Gefahrgutversand aus China

Das Bansar-Team ist professionell im Umgang mit gefährlichen Gütern aus China auf dem Luft- und Seeweg, wir bieten Versandtarife in kurzer Zeit basierend auf Sicherheitsdatenblättern an und planen gut für kommende Versandgüter. Neben guter Luftfracht und Seefracht für DG Schiffsmännert, Bansar bieten den besten Trucking-Service und einen guten Preis.

Wenn Sie Waren aus China versenden, ist Bansar die richtige Wahl für Sie. Wir werden Ihr professioneller Spediteur in China sein, um Ihren Versand zu unterstützen. Und Ihr Versandgut ist in guten Händen.

Fordern Sie ein schnelles Angebot für Ihren nächsten Versand aus China an.

Seefracht-aus-China
Bansar handhabt gefährliche Güter sowohl von FCL als auch von LCL gut. Und wir bieten Tankcontainertransporte für flüssige Gefahrgüter aus China an.
Luftfrachtversand aus China
Bansar bietet einen guten Versandservice auf dem Luftweg vom Basisflughafen in China in die Welt, basierend auf einem guten Preis.
Haus-zu-Haus-Versand aus China
Bansar bietet einen professionellen Tür-zu-Tür-Versandservice für gefährliche Güter von China in die Welt auf der Grundlage einer wettbewerbsfähigen Fracht.

FCL-Versand aus China

Bansar bietet wettbewerbsfähige Seefracht für DG-Waren von 20 Fuß und 40 Fuß auf der Grundlage unseres Vertragspreises mit Spediteuren.

LCL-Versand aus China

Bansar liefert LCL-Versandservice aus China für gefährliche Güter und bietet gute Versandfracht.

Mehr Service beim Versand aus China

https://www.bansarchina.com/wp-content/uploads/2018/03/Pickup-and-Delivery.jpg
Bansar wird den kraftstoffeffizientesten Abholservice in China anbieten
https://www.bansarchina.com/wp-content/uploads/2018/03/Warehousing-Distribution.jpg
Wir bieten kostenlose Lagerdienstleistungen für Ihre Waren an.
https://www.bansarchina.com/wp-content/uploads/2018/04/Cargo-Insurance.jpg
Eine Frachtversicherung schützt Ihre Ware.
https://www.bansarchina.com/wp-content/uploads/2018/03/Loading-Inspection.jpg
Sie müssen uns keine Dokumente zur Verfügung stellen, sondern erhalten Ihre Ware einfach zu Hause
https://www.bansarchina.com/wp-content/uploads/2018/07/Figure-6-Customs-clearance.jpg
Wir erledigen alle Formalitäten und andere Details für Sie.

Ihr bester Gefahrgutversand in China

  • Umfangreiche Erfahrung im Umgang mit gefährlichen Gütern aus China auf dem See- und Luftweg
  • Die wettbewerbsfähige Versandfracht
  • Professionelle Papierarbeit
  • Gefahrgutdeklaration
  • Professioneller Inlandstransportservice
  • Versand von Tankcontainern
  • Die beste Versandlösung
  • Vermittlung in China
  • Ladeservice im Lager
  • Sendungsverfolgung rechtzeitig
  • Online-Support rund um die Uhr

Versand gefährlicher Güter aus China – Der vollständige FAQ-Leitfaden

Es gibt viele nützliche Substanzen und Materialien, die der Menschheit helfen und gleichzeitig negative körperliche Schäden verursachen können.

Solche Produkte werden als Gefahrgut bezeichnet.

Der Versand von Gefahrgut ist aufgrund der besonderen Eigenschaften dieser Stoffe ein komplizierter Vorgang.

Dieser Leitfaden hilft Ihnen, sich mit allen Nuancen vertraut zu machen, die mit dem Versand gefährlicher Güter aus China verbunden sind.

Gefahrgut versenden

Welche Güter können als gefährlich gelten?

Als Gefahrgut gelten Stoffe, die:

  • brennbar;
  • ätzend;
  • oxidierend;
  • explosiv;
  • brennbar;
  • wasserreaktiv.

Gefahrgüter können aufgrund ihrer Eigenschaften Explosionen, Brände, schwere Verletzungen und Sachschäden bis hin zum Tod verursachen.

Aus diesem Grund wird der Transport solcher Substanzen von verschiedenen staatlichen Stellen kontrolliert.

Was sind die internationalen Gefahrgutklassen?

Es gibt verschiedene Überlegungen, was genau als zu betrachten ist Gefahrgut.

Es bestand jedoch ein großer Bedarf, ein einheitliches System für den internationalen Einsatz einzuführen.

Und ein solches System wurde von den Vereinten Nationen geschaffen: Das global harmonisierte System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) ersetzte verschiedene Gefahrgutklassifizierungen, die zuvor weltweit verwendet wurden.

Nach diesem Gesetz können gefährliche Güter klassifiziert werden nach:

#1. Physische Gefahr:

  1. Sprengstoffe (Feuerwerk, TNT, Nitroglycerin).
  2. Gase (Acetylen, Wasserstoff, Propan, Neon).
  3. Brennbare Flüssigkeiten (Benzin, Aceton, Kerosin und Diesel).
  4. Brennbare Feststoffe (Nitrocellulose, Streichhölzer, Natrium, Calcium, Kalium).
  5. Selbstzersetzliche Stoffe (thermisch instabile Feststoffe, die auch ohne Beteiligung von Sauerstoff einer stark exothermen thermischen Zersetzung unterliegen).
  6. Pyrophore Stoffe (selbstentzündliche Stoffe sind solche Feststoffe oder Flüssigkeiten, die sich bereits in kleinen Mengen innerhalb von fünf Minuten nach Kontakt mit Luft entzünden können).
  7. Selbsterhitzungsfähige Stoffe (sind solche, die durch Reaktion mit Luft und ohne Energiezufuhr dazu neigen, sich selbst zu erhitzen).
  8. Oxidationsmittel und organische Peroxide (Benzoylperoxide, Cumolhydroperoxid, Calciumhypochlorit, Ammoniumnitrat).
  9. Radioaktive Stoffe (Uran, Plutonium).
  10. Ätzende Stoffe (Schwefelsäure, Salzsäure, Kaliumhydroxid, Natriumhydroxid).
  11. Gefährliche Güter, die in die vorherigen Klassen eingeordnet werden können (z. B. selbstaufblasende Rettungsinseln, Asbest, Trockeneis, Gasgeneratoren für Airbags).

Hinweis: Die oben genannten Beispiele sind nicht die einzigen Produkte in diesen Klassen. Sie wurden zum besseren Verständnis des Themas hinzugefügt. 

#2. Gefahr für die menschliche Gesundheit:

  1. Akute Toxizität.
  2. Hautkorrosion.
  3. Hautreizung.
  4. Schwere Augenschäden.
  5. Augen Irritation.
  6. Atemwegssensibilisator.
  7. Hautsensibilisator.
  8. Keimzell-Mutagenität.
  9. Karzinogenität bedeutet.
  10. Reproduktionstoxizität.
  11. Spezifische Zielorgantoxizität.
  12. Aspirationsgefahr.

#3. Gefahr für die Umwelt:

  1. Akute aquatische Toxizität.
  2. Chronische aquatische Toxizität.

UN Code für gefährliche Güter erklärt

Was ist ein Gefahrgutagent?

Der Gefahrgutagent ist ein Spezialist, der im Bereich des Gefahrguttransports tätig ist.

Eine solche Person/Firma kann Ihnen bei der Vorbereitung behilflich sein Dokumentation foder Lieferung u Zollfreigabe, sowie Abwicklungs- und Lagerdienste durchführen.

Das Bansar-Personal verfügt über geschulte Agenten, um Ihnen den Umgang mit gefährlichen Materialien und Waren zu erleichtern.

Sind gefährliche und gefährliche Produkte dasselbe?

Einige Länder (wie Australien) unterscheiden zwischen gefährlichen und gefährlichen Produkten.

Im internationalen Handel sind Gefahrgut und Gefahrgut jedoch praktisch gleichbedeutend.

Was bedeutet Gefahrstoff?

Hazmat ist die Abkürzung für das gefährliche Material; Es wird verwendet, um gefährliche Materialien beim Versand zu kennzeichnen.

Eine weitere weit verbreitete Bezeichnung ist „Hazchem“ (gefährliche Chemikalien), die in Großbritannien, Australien, Indien, Malaysia und Neuseeland verwendet wird.

Was ist der Zweck der Klassifizierung gefährlicher Güter?

Alle Gefahrgüter im GHS und anderen Rechtsakten werden nach den spezifischen chemischen Eigenschaften eingeteilt, die Risiken hervorrufen.

Der Hauptzweck einer solchen Klassifizierung besteht also darin, verschiedene Waren in Klassen einzuteilen, damit Verlader leicht erkennen können, welche Art von Risiko entsteht und wie sie vermieden werden können.

Welche besonderen Dokumente werden für den Versand von Gefahrgut aus China benötigt?

Normalerweise benötigen Sie für den Versand gefährlicher Güter und Materialien möglicherweise die folgenden Dokumente:

# 1. Gefahrgutmanifest/-liste (ein Dokument, das die Mengen und den Standort aller gefährlichen Güter beschreibt).

# 2. Gefahrgutdeklaration (ein Dokument des Lieferanten, aus dem hervorgeht, dass gefährliche Produkte angemessen klassifiziert und verpackt sind).

# 3. Containerverpackungszertifikat (ein Dokument der Person, die den Container verpackt, dass dies in Übereinstimmung mit internationalen Sicherheitsvorschriften erfolgt ist).

# 4. Das IATA-Formular (die Shipper's Declaration for Dangerous Goods ist für Lufttransporte erforderlich. Für Seetransporte gibt es eine andere Version des Formulars).

Was ist eine Umverpackung bei Gefahrgut?

Eine Umverpackung ist ein Konzept, das im Hazardous Materials Regulations Act erwähnt wird, der von der US-Regierung herausgegeben wurde.

Overpack ist eine Hülle, die verwendet wird, um Schutz oder Bequemlichkeit beim Umgang mit gefährlichen Gütern zu bieten oder dies zu versuchen mehrere Pakete konsolidieren solcher Produkte.

In der Praxis handelt es sich bei Umverpackungen meist nur um einfache eingeschweißte Paletten oder Pakete, die in eine Kiste oder Kiste gelegt werden.

Fass mit gefährlichen Stoffen

Welche Gesetze regeln den Transport gefährlicher Güter?

Wir haben bereits erwähnt, dass das Global Harmonisierte System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) der weltweit verwendete internationale Standard ist.

Es wurde von folgenden Ländern übernommen:

  1. Australien.
  2. Brasilien.
  3. Kanada.
  4. China.
  5. Kolumbien.
  6. Europa.
  7. Japan.
  8. Korea.
  9. Malaysia.
  10. Mexiko.
  11. Pakistan.
  12. Die Phillipinen.
  13. Russische Föderation.
  14. Taiwan.
  15. Thailand.
  16. Truthahn.
  17. Die Vereinigten Staaten.
  18. Uruguay.
  19. Vietnam.

Der Prozess des Versands gefährlicher Güter wird in Abschnitt 2.7 der IATA-Vorschriften (International Air Transport Association) behandelt.

Der Transport solcher Produkte innerhalb von Ländern (was offensichtlich ein Teil des internationalen Handels ist) wird jedoch häufig durch innerstaatliche Gesetze und Gesetze geregelt.

In den USA wird beispielsweise der Transport gefährlicher Güter durch den Hazardous Materials Transportation Act geregelt.

Der größte Teil der Europäischen Union verwendet Richtlinien der Organisationen der Vereinten Nationen, wie die Richtlinie zur Beschränkung gefährlicher Stoffe und die REACH-Standards.

Schließlich ist der Transport gefährlicher Güter in China durch verschiedene Bestimmungen geregelt (z. B. „Bestimmungen zur Überwachung und Verwaltung der Transportsicherheit von gefährlichen Gütern im Eisenbahnverkehr“, „Bestimmungen zur Verwaltung des Straßentransports gefährlicher Güter“ usw.).

Hinweis: Listen und Klassifizierungen gefährlicher Güter ändern sich im Laufe der Zeit, da regelmäßig neue Stoffe erfunden werden. Beispielsweise überprüft die britische Regierung ihre Liste gefährlicher Güter alle zwei Jahre.

Was ist das beste Transportmittel, um gefährliche Güter zu versenden?

Sie können Gefahrgut mit allen Verkehrsträgern versenden.

Aufgrund der komplizierten Vorschriften und der Unsicherheit dieses Transports ist der Luftmodus jedoch möglicherweise der am stärksten eingeschränkte Typ.

Was ist eine Verpackungsgruppe? Wie hängt es mit dem Versand gefährlicher Güter aus China zusammen?

Verpackungsgruppen werden verwendet, um den Grad der Schutzverpackung zu bestimmen, der für gefährliche Güter während des Transports erforderlich ist.

Insgesamt gibt es drei Verpackungsgruppen:

  1. Gruppe 1 enthält Güter mit großer Gefahr, daher ist die am besten schützende Verpackung erforderlich.
  2. Gruppe 2 ist für Güter mit mittlerer Gefahr.
  3. Gruppe 3 dient zum Schutz von Gütern mit geringer Gefahr.

Hinweis: Pakete der Gruppe 2 & 3 können auf dem Fahrzeug oder im Container kombiniert werden.

Befinden sich die Versandstücke der Gruppe 1 jedoch auf dem Schiff oder im Container, ist die Kombination verschiedener Gefahrgutklassen strengstens verboten.

Haben alle Gefahrgüter eine Verpackungsgruppennummer?

Nicht alle Gefahrgutarten und -klassen erhalten eine eigene Verpackungsgruppe.

Sprengstoffe und Gase (Gefahrgut erster und zweiter Klasse) haben überhaupt keine Verpackungsgruppe.

Die Anweisungen zur Verpackung solcher Gefahrstoffe finden Sie in den separaten Gesetzen.

So schreibt beispielsweise der US Electronic Code of Federal Regulations vor, dass Sie mit allen Mitteln sicherstellen müssen, dass sich der explosive Stoff während des Transports nicht in der Umverpackung lösen kann.

Die überwiegende Mehrheit der Gefahrgüter hat jedoch die Verpackungsgruppe.

Dies erleichtert den Verladern die Arbeit erheblich, da sie genau wissen, wie verschiedene Gefahrstoffe verpackt werden müssen.

Gefahrstoffbehälter

Können Sie Gefahrgut mit UPS versenden?

Ja, UPS bietet seinen Kunden den Versand von Gefahrgut an.

UPS unterstützt Gefahrgutdienste in den folgenden Ländern:

Nordamerika (Vereinigte Staaten, Kanada, Dominikanische Republik und Puerto Rico).

Europa (Andorra, Österreich, Belgien, Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Slowenien, Spanien, Schweden , Schweiz, Türkei, Vereinigtes Königreich, Ukraine und Vatikanstadt).

Asien (Hongkong, Japan, Malaysia, Philippinen, Singapur, Südkorea und Taiwan).

Um diesen UPS-Service nutzen zu können, müssen Sie als Kunde registriert sein und alle behördlichen Auflagen und Variationen der UPS-Spediteure erfüllen.

Hinweis: UPS wendet bei der Bereitstellung von Gefahrgut-Versanddiensten internationale Praktiken und US-Inlandsgesetze an.

Welche Art von Verpackung wird beim Versand von Gefahrgut verwendet?

Handelsgesetze haben keine klaren Richtlinien über die Art der Verpackung, die für gefährliche Güter verwendet werden sollte (z. B. bestimmte Kartons, Paletten usw.).

Es gibt jedoch noch einige Empfehlungen, die von Verladern verwendet werden können, um Probleme mit Gefahrstoffen zu vermeiden:

  • Sie müssen die qualitativ hochwertigste Verpackung verwenden, die dem Be- und Entladen und anderen Bedingungen standhalten kann, die der gewählten Transportart eigen sind;
  • Verpackungen müssen so konstruiert sein, dass ein Verlust des Inhalts verhindert wird;
  • Verpackungen müssen nach Herstellerangaben aufgebaut und verstärkt werden;
  • gefährliche Materialien können nicht außerhalb der Verpackung gelangen;
  • das Material der Verpackung, einschließlich Absorptions- und Polstermaterial, muss mit den inneren gefährlichen Materialien kompatibel sein;
  • Flüssige Materialien müssen zusätzlich mit einem Verschluss (z. B. Klebeband, Reibungsmanschetten) geschützt oder in eine auslaufsichere Auskleidung gegeben werden;
  • Sie müssen beim Transport gefährlicher Flüssigkeiten zusätzlichen Platz in der Verpackung vorsehen;
  • Verpackungen dürfen nicht aus Materialien hergestellt werden, die aufgrund der Transportbedingungen erweicht, spröde oder durchlässig zu sein scheinen;
  • Verpackung und zusätzliches Gehäuse müssen extremen Temperaturen und Vibrationen standhalten können;
  • Verpackungen für Flüssigkeiten müssen einem Innendruck ohne Leckage standhalten;
  • Handelt es sich um gefährliche Feststoffe, die flüssig werden können, muss das Versandstück in der Lage sein, solche Stoffe in beiden Zuständen aufzunehmen;
  • Verpackungen dürfen keine Reibungswärme erzeugen;
  • bei einigen gefährlichen Materialien müssen Sie für eine Entlüftung sorgen (z. B. beim Versand von Trockeneis);
  • jedes Paket muss ausreichend Platz haben, um alle erforderlichen Etiketten und Markierungen aufzunehmen;
  • Wenn Sie Nasseis verwenden, um die Temperatur zu kontrollieren, muss die Unversehrtheit der Verpackung die ganze Zeit über sicher bleiben;
  • Verpackungen zum Transport von Flüssigkeiten müssen Dichtheitsprüfungen unterzogen werden.

Kann ich gefährliche und ungefährliche Güter zusammen versenden?

Ja, es ist ziemlich oft eine Situation.

Es gibt jedoch einige Regeln, die Sie bei der Konsolidierung von gefährlichen und ungefährlichen Paketen beachten müssen.

Das erste, was Sie wissen sollten, ist, wie Ihr Gefahrgut beim Versand mit ungefährlichen Produkten reagieren kann.

Sie müssen sicher sein, dass Gefahrgut weder durch Reißen noch durch Temperatur- und Druckschwankungen beeinträchtigt wird.

Normalerweise wird die Konsolidierung solcher Frachten von Spezialagenten durchgeführt, die über Lizenzen und Kenntnisse mit Gefahrstoffen sowie deren Eigenschaften verfügen.

Bansar hat Mitarbeiter, die eine Überschulung bestanden haben und über alle erforderlichen Genehmigungen für den Umgang mit gefährlichen Gütern verfügen.

Gefährliche Ladung

Was gilt als Gefahrgutversand in begrenzter/freigestellter Menge?

Einige gefährliche Güter, die in kleinen Mengen (begrenzte Menge) oder sehr kleinen Mengen (freigestellte Menge) verpackt sind, stellen ein geringeres Risiko während des Transports dar.

Diese Fracht kann als weniger gefährlich eingestuft werden und durchläuft nicht den strengen Verpackungsprozess.

Dies könnte viel Geld für Sie sparen.

Dennoch gibt es auch beim Versand von Waren in begrenzten/ausgenommenen Mengen einige Regeln:

Begrenzte Mengen

  1. Alle Produkte müssen in kleinen Behältern oder Flaschen transportiert und dann zusammen in Kartons oder auf eingeschweißten Schalen verpackt werden.
  2. Verpackungen müssen einen bestimmten Testprozess durchlaufen, der nicht so streng ist wie bei UN-zugelassenen Verpackungen.
  3. Das maximale Bruttogewicht eines Pakets beträgt 30 kg (66 lbs) für Kartons oder 20 kg (44 lbs) für eingeschrumpfte Trays.
  4. Außenverpackungen müssen begrenzte Mengen an Kennzeichen und Symbolen für Gefahrstoffe enthalten.

Freigestellte Mengen

  1. Gefahrgutsymbole sind nicht erforderlich.
  2. Pakete müssen einen Fall- und Stapeltest durchlaufen.
  3. Die Gesamtzahl der auf einer Beförderungseinheit beförderten Packstücke darf 1000 Stück nicht überschreiten.
  4. Die äußere Verpackung muss das Zeichen der freigestellten Menge enthalten.

Bitte beachten Sie, dass alle Packstücke auch ordnungsgemäß gekennzeichnet und beschriftet sein müssen.

Welcher Zusammenhang besteht zwischen den Technischen Anweisungen der ICAO und den Gefahrgutvorschriften der IATA?

Der internationale Transport gefährlicher Güter auf dem Luftweg wird durch die International geregelt Organisation der Zivilluftfahrt (ICAO) Technische Anweisungen und die Internationaler Luftverkehrsverband (IATA) Gefahrgutvorschriften (DGR).

Interessanter Fakt: Diese Hinweise und Vorschriften sind kostenpflichtig.

Was sind die wichtigsten Regeln beim Versand von Gefahrgut in die USA?

In den USA ist es möglich, gefährliche Güter in kleinen Mengen zu versenden.

Solche Pakete gelten als Ausnahmen von Grundregeln, die DOT (Department Of Transportation) und USPS-Anforderungen für gefährliche Güter enthalten.

Ausländische Parteien sollten ihre nationalen Gefahrgutvorschriften konsultieren, um sicherzustellen, dass ihre Fracht die Vorschriften einhält, bevor sie in die USA transportiert wird.

In den meisten Fällen bedeutet dies die Verwendung von IATA-Anweisungen, die zuvor in dieser FAQ erwähnt wurden.

Nachfolgend sind die wichtigen relevanten Punkte aus den DOT- und USPS-Vorschriften aufgeführt:

  1. Kleine Mengen gefährlicher Güter können versendet werden durch:
  • der United States Postal Service per Lufttransport;
  • Landtransport als Standard- oder Paketpost;
  • von einem der drei großen Kurierunternehmen (FedEx, UPS und DHL).
  1. Gefährliche Güter der dritten Klasse (alle Verpackungsgruppen) sind zulässig (Ethanol und Isopropanol).
  2. Die Höchstmenge gefährlicher Güter pro Behälter darf 30 ml für akzeptable Flüssigkeiten (wie oben) nicht überschreiten.

Ein solcher Behälter kann nicht voll gefüllt werden.

Abnehmbare Abdeckungen auf solchen Verpackungen müssen mit Draht, Klebeband oder anderen akzeptablen Mitteln an Ort und Stelle gehalten werden.

  1. Mehrere Behälter müssen in einer sicher verschlossenen Sekundärverpackung platziert werden.
  2. Saugfähige Mittel (die nicht mit Ihrem Gefahrgut reagieren können) müssen jeden Innenbehälter umgeben.
  3. Mehrere Verpackungen müssen in einer stabilen Kiste untergebracht werden, die Fall- und Druckbelastungstests ohne Bruch oder Leckage standhält.

Beim Falltest wird die Kiste oben, unten, an der langen und kurzen Seite aus 1.8 m (5.9 Fuß) frei auf eine feste, unnachgiebige Oberfläche fallen gelassen.

Bei der Durchführung eines Druckbelastungstests werden Kisten 3 Stunden lang bis zu einer Höhe von nicht weniger als 10 m (24 Fuß) gestapelt.

  1. Die Bruttomasse eines solchen Kartons (Pakets) darf 29 kg (64 Pfund) nicht überschreiten.

Kanister mit gefährlicher Flüssigkeit

Was sind die wichtigsten Regeln beim Versand gefährlicher Güter nach Großbritannien?

Beim Versand von Gefahrgütern im Vereinigten Königreich mit dem Flugzeug, werden die international vereinbarten Regeln der International Air Transport Association (IATA) angewendet.

Dies sind insbesondere internationale Gefahrgutvorschriften.

Wer Gefahrgut für Flugzeuge verpackt, muss einen speziellen Schulungsprozess durchlaufen.

Beim Versand gefährlicher Güter im Vereinigten Königreich auf der Straße gelten andere international vereinbarte Vorschriften.

Die britische Regierung wendet in diesem Fall die ADR-Vorschriften an (ADR ist eine Abkürzung für Europäisches Abkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße).

Wenn Sie schließlich versuchen, gefährliche Güter im Vereinigten Königreich auf dem Seeweg zu versenden, müssen Sie eine bestimmte Meldung für alle gefährlichen Materialien ausfüllen, die Sie bewegen.

Der International Maritime Dangerous Goods (IMDG)-Code und der Leitfaden der Maritime and Coastguard Agency zum Transport gefährlicher Güter auf dem Seeweg.

Hinweis: Wenn Sie einige der oben genannten Regeln nicht erfüllen, können Sie wegen Verstoßes gegen sie mit einer Geldstrafe belegt werden.

Sie können strafrechtlich verfolgt werden und mit einer hohen Geld- und Gefängnisstrafe rechnen, wenn Sie beispielsweise tierische Nebenprodukte auf unsichere Weise transportieren.

Was ist DG-Verpackung?

DG ist einfach eine Abkürzung für Gefahrgut.

Benötigt mein Spediteur eine spezielle Lizenz zum Transport von Gefahrgütern?

Genau!

In den allermeisten Ländern müssen Verlader und Spediteure einen groben Schulungsprozess durchlaufen, um die Lizenz (Zertifikat) zu erhalten, die bestätigt, dass sie in der Lage sind, mit gefährlichen Gütern umzugehen.

In einigen Fällen müssen Reedereien zusätzliche Lizenzen erwerben, wie zum Beispiel:

  1. Die Zulassungsbescheinigung für den Transport gefährlicher Güter. Ein solches Zertifikat kann erforderlich sein, um nachzuweisen, dass bestimmte Fahrzeuge (Schiffe, Flugzeuge) mit gefährlicher Fracht umgehen können.
  2. Fahrerschulungszertifikate (für LKW-Speditionen). Fahrer müssen gefährliche Fracht kennen, um die Lieferung ohne Zwischenfälle durchführen zu können.
  3. Erbringt die Reederei auch Lagerdienstleistungen, muss sie dafür Lizenzen einholen Lagerbetreiber.

Gilt Parfüm als Gefahrstoff?

Da Parfüm eine gewisse Menge Ethylalkohol enthält, gelten sie als brennbare Flüssigkeit (dritte Gefahrenklasse im GHS).

Gilt Nagellack als Gefahrgut?

Der größte Teil von Nagellacken enthält giftige und gefährliche Flüssigkeiten, die sie brennbar machen.

Nagellacke werden in die dritte Gefahrgutklasse (brennbare Flüssigkeiten) eingeordnet.

Ist Farbe ein Gefahrgut?

Farbe kann auch als gefährliches Produkt betrachtet werden.

Praktisch alle Farben in Aerosolform sind wegen des als Treibmittel in der Dose verwendeten Druckgases Gefahrstoffe.

Farben auf Wasserbasis sind nicht brennbar, können jedoch Korrosion durch Säuren oder Laugen verursachen.

Bestimmte Farben auf Ölbasis können in der Nähe der Feuerquelle leicht entflammbar sein.

Gelten Streichhölzer als Gefahrgut?

Ja, Streichhölzer und Streichholzschachteln werden als brennbare Feststoffe eingestuft.

Der Grund dafür ist die Fähigkeit, in der Nähe des Brandherdes leicht entflammbar zu werden.

Pakete müssen auf der Adressseite mit der Warngrafik ORM D (auf dem Foto unten) gekennzeichnet werden.

Was sind die wichtigsten Regeln beim Versand gefährlicher Güter nach Großbritannien?  Beim Versand gefährlicher Güter im Vereinigten Königreich auf dem Luftweg gelten die international vereinbarten Regeln der International Air Transport Association (IATA).  Dies sind insbesondere internationale Gefahrgutvorschriften.  Wer Gefahrgut für Flugzeuge verpackt, muss einen speziellen Schulungsprozess durchlaufen.  Beim Versand gefährlicher Güter im Vereinigten Königreich auf der Straße gelten andere international vereinbarte Vorschriften.  Die britische Regierung wendet in diesem Fall die ADR-Vorschriften an (ADR ist eine Abkürzung für Europäisches Abkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße).  Wenn Sie schließlich versuchen, gefährliche Güter im Vereinigten Königreich auf dem Seeweg zu versenden, müssen Sie eine bestimmte Meldung für alle gefährlichen Materialien ausfüllen, die Sie bewegen.  Der International Maritime Dangerous Goods (IMDG)-Code und der Leitfaden der Maritime and Coastguard Agency zum Transport gefährlicher Güter auf dem Seeweg.  Hinweis: Wenn Sie einige der oben genannten Regeln nicht erfüllen, können Sie wegen Verstoßes gegen sie mit einer Geldstrafe belegt werden.  Sie können strafrechtlich verfolgt werden und mit einer hohen Geld- und Gefängnisstrafe rechnen, wenn Sie beispielsweise tierische Nebenprodukte auf unsichere Weise transportieren.  Was ist DG-Verpackung?  DG ist einfach eine Abkürzung für Gefahrgut.  Benötigt mein Spediteur eine spezielle Lizenz zum Transport von Gefahrgütern?  Genau!  In den allermeisten Ländern müssen Verlader und Spediteure einen groben Schulungsprozess durchlaufen, um die Lizenz (Zertifikat) zu erhalten, die bestätigt, dass sie in der Lage sind, mit gefährlichen Gütern umzugehen.  In einigen Fällen müssen Reedereien zusätzliche Genehmigungen erlangen, wie z. B.: Die Gefahrguttransport-Zulassungsbescheinigung.  Ein solches Zertifikat kann erforderlich sein, um nachzuweisen, dass bestimmte Fahrzeuge (Schiffe, Flugzeuge) mit gefährlicher Fracht umgehen können.  Fahrerschulungszertifikate (für LKW-Speditionen).  Fahrer müssen gefährliche Fracht kennen, um die Lieferung ohne Zwischenfälle durchführen zu können.  Wenn die Reederei auch Lagerdienstleistungen erbringt, muss sie Lizenzen für ihre Lagerbetreiber einholen.  Gilt Parfüm als Gefahrstoff?  Da Parfüm eine gewisse Menge Ethylalkohol enthält, gelten sie als brennbare Flüssigkeit (dritte Gefahrenklasse im GHS).  Gilt Nagellack als Gefahrgut?  Der größte Teil von Nagellacken enthält giftige und gefährliche Flüssigkeiten, die sie brennbar machen.  Nagellacke werden in die dritte Gefahrgutklasse (brennbare Flüssigkeiten) eingeordnet.  Ist Farbe ein Gefahrgut?  Farbe kann auch als gefährliches Produkt betrachtet werden.  Praktisch alle Farben in Aerosolform sind wegen des als Treibmittel in der Dose verwendeten Druckgases Gefahrstoffe.  Farben auf Wasserbasis sind nicht brennbar, können jedoch Korrosion durch Säuren oder Laugen verursachen.  Bestimmte Farben auf Ölbasis können in der Nähe der Feuerquelle leicht entflammbar sein.  Gelten Streichhölzer als Gefahrgut?  Ja, Streichhölzer und Streichholzschachteln werden als brennbare Feststoffe eingestuft.  Der Grund dafür ist die Fähigkeit, in der Nähe des Brandherdes leicht entflammbar zu werden.

Welche anderen beliebten Produkte könnten als Gefahrgut angesehen werden?

In der Praxis gibt es viele Dinge, die wir im Alltag verwenden, ohne zu wissen, dass es sich bei diesen Produkten tatsächlich um Gefahrstoffe handelt.

Hier ist die unvollständige Liste von Beispielen:

  • Motor- und Reifenpflege;
  • Blei-Säure-Batterien;
  • Auto-Airbags;
  • Babypflege und Hautpflege;
  • antibakterielle Produkte;
  • Spray-Deodorants;
  • Haarspray, Haarfarben, Farbstoffe;
  • Zeitschriften mit Mustern von Schönheitsprodukten;
  • Powerbanks;
  • Handys;
  • Ladegeräte und Batterien;
  • Grills;
  • Schädlings- und Insektenbekämpfung;
  • Produkte für Haustiere;
  • Batteriebetriebenes Spielzeug;
  • Bausätze für Kinder;
  • kabelloses und Bluetooth-Headset;
  • Gamepads.;

Versendet FedEx Gefahrgut?

In der Praxis nimmt die überwiegende Mehrheit der FedEx-Versandzentren keine Gefahrgutsendungen an, mit Ausnahme von zulässigen Lithiumbatterien gemäß IATA Section II.

Lesen Sie bitte dieser Leitfaden wenn Sie mehr über die Versandbedingungen für Gefahrgut von FedEx erfahren möchten.

https://youtu.be/mdw1T7jF_Jg

Gefahrgutversand aus China

Ich weiß, dass Sie gerne wissen möchten, wie Gefahrgut aus China versandt wird.

Wenn ja, dann sind Sie hier genau richtig.

Ich werde Sie mit allen Details anleiten, die Sie beim Versand gefährlicher Güter aus China wissen müssen.

Zu diesen Details gehören die Klassifizierung von Gefahrgütern sowie die Kennzeichnung und Verpackung dieser Güter.

Guck mal.

Gefahrgut versenden

Gefahrgut versenden

Was sind Gefahrgüter?

Gefahrgut bezieht sich auf alle Güter, die gefährliche Eigenschaften haben.

Ohne sachgemäße Handhabung dieser Waren kann es zu Unfällen für Sie, die Umwelt oder diejenigen kommen, die die Waren versenden.

Unfälle, die durch gefährliche Güter verursacht werden, können von geringfügigen Unfällen bis hin zu tödlichen Unfällen reichen.

Sie können zum Beispiel dazu führen:

  • Verbrannte Haut
  • Explosionen
  • Giftige Gase entweichen in die Umwelt
  • Wasserverschmutzung bei Verschütten

Diese Güter können entweder Feststoffe, Flüssigkeiten oder sogar Gase sein.

Sie können auch farbig, transparent oder geruchlos sein oder riechen.

Sie müssen daher während des gesamten Versandzeitraums für eine ordnungsgemäße Handhabung und Kennzeichnung dieser Waren sorgen.

Die Verantwortung für die Sicherstellung der Konformität mit diesen Kennzeichnungs- und Verpackungsanforderungen liegt ausschließlich bei Ihnen.

Oder die Verantwortung liegt bei einer Partei, die Sie für den Versand Ihrer Waren aus China benennen.

Klassifizierung gefährlicher Güter beim Versand aus China

Generell kann man klassifizieren Gefahrgut je nach den Eigenschaften der von ihnen hergestellten Chemikalie in verschiedene Gruppen eingeteilt.

Daher müssen diese Klassen von Gefahrgütern vorher verstanden werden Import aus China.

Das Verständnis der Klassen wird Ihnen dabei helfen, eine bestimmte Klasse zu kennen, in der Ihre gefährlichen Güter liegen.

Sie werden auch in der Lage sein, die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu kennen, die während des Versands aus China zu treffen sind.

Hier ist ein Blick auf diese Klassen.

· Kategorie I

Kategorie eins bezieht sich auf Güter, die aufgrund hoher Temperatur, Druck oder Gas umweltgefährdend sein können.

Das Eintreten dieser Bedingungen beruht auf chemischen Reaktionen, die an der Ware als Folge äußerer Faktoren auftreten.

Diese Faktoren können Hitze, Reibung oder ein Stoß sein.

Kategorie eins der gefährlichen Güter enthält vier Klassen, in die Ihre Güter fallen können.

Sprengstoffe

Sprengstoffe

Die erste Klasse bezieht sich auf Waren, die eine Massenexplosionsgefahr haben.

Die zweite Klasse bezieht sich auf Waren, die eine Projektionsgefahr aufweisen.

Sie haben jedoch keine großflächige Explosionsgefahr.

Die dritte Klasse bezieht sich auf Waren, die eine Feuergefahr und entweder eine minimale Explosionsgefahr oder eine minimale Projektionsgefahr oder beides haben.

Diesen Gütern fehlt jedoch eine Massenexplosionsgefahr. Waren dieser Kategorie sind hauptsächlich Sprengstoffe.

· Kategorie II

Kategorie zwei enthält hauptsächlich Gase.

In dieser Perspektive beziehen sich Gase auf alle Substanzen, deren Dampfdruck höher als 300 kPa bei 50 ° C ist.

Es können auch Stoffe sein, die bei 20 °C vollständig vergasen und einen Normdruck von 101.3 kPa haben.

In dieser Kategorie können Sie drei Warenklassen haben.

Die erste Klasse bezieht sich auf brennbare Gase, die Sie leicht entzünden können und die brennen.

Gefahrgutkategorie II

Gefahrgutkategorie II – Foto mit freundlicher Genehmigung: Croner-i

Die zweite Klasse bezieht sich auf Gase, die nicht brennbar sind.

Ungiftig und nicht ätzend.

Die letzte Klasse umfasst Gase, die giftig sind.

· Kategorie III

Die dritte Kategorie gefährlicher Güter sind flüssige desensibilisierte Sprengstoffe und brennbare Flüssigkeiten.

Brennbare Flüssigkeiten beziehen sich auf Flüssigkeiten oder Flüssigkeitsgemische, die an Stellen, an denen der Flammpunkt 60 °C nicht überschreitet, brennbare Dämpfe freisetzen.

Kategorie 3

Kategorie III

Sie können auch Flüssigkeiten sein, die brennbare Suspensionen wie Farben enthalten.

Andererseits beziehen sich flüssige desensibilisierte Sprengstoffe auf Sprengstoffe, die in flüssigen Substanzen suspendiert sind.

Dadurch entsteht ein gleichmäßiges Flüssigkeitsgemisch, das die explosiven Eigenschaften unterdrückt.

Unter dieser Kategorie können Sie je nach Gefährlichkeitsgrad Ihrer Ware drei verschiedene Verpackungsgruppen haben.

· Kategorie IV

Kategorie vier besteht aus Stoffen, die unter normalen Umständen brennbar sind und als solche einen Brand verursachen können.

Einzige Ausnahme sind die Stoffe, die sie als Sprengstoffe einstufen.

Kategorie IV

Kategorie IV

Unter dieser Kategorie gibt es drei Abteilungen.

Der erste befasst sich mit brennbaren Feststoffen, die sich entzünden, wenn sie Reibung oder Hitze ausgesetzt sind, die während der Herstellung zurückbleibt.

Die zweite besteht aus Substanzen, die sich selbst entzünden können, wenn Sie sie der Luft aussetzen.

Die dritte Klasse schließlich umfasst Elemente, die bei Kontakt mit Wasser brennbare Gase freisetzen.

· Kategorie V.

Gefahrgut der Kategorie fünf sind Güter, die nicht brennen.

Diese Güter geben jedoch während des Versandvorgangs Wärme oder Sauerstoff ab.

Es ist diese Hitze, die andere Materialien zum Brennen bringen kann.

Waren dieser Kategorie sind als oxidierende Substanzen bekannt und haben drei Unterteilungen.

Kategorie V.

Kategorie V.

Die erste Abteilung befasst sich mit Stoffen, die Sauerstoff produzieren, der zur Verbrennung anderer Materialien beiträgt.

Die zweite Abteilung besteht aus Inhalten, die Sauerstoffperoxid enthalten, das leicht Sauerstoff abgibt.

Dieser Sauerstoff kann für die Zersetzung, Reibung oder Zersetzung anderer Materialien verantwortlich sein.

· Kategorie VI

Unter dieser Warengruppe gibt es zwei Warengruppen.

Die erste Klasse bezieht sich auf giftige Substanzen, die beim Verschlucken, Einatmen oder Hautkontakt zu schweren Verletzungen oder sogar zum Tod führen können.

Kategorie VI

Kategorie VI

Die zweite Abteilung bezieht sich auf infektiöse Substanzen, die einen pathogenen Inhalt haben.

Diese Krankheitserreger können schwere Infektionen bei Tieren oder Menschen verursachen.

· Kategorie VII

Kategorie sieben umfasst alle Stoffe, die radioaktive Inhaltsstoffe haben.

Radioaktive Elemente beziehen sich auf Materialien, die verschiedene Arten von Strahlung abgeben können.

Kategorie VII

 Kategorie VII

Radioaktive Gehalte in diesen Stoffen übersteigen die von den UN-Empfehlungen vorgegebenen Werte.

Ein Beispiel für eine Sendung mit radioaktivem Material ist eine Nuklearladung.

· Kategorie VIII

Kategorie acht gehört zu der Ladung, die Sie aus China verschiffen können und die ätzende Stoffe enthält.

Solche Ladungen können entweder flüssig oder fest sein und die Haut ernsthaft schädigen.

Kategorie VIII

Kategorie VII

Sie können auch Metalle korrodieren und Kunststoffe zerstören.

Beispiele für solche Ladungen sind Säuren und Laugen.

· Kategorie IX

Kategorie neun umfasst jede Ladung, die Sie keiner der oben genannten Klassen zuordnen können, aber ein potenzielles Risiko für die Umgebung darstellen.

Unterteilungen unter dieser Kategorie bestehen aus den folgenden.

Kategorie IX

Kategorie IX

Erstens sind es Ladungen, die Sie nicht in die oben genannten Klassen einordnen können, aber es gibt Hinweise auf das potenzielle Risiko.

Zweitens handelt es sich um flüssige Ladungen, deren Temperatur beim Versand aus China auf ≥ 100 ℃ gehalten wird.

Alternativ kann es sich auch um feste Fracht handeln, die Sie beim Versand aus China auf ≥240℃ halten.

Die dritte Abteilung bezieht sich auf jede Fracht, die durch MARPOL 73/78 Anhang III geregelt wird.

Hier geht es um Meeresverschmutzung, und Ihr Spediteur muss Sie bei diesen Informationen unterstützen.

Die letzte Abteilung befasst sich mit allen genetisch veränderten Mikroorganismen oder Organismen, die Sie aus China versenden.

Kennzeichnung und Verpackung von Gefahrgutversand aus China

Bevor Sie Ihre Gefahrgüter aus China versenden, müssen Sie sicherstellen, dass die Verpackungs- und Kennzeichnungsstandards eingehalten werden.

Der Versand von Gefahrgütern aus China ist insbesondere nach der Explosion im Hafen von Tianjin stark reguliert.

Daher kann die Nichteinhaltung der Kennzeichnungs- und Verpackungsvorschriften dazu führen, dass der Zoll Ihre Waren beschlagnahmt.

Um dies zu vermeiden, finden Sie hier einen Überblick über die Richtlinien, die Sie beim Verpacken und Etikettieren Ihrer Gefahrgüter in China befolgen müssen.

1) Kennzeichnung von Gefahrgut für den Versand aus China

Wenn es um die Kennzeichnung Ihrer Gefahrgüter aus China geht, gelten die folgenden Kennzeichnungsanforderungen.

Kennzeichnung gefährlicher Güter

Kennzeichnung gefährlicher Güter – Foto mit freundlicher Genehmigung: Chem Safety Pro

· LQs – Begrenzte Mengen

Mit einem solchen Etikett kann der Spediteur Ihre Waren zu entspannten Bedingungen versenden, sofern Sie bestimmte Anforderungen erfüllen.

Dazu gehört auch, dass die Schwelle der Anzahl Ihrer Waren begrenzt ist.

· Kennzeichen für erwartete Menge

Wenn Ihre Waren unterhalb der LQ-Schwelle liegen, müssen Sie dieses Etikett tragen.

Dies hat den Vorteil, dass Ihre Waren von den gelockerten Richtlinien und Regeln profitieren.

Dies bedeutet jedoch immer noch, dass sich gefährliche Güter auf Ihrer Fracht befinden und daher sorgfältig behandelt werden sollte.

· Orientierungspfeile

Gerade beim Versand von Gefahrgut aus China in flüssiger Form sind Orientierungspfeile Pflicht.

Sie müssen diese Etiketten auf der Außenverpackung Ihrer Fracht anbringen, in der sich andere kleinere Verpackungen wie Flaschen mit dem gefährlichen Stoff befinden.

Normalerweise werden sie verwendet, um den oberen Teil der Flaschen auf der Verpackung anzuzeigen.

· Umpacken

Die Verwendung dieses Etiketts ist entscheidend, wenn die Verpackung Ihrer Waren als Beilage dient, die mehr als eine Verpackung enthält.

Er dient somit als Umschlaggerät, das für den Umschlag und die Lagerung Ihrer Waren unerlässlich ist.

Dies verhindert, dass Ihre Waren während des Versands entrechtet werden.

· UN-Nummer

Beim Versand gefährlicher Güter aus China müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Sendung mit einem UN-Nummernetikett versehen ist.

Bei einigen wenigen Waren gibt es jedoch eine Ausnahme, über die Sie Ihr Spediteur vor dem Versand informieren muss.

Die UN-Nummer gibt die Anzahl der Gefahrgüter in Ihrer Sendung an.

Beim Anbringen dieses Etiketts müssen die Buchstaben UN der Menge des gefährlichen Stoffes in der Sendung vorangestellt werden.

Beispielsweise können Sie Ihre Waren als UN 1707 kennzeichnen. 1707 ist die Menge des gefährlichen Stoffes in Ihrer Sendung.

· Etikett für umweltgefährdende Stoffe

Wenn Sie einen gefährlichen Stoff aus China versenden, der die Umwelt schädigen kann, müssen Sie dieses Etikett auf Ihrer Fracht haben.

Die Umwelt kann entweder das Meer, der Boden oder die Luft sein.

Das Etikett sollte auf die Bedrohung hinweisen, die es für die Umwelt darstellt.

Dies hilft denjenigen, die Ihre Fracht abfertigen, während des Abfertigungsprozesses die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

· Etikett „Erstickungsgefahr“.

Die Bedeutung dieses Etiketts besteht darin, die Abfertiger Ihrer Waren, einschließlich des Fahrers, vor dem Risiko zu warnen, das ein Container für Ihre Waren enthält.

Dies ist entscheidend in Situationen, in denen Sie Substanzen wie flüssiges Argon oder festes Kohlendioxid als Kühlmittel im Behälter verwenden.

Bei der Verwendung dieses Etiketts müssen Sie den Stoff mit den Worten „ALS KÜHLMITTEL“ angeben – zum Beispiel UN 1985, FLÜSSIGES ARGON, ALS KÜHLMITTEL.

Anstelle von „AS COOLANT“ können Sie auch die Worte „AS CONDITIONER“ verwenden.

2) Die Verpackung gefährlicher Güter beim Versand aus China

Die Verpackung von Gefahrgütern für den Versand aus China hängt von der Klasse ab, in die Ihre Güter ihrer Art nach fallen.

Gefahrgut verpacken

Gefahrgut verpacken

Außerdem hängt es von den Versandmitteln aus China ab, die Sie verwenden werden.

Denken Sie daran, dass das Hauptziel der ordnungsgemäßen Verpackung Ihrer Gefahrgüter darin besteht, das Entweichen des darin enthaltenen Inhalts zu verhindern.

Um Sie bei der Auswahl des richtigen Verpackungsmaterials zu unterstützen, müssen Sie den Kennzeichnungscode der UN-Spezifikation befolgen.

Dieser Code beschreibt die Art der gefährlichen Güter, die Sie aus China versenden, sowie das erforderliche Verpackungsmaterial.

Es gibt sechs Verpackungsarten, die Sie für Ihr Gefahrgut verwenden können.

Dazu gehören Fässer/Eimer, Fässer, Kanister, Kisten, Säcke und Verbundverpackungen.

Materialien, die Sie für Ihre Verpackung verwenden können, können Stahl, Aluminium, Naturholz, Sperrholz und Faserplatten sein.

Je nach Gefährlichkeit Ihrer Ware können Sie auch Kunststoff und Metall verwenden.

Generell gibt es drei Verpackungsgruppen, die Sie beim Verpacken Ihrer Gefahrgüter verwenden können.

Wir haben Gruppe X, Gruppe Y und Gruppe Z. Die Wahl der zu verwendenden Gruppe hängt von der Kategorie Ihres Gefahrguts ab.

Stellen Sie immer sicher, dass ein qualifizierter Techniker die Verpackung für Sie durchführt.

Stellen Sie außerdem gegebenenfalls sicher, dass Sie das Verpacken in einem offenen Bereich durchführen, um das Auftreten von Risiken zu minimieren.

Dokumentationsprozess für den Versand gefährlicher Güter aus China

Aufgrund der hohen Regulierung kann jeder kleine Fehler, den Sie bei der Vorbereitung und Vorlage der Dokumente machen, zur Beschlagnahme Ihrer Fracht durch den Zoll führen.

Sie müssen daher sicherstellen, dass Sie alle Dokumente bereit haben, um Konflikte mit dem Zoll zu vermeiden.

Versandpapiere für Gefahrgut

Versandpapiere für Gefahrgut

Stellen Sie neben den anderen üblichen Dokumenten, die Sie bei der Zollabfertigung beim Zoll vorlegen müssen, sicher, dass Sie die folgenden Dokumente haben.

· Gefahrgutmanifest

Sie müssen dieses Dokument vor dem Versand gefährlicher Güter aus China vorlegen.

Die Details in diesem Dokument umfassen Containernummer, IMO-Klasse, UN-Nummer, Parkgruppe und untergeordnetes Risiko.

Es enthält auch den Lade- und Löschhafen, den Stauort, die Nettomasse, die Anzahl der Packstücke und das Nettoexplosivgewicht.

· Gefahrgutdeklaration

Dies ist eine Erklärung, die Ihr Versender bezüglich Ihrer gefährlichen Fracht beim Versand aus China abgeben muss.

Der Zweck besteht darin, das Vorhandensein gefährlicher Güter anzuerkennen und diese entsprechend verpackt und klassifiziert zu haben.

· Containerverpackungszertifikat

Das Containerpackzertifikat ist eine Erklärung des qualifizierten Personals, das gefährliche Güter in einen Container verpackt.

Es zeigt an, dass er die Ware entsprechend verpackt hat.

Arten des Gefahrgutversands aus China

Letztendlich müssen Sie Ihre gefährliche Fracht aus China verschiffen.

Wenn Ihr Ziel näher an China liegt, wie z. B. Monrovia und Thailand, können Sie die Straße nutzen, um Ihre Gefahrgüter aus China zu versenden.

Wenn Ihr Ziel jedoch weit entfernt ist, gibt es zwei Hauptwege, die Sie für den gefährlichen Versand Ihrer Waren aus China nutzen können.

Das ist Luft- und Seeschifffahrt aus China.

Hier erfahren Sie mehr über diese beiden Versandarten, die Sie für Ihren Gefahrgutversand aus China nutzen können.

1. Luftfracht

Über einige Flughäfen können Sie Ihre Gefahrgüter aus China bequem per Luftfracht versenden.

Verschiedene Flughäfen haben unterschiedliche Richtlinien für die Lagerung und den Versand Ihrer gefährlichen Fracht aus China.

China Airlines

Chinesische Fluggesellschaften

Zu den Flughäfen, die Sie für den Versand gefährlicher Güter aus China nutzen können, gehören die internationalen Flughäfen Beijing Capital und Shanghai.

Sie können auch die internationalen Flughäfen Hangzhou, Guangzhou, Chengdu, Shenzhen, Nanjing, Tianjin und Shanghai nutzen.

Es gibt mehrere Fluggesellschaften, mit denen Sie Ihre Gefahrgüter aus China versenden können.

Zu den wichtigsten Fluggesellschaften, die Sie verwenden können, gehören:

· China-Fluggesellschaften

Mit China Airlines können Sie alle Kategorien gefährlicher Güter aus China versenden.

Sie haben jedoch strenge Richtlinien, an die Sie sich halten müssen.

Zunächst müssen Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Fracht angemessen verpackt und gekennzeichnet haben.

Sie müssen auch alle Dokumente in Ordnung haben und sie korrekt ausgefüllt haben.

· Luft China

Air China ist eine weitere Fluggesellschaft, die Sie für den Versand gefährlicher Güter aus China nutzen können.

Der Vorteil, den Sie bei der Nutzung dieser Fluggesellschaft haben, besteht darin, dass Sie alle Kategorien von Gefahrgütern aus China exportieren können.

Sie müssen jedoch sicherstellen, dass Sie alle Dokumente einschließlich des Gefahrgutdeklarationsformulars korrekt ausgefüllt haben.

· Cargolux

Mit Cargolux können Sie auch Gefahrgut aus China versenden.

Die Fluggesellschaften erlauben Ihnen, alle Kategorien von Gefahrgütern zu exportieren, wobei das Gewicht die Beschränkung darstellt.

· DHL

Beim Versand gefährlicher Güter aus China mit dieser Fluggesellschaft müssen Sie sich an die erforderlichen Vorschriften halten.

Zunächst müssen Sie alle Gefahrgüter deklarieren, die Sie aus China versenden.

Wenn Sie dies nicht tun, weigert sich die Fluggesellschaft, Ihre Fracht zu versenden.

Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass Sie die eingehalten haben IATA-Bestimmungen zum Versand von Gefahrgut Waren einschließlich Verpackungs- und Kennzeichnungsanforderungen.

Sie müssen alle Dokumente einschließlich Gefahrgutdeklarationszertifikat und Verpackungszertifikat haben.

Versand gefährlicher Güter auf dem Seeweg

Eine weitere Option, die Sie für den gefährlichen Versand Ihrer Fracht aus China nutzen können, ist die Seefracht.

Nicht jeder Hafen in China wird Ihre Gefahrgüter aus China versenden, insbesondere nach der Explosion des Hafens von Tianjin.

Daher müssen Sie bestätigen, welcher Port verwendet werden soll.

Hier sehen Sie mögliche Häfen, die Sie für den Versand Ihrer Gefahrgüter aus China nutzen können.

· Yangzhou-Hafen

Sie können den Hafen von Yangzhou bequem nutzen, um gefährliche Güter aus China zu versenden.

Sie können jedoch nicht alle Kategorien gefährlicher Güter über diesen Hafen ausführen.

Sie können nur Gefahrgut der Klasse 2.2, 3, 5.1, 8 und 9 versenden.

Sie müssen sicherstellen, dass Sie die richtigen Dokumente und Informationen haben, wenn Sie die Waren zur Zollabfertigung vorlegen.

Wenn Sie dies nicht tun, akzeptiert der Zoll die Abfertigung Ihrer Fracht nicht und Sie müssen die damit verbundenen Kosten tragen.

· Jinzhou-Hafen

Dieser Hafen wickelt alle Kategorien von Gefahrgütern ab, sodass Sie hier bequem Ihre Gefahrgüter aus China verschiffen können.

Um Ihren Versand zu erleichtern; Ihr Spediteur muss jedoch im Voraus buchen und die Position des Schiffes zum Beladen angeben.

· Qingdao-Hafen

Sie können diesen Hafen benutzen, wenn Sie gefährliche Güter der Kategorien 2,1, 4, 5 und XNUMX aus China versenden.

Die einzige Ausnahme in Kategorie vier, die Sie nicht über diesen Hafen verschiffen können, ist Schwefel.

Sie können diese Waren jedoch nicht in den Lagerhäusern rund um den Hafen lagern.

· Shanghai-Hafen

Das Yangshan-Terminal des Hafens ermöglicht den Versand gefährlicher Güter aus China, sofern Sie diese korrekt gekennzeichnet haben.

Andernfalls wird der Zoll Ihre Waren zurückweisen und Ihnen die Lagermöglichkeiten verweigern.

Alternativ können Sie für den Versand Ihrer Gefahrgüter auch das Guangdong Terminal am Hafen nutzen.

Die Anforderungen an diesem Hafen sind, dass Sie über geeignete Dokumente verfügen müssen, die den örtlichen Vorschriften entsprechen.

Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Waren mit den richtigen Gefahrstoffetiketten versehen sind.

· Taicang-Hafen

Dieser Hafen erlaubt den Versand von Gefahrgütern aus China.

Aufgrund fehlender qualifizierter Einrichtungen können Sie Ihre Waren jedoch nicht im Hafen lagern.

Sie müssen also Ihre Ware aus China versandfertig verladen und anliefern.

Beim Versand gefährlicher Güter aus China mit diesen Versandarten fallen zusätzliche Gebühren an.

Sie müssen also in der Lage sein, die zu zahlen Kosten um Verzögerungen beim Versand von Gefahrgütern aus China zu vermeiden.

Wie BanSar beim Gefahrgutversand aus China hilft

Wenn es um den Versand Ihrer Gefahrgüter aus China geht, müssen Sie die geltenden strengen Vorschriften einhalten.

Die Nichteinhaltung dieser Vorschriften kann zu Verzögerungen beim Zoll oder sogar zur Beschlagnahme durch den Zoll führen.

Um all dies zu vermeiden, benötigen Sie einen Spediteur, der Sie entsprechend berät und Sie bei jedem Schritt Ihres Gefahrgutversands aus China unterstützt.

Genau das bietet BanSar.

Indem Sie Bansar für Ihren Gefahrgutversand aus China wählen, garantieren wir Ihnen korrekte Informationen zu Ihrer Sendung.

Wir stellen Ihnen alle Dokumente zur Verfügung, die Sie benötigen, und stellen die Einhaltung der zollrechtlichen Dokumentationsvorschriften sicher.

Unser Team berät Sie zu allen Kennzeichnungs- und Verpackungsanforderungen, die Sie für den sicheren Versand Ihrer Fracht einhalten müssen.

Wir verstehen die Sorgfalt, die Ihre Waren benötigen, und treffen daher alle Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit ihnen.

Sie können bequem unsere globale Reichweite nutzen, um an jeden Ort Ihrer Wahl zu versenden.

Schließlich müssen Sie sich keine Gedanken über die Kosten machen.

Wir bieten taschenfreundliche und wettbewerbsfähige Preise für den Versand Ihrer gefährlichen Fracht.

Dadurch wird sichergestellt, dass Sie uns nur die Abwicklung Ihrer Sendung in Ihrem Namen überlassen.

Kontaktieren Sie uns noch heute, um den Gefahrgutversand aus China auf einer ganz neuen Ebene zu erleben.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Gefahrgutversand aus China ein kritischer Teil der Schifffahrt ist.

Wie Sie gesehen haben, müssen Sie alle Vorschriften einhalten, um einen effizienten Versand Ihrer Waren zu gewährleisten.

Stellen Sie sicher, dass Sie alle Zollbestimmungen einschließlich der erforderlichen Dokumente sowie der Verpackungs- und Kennzeichnungsvorschriften gelesen haben.

Beim Versand von Gefahrgut aus China kommt ein seriöser Spediteur ins Spiel.

Sie sind in der Lage, Sie zu allen Anforderungen Ihres Versands zu beraten.

Fragen Sie nach dem besten Versandpreis
Nach oben scrollen