformation gehen wird.

· Digitale Transformation

Ihr Unternehmen wird in geeignete Technologien und Prozesse investieren, um die Anforderungen der Kunden zu erfüllen.

· Datentransformation

Daten sind entscheidend, wenn es um Analysen und Problemlösungen geht.

Die Unternehmenstransformation hängt stark von verfügbaren Informationen ab.

· Lösungsumwandlung

Sie sollten in der Lage sein, Ihren Kunden die ultimativen Optionen anzubieten, wenn ein neues Problem auftritt.

Dazu gehören Ihre Vertriebs-, Preis- und Feedbackbewertungen, um die Bedürfnisse Ihrer Kunden zu erfüllen.

Wie profitiert Ihr Unternehmen von der Unternehmenstransformation?

Wettbewerb ist ein weit verbreitetes Phänomen, und sich ihm zu entziehen bedeutet, aufzuhören.

Dennoch gibt es kein Unternehmen, das vollständig auf diese Veränderungen vorbereitet ist.

Alles, was Sie tun müssen, ist sich an jede Veränderung anzupassen, die Ärmel hochzukrempeln und weiterzumachen, egal was passiert.

Die Unternehmenstransformation hilft Ihnen, Ihre Geschäftsziele neu zu definieren und mit Ihrem Produktmanagementteam zusammenzuarbeiten, um die Anforderungen Ihrer Kunden zu erfüllen.

Die Unternehmenstransformation bietet Ihrem Unternehmen auch eine Chance, in der Zukunft zu bestehen.

Durch den Einsatz neuer Technologien werden Sie im globalen Wettbewerb relevant und sichern Ihren Kunden eine kontinuierliche Versorgung.

Welche Rolle spielt das Produktmanagement bei der Unternehmenstransformation?

Wenn es um die Unternehmenstransformation geht, hilft Ihnen das Produktmanagement bei der Bewertung von Kundenbedürfnissen, Markttrends und anfallenden Kosten.

Das Produktmanagement orientiert sich an den langfristigen Bedürfnissen der Kunden.

Auf diese Weise kann sich Ihr Unternehmen strategisch transformieren, indem die Kundenbedürfnisse in das Gesamtbild integriert werden.

Vor diesem Hintergrund berät das Produktmanagement über eine geeignete Unternehmenstransformationsstrategie, um minimale Kosten und maximalen Umsatz sicherzustellen.

Was ist Produktpositionierung?

Produktplatzierung

Produktplatzierung

Der Hauptzweck Ihres Unternehmens besteht darin, Waren an die Endverbraucher zu liefern, wo sie sie benötigen.

Um dies zu erreichen, sollten Sie die Werte Ihres Produkts angemessen kommunizieren und die Bedürfnisse des Kunden erfüllen.

Produktpositionierung ist eine Marketingstrategie, die die Vorteile Ihres Produkts bestimmten Zielkunden präsentiert.

Es definiert klar, was Ihr Produkt anderen vergleichbaren Optionen auf dem Markt überlegen macht.

Wie sollten Sie Ihre Produkte bepreisen?

Wenn es um die Preisgestaltung eines neuen Produkts geht, kann niemand behaupten, ein Profi zu sein.

Wir alle stecken irgendwann fest. Sie sollten beachten, dass die Preisgestaltung Ihres Produkts fast jeden Vorgang in Ihrem Unternehmen bestimmt.

Seien Sie also nicht in Eile oder besorgt, denn die Preisgestaltung ist keine einmalige Sache.

Sie können Ihre Preise jederzeit ändern.

Wenn Sie einen Preis für Ihr Produkt festlegen möchten, können Sie die folgenden Schritte ausführen:

· Addieren Sie die variablen Kosten der einzelnen Produkte

Beginnen Sie damit, die genauen Kosten zu kennen, die Ihnen bei der Herstellung oder dem Kauf Ihres Produkts entstehen.

Der Kauf für den Wiederverkauf ist unkompliziert, da die Kosten aus dem Kaufpreis plus Transportkosten bestehen.

Angenommen, Sie stellen das Produkt her.

In diesem Fall umfassen Ihre variablen Kosten unter anderem Kosten für Rohstoffe pro Produkt, Versand-, Verpackungs- und Werbekosten.

· Fügen Sie eine Gewinnspanne hinzu

Nachdem Sie alle variablen Kosten hinzugefügt haben, ist es nun an der Zeit, den erwarteten Gewinn hinzuzufügen.

Sie können entscheiden, Gewinne basierend auf der aufgewendeten Zeit oder Gewinnen in einem bestimmten Produktionszeitraum hinzuzufügen.

Achten Sie darauf, nicht zu viel Gewinn hinzuzufügen, da Sie möchten, dass Ihre Produkte einen wettbewerbsfähigen Marktpreis beibehalten.

· Fixkosten

Bei der Preisgestaltung Ihrer Produkte sollten Sie nicht vergessen, andere Fixkosten einzubeziehen, die unabhängig von der Stückzahl, die Sie verkaufen, auf Sie zukommen müssen.

Sie können den Preis festlegen, nachdem Sie die Fixkosten berechnet und die Anzahl der Waren bestimmt haben, die Sie verkaufen müssen, um diese Kosten auszugleichen.

Was ist der Unterschied zwischen Inbound- und Outbound-Produktmanagement?

Das Inbound-Produktmanagement konzentriert sich darauf, zu verstehen, was das Produkt sein muss.

Es geht darum, die Marktbedürfnisse und Ihre Geschäftsposition zu verstehen, um sie zu erfüllen.

Außerdem definiert es die Produktstrategie, um die Anforderungen und Dokumentationsanforderungen zu erfüllen.

Outbound Product Management hingegen sorgt dafür, dass das Produkt den Markt erreicht und erfolgreich ist.

Es geht darum, Ihr Marketingteam mit dem Produkt vertraut zu machen und das Team zu unterstützen, indem Sie sich auf Multi-Customer-Aktivitäten konzentrieren.

Wie profitiert Ihr Unternehmen von der Produktpositionierung?

Mit der richtigen Produktpositionierung kann Ihr Unternehmen auf folgende Weise profitieren.

· Die erfolgreiche Einführung eines neuen Produkts

Indem Sie auf die Stärken und Vorteile Ihres Produkts hinweisen, können Sie sich schnell einen Markteintritt verschaffen.

· Interesse und Aufmerksamkeit der Verbraucher gewinnen

Die Produktpositionierung kann die Aufmerksamkeit potenzieller Verbraucher auf sich ziehen.

Es hilft dabei, Probleme zu erkennen, die die Verbraucher betreffen, und wie das Produkt sie behandeln wird.

· Kommunizieren von später hinzugefügten neuen Produktmerkmalen

Produktentwicklung entsteht aus Forschung und Veränderungen jeden Tag.

Die Produktpositionierung kann Ihnen dabei helfen, diese neuen Funktionen Ihren Kunden mitzuteilen.

· Match-Wettbewerb

Die Wahrheit ist, dass der geschäftliche Wettbewerb unvermeidlich ist.

Der Wettbewerb sollte jedoch gesund für Ihr Unternehmen sein, da er Sie auf Trab hält.

Die richtige Produktpositionierung verschafft Ihnen die Oberhand vor Ihren Mitbewerbern.

Was sind die verschiedenen Arten der internationalen Produktpositionierung?

Es gibt verschiedene Strategien, die Sie anwenden, um Ihre Produkte auf dem internationalen Markt zu positionieren.

Sie können Ihre Strategien auf den folgenden Elementen aufbauen.

· Konkurrenten

Sie können Ihre Produkte im Kontrast zu denen anderer Hersteller positionieren.

Auf diese Weise können sich Verbraucher aufgrund des Vergleichs für den Kauf eines besseren Produkts entscheiden.

Die internationale Produktpositionierung kann aufgrund der Wahrnehmung der Verbraucher nach dem Herkunftsland eine Herausforderung darstellen.

· Anwendung und Verwendung

Die Verwendung eines Produkts kann sich von Land zu Land unterscheiden.

Ein Produkt kann in einem Land ganz andere Verwendungen haben als in einem anderen Land.

Mit dieser Strategie können Sie den Benutzern mitteilen, warum sie sich für bestimmte Anwendungen für Ihr Produkt entscheiden sollten.

· Preis-Leistungs-Vergleich

Sie können Ihre Produktpositionierung auch auf den Preis-Mengen-Vergleich stützen.

Hier kann hochpreisigen Produkten eine höhere Qualität und Wertigkeit als anderen Alternativen nachgesagt werden.

Diese Strategie kann von Vorteil sein, wenn Sie mit hochwertigen Waren handeln.

Dies funktioniert jedoch möglicherweise nicht auf dem internationalen Markt, da einige Länder mit High-End-Produkten in Verbindung gebracht werden.

· Produktbenutzer

Dies ist ein weiterer Ansatz für die Positionierung von Produkten.

Sie können Ihre Strategie auf den spezifischen oder repräsentativen Verbraucher stützen.

Auf diese Weise verdeutlichen Sie den Kunden die besonderen Vorteile, die sie genießen können, wenn sie Ihre Produkte verwenden/konsumieren.

Welchen Ansatz Sie auch wählen, stellen Sie sicher, dass Ihre Botschaft dem Markt klar vermittelt wird.

Sie können bei der Positionierung Ihrer Produkte sogar zwei oder mehr der oben genannten Strategien kombinieren.

Achten Sie in diesem Fall darauf, nicht von der Mission abzuweichen. Das Kombinieren von Positionierungsstrategien sollte sorgfältig erfolgen, um Verwirrung zu vermeiden.

Hilft das Produktmanagement bei der globalen Produktpositionierung?

Die globale Positionierung ist komplex und erfordert vorbildliche Fähigkeiten in Bezug auf die Bedürfnisse der Endverbraucher.

Also ja, das Produktmanagement ist entscheidend, wenn es um die globale Produktpositionierung geht.

Sie müssen die Probleme Ihrer Kunden verstehen und Lösungen anbieten.

Auf diese Weise kaufen sie das Produkt, das Sie anbieten.

Was sind die Best Practices für internationales Produktmanagement?

Die folgenden Best Practices können Ihr Produktmanagement auf dem internationalen Markt effektiv machen.

· Kundenbedürfnisse verstehen

Die Zufriedenheit Ihrer Kunden ist entscheidend.

Sie müssen ihre Bedürfnisse und Erwartungen herausfinden und eine Produktlösung anbieten, die sie bestmöglich zufriedenstellt.

· Marktanalyse

Sie müssen bestimmen, ob Ihr Produkt erfolgreich sein wird oder nicht.

Dies beinhaltet die Durchführung einer Schwäche-Risiko-Analyse, um festzustellen, welche Wahrscheinlichkeit Sie haben, erfolgreich zu sein oder zu scheitern.

· Bilden Sie eine Strategie

Ihre Chancen, auf dem Markt erfolgreich zu sein, hängen vollständig von nützlichen Frameworks ab.

Diese sollten sich sowohl auf die langfristigen als auch auf die kurzfristigen Ziele Ihres Unternehmens konzentrieren.

· Die Ziele Ihres Unternehmens erfassen

Ihr Unternehmen strebt danach, bestimmte Ziele nach einem bestimmten Zeitraum zu erreichen.

Die Ziele definieren, was Erfolg bedeutet, und ermöglichen es Ihnen, sich auf die Bedürfnisse der Kunden in Verbindung mit Ihren eigenen Geschäftsanforderungen zu konzentrieren.

· Führen Sie kurze Feedback-Umfragen durch

Das Lernen von Kollegen, Kunden und Mitarbeitern innerhalb des Unternehmens vermittelt Ihnen das notwendige Wissen über die Marktanforderungen.

Andere Praktiken, die den Erfolg des Produktmanagements sicherstellen können, sind:

  • Keine Angst vor Veränderungen
  • Schnelligkeit bei der Bewertung und Umsetzung von Ideen
  • Bekenntnis zur Produktvision und -mission
  • Das richtige Team einstellen

Wer ist ein Produktmanager?

Produkt-Manager

Product Manager

A Produkt-Manager ist führend im Produktmanagementprozess.

Der Produktmanager analysiert die Kundenanforderungen, um zu entscheiden, welches Produkt hergestellt werden soll, stellt ein Team zusammen und definiert den Umfang des Erfolgs.

Benötigen Sie einen Produktmanager für Ihr internationales Handelsgeschäft?

Ja, das tust du.

Ein Produktmanager kennt die Bedürfnisse der Kunden und vertritt deren Interessen bei der Produktentwicklung.

Darüber hinaus generiert ein Produktmanager Produktideen, setzt sie um, bringt die Produkte auf den Markt und präsentiert sie den Kunden.

Ein Produktmanager hat die folgenden Rollen:

  • Strategieformulierung
  • Ausführung der Strategie
  • Marktanalyse
  • Leitung des Produktmanagement-Teams

Wie finden Sie einen zuverlässigen Produktmanager?

Wenn es um die Rekrutierung und Einstellung eines Produktmanagers geht, sollten Sie nur die Besten in Betracht ziehen.

Hier sind einige Erkenntnisse, die Ihnen bei der Entscheidung für den besten Produktmanager helfen sollen.

· Fähigkeit, Probleme zu lösen

Ein guter Manager verlässt seine Komfortzone, um eine Lösung vorzuschlagen, wenn ein Problem auftritt.

Bei der Bestimmung der Fähigkeit, Probleme zu lösen, können Sie potenziellen Kandidaten erlauben, sich selbst zu verkaufen, anstatt technische Fragen vorzuschlagen.

· Große Kommunikationsfähigkeiten

Auch wenn Ihr potenzieller Kandidat alle anderen Qualifikationen erfüllt, lassen Sie ihn fallen, wenn er nicht effektiv kommunizieren kann.

Ein Produktmanager sollte Aufgaben zuweisen, Berichte einreichen und angemessen mit den Mitgliedern des Produktteams kommunizieren.

· Führungskompetenz

Natürliche Führung ist bei der Auswahl eines Produktmanagers von entscheidender Bedeutung.

In vielen Fällen können andere Mitglieder des Teams hochqualifiziert sein als der Produktmanager.

Der Produktmanager muss alle anderen Mitglieder ohne Angst vor Bildung oder Erfahrung koordinieren und liefern.

Andere wesentliche Merkmale, die einen zuverlässigen Produktmanager ausmachen, sind:

  • Neugier
  • Empathie
  • Begeisterung

In vielen Fällen wird Ihr Produktmanager Interessenten die Werte des Produkts vermitteln.

Daher sollten Sie einen Produktmanager haben, der darauf fixiert ist, die Anforderungen der Kunden zu erfüllen und gleichzeitig die Ziele des Unternehmens im Auge zu behalten.

Bei BanSar können wir Ihnen bei all Ihren Produktmanagementstrategien helfen.

Kontaktieren Sie uns jetzt für Anfragen oder Fragen zum Produktmanagement.

Nach oben scrollen