E-Commerce-Versand: Der endgültige FAQ-Leitfaden

Wenn Sie ein E-Commerce-Geschäft gründen oder ein Profi in der Branche sind, ist der Versand zweifellos der grundlegendste Aspekt.

Ob Sie versenden möchten Amazon FBA or Versand von Alibaba or AliExpress, benötigen Sie einen kostengünstigen und nahtlosen Prozess.

In diesem Leitfaden werden alle grundlegenden und erweiterten Konzepte des E-Commerce-Versands untersucht.

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Was ist E-Commerce-Versand?

Es ist der Service, den Lieferanten, Hersteller und Verkäufer nutzen, um bei ihnen gekaufte Waren zum Lieferort des Käufers zu transportieren.

Es enthält die notwendigen Erleichterungen, um sicherzustellen, dass die bei Online-Händlern gekauften Produkte innerhalb der vereinbarten Bedingungen an den Kunden versandt werden.

Was sind die Best Practices im E-Commerce-Versand?

Die Erwartungen der Kunden sind immer hoch, unabhängig davon, was sie kaufen.

Geeignete Praktiken im E-Commerce-Versand sind daher unerlässlich, um ein nahtloses Einkaufserlebnis zu verbessern.

Einige dieser Best Practices umfassen Folgendes:

1) Stellen Sie das richtige Team zusammen

Sie müssen die richtigen Leute finden, die Sie bei der Entscheidungsfindung in diesem Geschäft unterstützen.

Bringen Sie alle Beteiligten in Ihrer Organisation ins Gespräch.

Lassen Sie im Wesentlichen jede Abteilung in der Organisation ihre Rolle in Bezug auf die Verbesserung des Versanderlebnisses verstehen.

2) Bieten Sie kostenlosen Versand an, wenn Sie können

Kostenloser Versand

Dies kann eine der schwierigsten Praktiken im E-Commerce-Versand sein.

Sie müssen ein Gleichgewicht finden zwischen niedrigeren Gewinnmargen für Sie oder teuren Preisen für Ihre Kunden.

Heutzutage erwarten die meisten Kunden bei der bestehenden starken Konkurrenz kostenlosen Versand.

Darüber hinaus geht aus Statistiken eindeutig hervor, dass die meisten Warenkorbabbrüche auf die Versandkosten zurückzuführen sind.

Daher müssen Sie nur einen kostenlosen Versand anbieten, indem Sie eine funktionierende Strategie verfolgen.

Legen Sie idealerweise einen Mindestbetrag fest, den die Bestellung des Kunden erfüllen muss, um kostenlosen Versand zu erhalten.

Dieses Modell ist praktisch, um Kosten zu sparen, vor allem beim Versand mehrerer kleiner Bestellungen.

Darüber hinaus ermutigt es den Käufer, mehr auf Ihrer Plattform auszugeben, was eine Win-Win-Situation darstellt.

3) Machen Sie die Versandkosten an der Kasse sichtbar

Stellen Sie sicher, dass die Versandkosten an der Kasse ersichtlich sind, unabhängig davon, ob sie kostenlos sind oder auf einer bestimmten Bestellmenge basieren.

Integrieren Sie Ihr System, damit die Benutzer sehen können, wie die Versandkosten zur Zwischensumme hinzugefügt werden.

Kunden hassen Überraschungen und können den Warenkorb leicht verlassen, wenn sie die Kosten erst am Ende des Prozesses sehen.

Informieren Sie die Kunden daher über die Gebühren für die Bestellung, während sie weitere Artikel in den Warenkorb legen.

Es macht es ihnen leicht, mit ihren Erwartungen umzugehen.

Versandkosten an der Kasse

4) Teilen Sie dem Käufer das voraussichtliche Lieferdatum mit

Integrieren Sie das System, damit der Käufer die Lieferschätzung für die Ware kennt.

Dies sollte vom Datum ihrer Bestellung sowie ihrer bevorzugten Versandart abhängen.

Zeigen Sie sie besonders an der Kasse vor.

Statistiken zeigen, dass die Versanddauer ein grundlegendes Element bei der Versandentscheidung des Käufers ist.

Sie möchten wissen, wann sie den Artikel voraussichtlich erhalten, um ihre Kaufentscheidung zu lenken.

Es hilft ihnen dabei, ihnen die notwendigen Informationen zur Verfügung zu stellen, daher ist es unwahrscheinlich, dass sie ihren Einkaufswagen verlassen.

5) Aktualisieren Sie die Kunden immer während des Versandvorgangs

Stellen Sie sicher, dass Sie über ein System verfügen, das während des Versandvorgangs mit den Käufern kommuniziert.

Stellen Sie den Kunden Benachrichtigungen basierend auf dem Status ihrer Sendung bereit.

Es trägt wesentlich zu einem positiven Erlebnis bei.

Es trägt auch viel dazu bei, Vertrauen aufzubauen, da die Kunden während des gesamten Prozesses informiert bleiben.

6) Verantwortung übernehmen, wann immer es ein Problem gibt

Manchmal gehen Pakete verloren oder werden vom Versender beschädigt.

Der Kunde wird das kaum so sehen.

Wann immer ein Versandproblem auftritt, übernehmen Sie die volle Verantwortung und handeln Sie sofort.

Bestätigen Sie die Tracking-Details der Sendung und finden Sie heraus, ob weitere Informationen korrekt erfasst wurden.

Erkundigen Sie sich beim Spediteur nach den Einzelheiten und dem Status der Sendung.

Folgen Sie ihm, bis Sie die Angelegenheit gelöst haben.

Sie müssen Kundenbeziehungen und -zufriedenheit pflegen.

Veranlassen Sie den Austausch und Versand des Artikels an den Kunden.

Warten Sie niemals, bis die Sendung gefunden oder entschädigt wurde, um den Käufer zu sortieren.

Diese Praktiken sind entscheidend, um die Kundenerlebnisraten zu steigern, mehr von ihnen zu erschließen und die meisten Besucher zu tatsächlichen Käufern zu machen.

Denken Sie daran, dass die Reise des Käufers in dem Moment endet, in dem das Paket in gutem Zustand und rechtzeitig an seiner Adresse ankommt.

Und nicht unbedingt an der Kasse und beim Einkauf in Ihrem Online-Shop.

Wie viel kostet der E-Commerce-Versand aus China?

Sie müssen die folgenden Elemente bei der Bestimmung der Kosten für den E-Commerce-Versand aus China berücksichtigen;

· Entfernung vom Herkunftsland zum Bestimmungsland

Wenn Sie ein Produkt aus China versenden, hängen die Kosten von der spezifischen Entfernung ab, die es zurücklegt.

Verschiedene Fluggesellschaften bieten je nach Entfernung zwischen Herkunfts- und Zielland unterschiedliche Tarife an.

Je kürzer die Entfernung, desto günstiger die Preise und je länger die Entfernung, desto höher die Versandkosten.

· Gewicht des Pakets

Das Volumengewicht des Pakets berücksichtigt seine Größe, um die Versandkosten zu bestimmen.

Die meisten Kuriere multiplizieren die Länge, Breite und Höhe des Pakets und dividieren es durch den Standard-DIM-Berater, um das Gewicht zu erhalten.

Schwerere Pakete sind im Vergleich zu relativ leichten Paketen etwas teurer im Versand.

· Größe des Pakets

Ein größeres Paket nimmt definitiv mehr Platz im Behälter ein und umgekehrt.

Daher ist ein Paket mit größeren Abmessungen natürlich teuer im Vergleich zu einem mit kleineren Abmessungen.

· Art des E-Commerce-Versands

Als Transportarten können Sie zwischen Luftfracht, Trucking, Bahnfracht, Seefracht und Expressversand wählen.

Die Preise variieren jedoch aufgrund zahlreicher Faktoren.

Der Expressversand ist die teuerste Art des E-Commerce-Versands.

Auf der anderen Seite ist die Seefracht die billigste Art des E-Commerce-Versands.

Sie müssen genau sein, wenn Sie die Versandart auswählen, die von Ihren verschiedenen Anforderungen und Ihrem Budget abhängt

· Versicherung

Sie müssen sicherstellen, dass Sie für Ihre Sendung einen Versicherungsschutz abschließen.

Die meisten Lieferanten verwenden häufig relativ billige und minderwertige Exportverpackungen.

Der Abschluss einer Versicherung garantiert eine Entschädigung, falls die Sendung während des Transports beschädigt wird.

Sie können eine Vielzahl erschwinglicher Versicherungsanbieter für nur 0.02 % basierend auf 110 % der FOB-Sätze finden.

Schadensersatzansprüche sind in den meisten Fällen relativ einfach geltend zu machen.

Sie müssen lediglich ausreichende Nachweise und ein Protokoll über Wert und Menge der beschädigten Ware erbringen.

· Bearbeitungskosten

Es bezieht sich in erster Linie auf den verrechenbaren Betrag, der an die Zeit gebunden ist, die für die Vorbereitung, Verpackung und Verladung der Bestellung aufgewendet wird.

Es ist meistens mit der Arbeit verbunden, die in den gesamten Auftragserfüllungsprozess involviert ist.

Je höher die Anzahl der Touchpoints im Auftragserfüllungsprozess, desto höher die Abwicklungskosten.

Und wo es wenige Berührungspunkte gibt, sind die Bearbeitungskosten geringer.

In allen Aspekten ist es ratsam, immer die Versandrechner des jeweils gesuchten Versanddienstleisters zu verwenden.

Dieses Tool hilft Ihnen, Preisoptionen verschiedener Akteure in dieser Branche zu vergleichen.

Einige der Rechner, die Sie beim Vergleich der E-Commerce-Versandkosten verwenden können, umfassen Folgendes:

Beispielversandrechner

Sie können auch andere billigere Alternativen in Betracht ziehen, wie z ePacket Versand aus China.

Wenn Sie ein E-Commerce-Verkäufer mit Sitz in den USA sind, können Sie Ihre Produkte sogar problemlos aus China, Hongkong oder Korea versenden.

Es ist eine erschwingliche und schnellere E-Commerce-Versandoption.

Sie können den ePacket-Versandprozess einfach über die chinesische Post überwachen.

Denken Sie daran, dass Sie mit niedrigen Versandkosten alle Ihre Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten können.

Tatsächlich ist es perfekt für den Drop-Shipping.

Wie kontrollieren Sie die Qualität während des E-Commerce-Versands?

Der E-Commerce-Versand hat das Online-Shopping schneller, relativ bequem und globaler als je zuvor gemacht.

So sehr Kunden online einkaufen, müssen Herstellungs- und Versandprozesse hohe Qualitätsstandards einhalten.

Die Ware, die Sie vom Lieferanten zum Kunden erhalten, darf auf dem Weg keinesfalls an Qualität verlieren.

Einige Techniken zur Kontrolle und Aufrechterhaltung der Qualität im E-Commerce-Versand umfassen die folgenden;

· Genaue Auftragserfüllung

Sie müssen die Bestellung bei Eingang beim Lieferanten oder Hersteller gegenprüfen.

Ziehen Sie die Bestellung heraus, um zu bestätigen, dass sie entsprechend kommissioniert und sortiert wurde.

Es hilft, Qualitätsprobleme wie das Erkennen von Verformungen oder falscher Verpackung zu klären, bevor die Bestellung beim Kunden eingeht.

Überprüfen Sie auch, ob die in der Bestellung angegebenen Mengen mit den zu versendenden Mengen übereinstimmen.

Stellen Sie sicher, dass alle Artikel gemäß den bereitgestellten Spezifikationen enthalten sind.

Eine genaue Auftragserfüllung garantiert natürlich das ultimative Erlebnis für den Kunden.

· Korrekte Verpackung

Verschiedene Waren, die für verschiedene Bestimmungsorte bestimmt sind, erfordern eine einzigartige Verpackung.

Ein idealer Weg ist, sicherzustellen, dass die Sendung mit den richtigen Verpackungsmaterialien sicher verpackt ist.

Sie sollten Elementen, die die Sendung beschädigen können, keine Chance lassen.

Dies sollte unabhängig von der Entfernung sein, ob für den lokalen oder internationalen Versand.

Schützen Sie die Artikel vor Wetter und anderen physischen Elementen, um sicherzustellen, dass sie unversehrt und in gutem Zustand beim Kunden ankommen.

· Präzise Etikettierung

Sobald die Bestellungen von den jeweiligen Lieferanten eingegangen, kommissioniert und verpackt sind, müssen Sie sie genau etikettieren.

Es ist ein kritisches Element, das dazu beiträgt, Fehllieferungen bei kleinen Bestellungen zu verhindern.

Eine Kennzeichnung ist auch dann zwingend erforderlich, wenn eine Bestellung verlegt wird oder verloren geht.

Es wird einfach, es zu verfolgen, abzurufen und an das jeweilige Ziel umzuleiten.

Beim Etikettieren müssen Sie die Bestimmungsdetails wie Name, Adresse und andere Kontaktinformationen des Kunden überprüfen.

· Ernennung des richtigen Teams für die Aufgabe

Sie können wählen, ob Sie ein internes Team oder eine Drittagentur mit der Qualitätskontrolle im E-Commerce-Versandprozess beauftragen möchten.

Trotzdem muss das Team in allen Aspekten der Qualitätskontrolle kompetent und pflichtbewusst sein.

Das Team muss die Qualitätskontrollprotokolle kennen und sollte immer die besten Ergebnisse liefern.

Ein kompetentes Team wird den Prozess beschleunigen und sicherstellen, dass die Qualität durchgehend aufrechterhalten wird.

· Einhaltung von Vorschriften

Alle Produkte haben spezifische Vorschriften, denen sie entsprechen müssen.

Dies können Gesundheits-, Sicherheits-, Industrie- oder Regierungsrichtlinien sein.

Sie müssen die Einhaltung gemäß den Vorschriften der Aufsichtsbehörden überprüfen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass das Produkt kaum eine Bedrohung für die Sicherheit der Handler und Benutzer darstellt.

Bestätigen Sie, dass die Waren auch den Vorschriften der Industrie und der Regierung entsprechen.

Berücksichtigen Sie den Bestimmungsort der Sendung und alle möglichen Kontrollpunkte, die sie passieren kann.

Es hilft Ihnen, die notwendige Compliance überall durchzusetzen. Und dies verbessert die Servicequalität.

· Auswahl kompetenter Kurierdienste

Sobald die Artikel Ihr Lager verlassen, ist es offensichtlich, dass Sie wenig bis gar keine Kontrolle über die Qualität haben.

Der Spediteur, den Sie für den Service auswählen, spielt jedoch eine grundlegende Rolle bei der Einhaltung der Standards.

Die vom Versender eingesetzten Lastwagen, Schiffe oder Flugzeuge sollten immer in gutem Zustand sein.

Setzen Sie sich nach Möglichkeit mit den Kontroll-, Be- und Entladeeinheiten des Kurierdienstleisters in Verbindung.

Es ermöglicht Ihnen, während des Versandprozesses auf dem Laufenden zu bleiben.

Was sind die Ziele der E-Commerce-Versandstrategie?

Hier sind die häufigsten Ziele für Versandstrategien im E-Commerce;

Steigerung der betrieblichen Effizienz – Stellen Sie immer sicher, dass die Teams, die an der Auftragsabwicklung arbeiten, über die richtigen Details verfügen.

Es hilft bei der Verbesserung der Entscheidungen in Bezug auf Auswahl, Verpackung und Versand von Bestellungen.

Erweiterung des Marktes – neue Terrains erschließen, um den Zielmarkt zu erweitern.

Alternativ können Sie neue Bereiche oder Personen erreichen, die in der Vergangenheit nicht auf Ihre Dienste zugreifen konnten.

Steigerung der Conversions – Stellen Sie sicher, dass Sie die Arten von Versandalternativen und -tarifen angeben, die den Erwartungen des Kunden entsprechen.

Offensichtlich sind die Preise und Versandoptionen große Determinanten der Konversionsraten.

Kosten reduzieren– Integrieren Sie die notwendigen inkrementellen Änderungen in Bezug auf den Fulfillment-Prozess und die von Ihrem Unternehmen angebotenen Dienstleistungen.

Integrieren Sie andere Dienste als Partner Ihrer Marke, um die Gesamtbetriebskosten zu senken.

Gleichzeitig müssen Sie jedoch sicherstellen, dass die Servicebereitstellung erstklassig ist.

Steigender durchschnittlicher Bestellwert – Einführung von Werbeaktionen und Programmen, die Benutzer dazu anregen, mehr zu kaufen.

Beispielsweise können Sie kostenlosen Versand bei bestimmten Bestelllimits oder kostenlosen beschleunigten Versand zu bestimmten subventionierten Preisen anbieten.

Sie können sich auch dafür entscheiden, für bestimmte Waren, die als ertragreich gelten, einen Pauschalversand anzubieten.

Unter dem Strich geht es darum, den bestehenden Dienstleistungen, die Sie anbieten, einen Mehrwert zu verleihen.

Was sind die kritischen Überlegungen beim E-Commerce-Versand?

Die zwingenden Erwägungen in dieser Servicebereitstellung beinhalten Folgendes;

1) Versandoptionen

Expressversand

Sie müssen die am besten geeigneten Spediteure und Dienste einrichten, die den einzigartigen Anforderungen gerecht werden.

Wenn Sie Ihre Versandoptionen verwalten, wird es einfach, Ihre Kundschaft zu faszinieren.

Gleichzeitig ermöglicht es Ihnen, die Kosten im Griff zu behalten.

Mehrere Kurierunternehmen stehen zur Verfügung.

Berücksichtigen Sie nicht immer die namhaften Versender unter allen Umständen.

Einige lokale Kurierunternehmen bieten effizientere Dienstleistungen zu kostengünstigen Preisen an.

Zu den Versandoptionen, die Sie in Betracht ziehen sollten, gehören unter anderem die Lieferung am selben Tag, die kostenlose Abholung im Geschäft, der kostenlose Versand und LTL-Spediteure.

2) Produktgröße und -gewicht

Stellen Sie sicher, dass Sie die Größen- und Gewichtsunterschiede der von Ihnen versendeten Sendungen ermitteln.

Es gibt Ihnen eine einfache Aufgabe, den idealen Ansatz zu identifizieren.

Wenn Sie verschiedene Waren versenden, aber mit einheitlicher Größe und gleichem Gewicht, wird es einfacher, die Preise festzulegen.

Trotzdem müssen Sie sicherstellen, dass das Gewicht und die Abmessungen des Pakets korrekt sind.

Es macht es Ihnen leicht, die besten Tarife von einem Spediteur zu erhalten, der den besten ROI garantiert.

3) Lieferziel

Es fällt in zwei Kategorien; im In-und Ausland.

Aber es ist ein entscheidendes Element, das beim E-Commerce-Versand zu berücksichtigen ist.

Sie können beispielsweise jederzeit zwischen kostenlosem Versand oder Pauschalversandoptionen für Inlandssendungen wählen.

Für den internationalen Versand können Sie die Tarife jedoch abhängig von den Zonen festlegen.

Eine ideale Strategie besteht darin, günstigere Preise für Gebiete innerhalb einer näheren Zone anzubieten und sie zu erhöhen, wenn Sie aus der Zone herausstrahlen.

Die entscheidenden Überlegungen beim E-Commerce-Versand drehen sich um die Kosten des Dienstes.

Es macht einen großen Unterschied, ob der Kunde den Warenkorb verlässt oder nicht.

Sie müssen die richtige Balance finden, um niedrigere Versandkosten anzubieten und gleichzeitig die Kosten zu decken.

Darüber hinaus müssen Sie in der Lage sein, möglichst viele Versandoptionen im Einklang mit den Anforderungen Ihrer Kunden anzubieten.

Wie legen Sie Ihre E-Commerce-Versandkosten fest?

Beim E-Commerce-Versand ist es unerlässlich, Ihre Preisstrategie sorgfältig auszuwählen.

Die grundlegenden Finanzdaten Ihres Unternehmens sollten Sie leiten.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Ihre E-Commerce-Versandtarife festlegen können;

· Wann kostenloser Versand angeboten wird

Es hat sich als eine der geeignetsten Methoden erwiesen, um Warenkorbabbrüche beim Online-Kauf zu reduzieren.

Der Versand kann jedoch nie unbedingt kostenlos sein, da es eine Möglichkeit geben muss, die Kosten wieder hereinzuholen.

Wenn Sie kostenlosen Versand anbieten, können Sie bestimmten Kunden einen Rabattcode anbieten, um in den Genuss des kostenlosen Versands zu kommen.

Die andere Strategie wäre, den Preis der Waren aufzublähen, um die Versandkosten zu decken.

In diesem Fall trägt der Kunde wiederum die Versandkosten.

Besser noch, Sie können die Warenkosten leicht erhöhen, um die Versandkosten teilweise zu decken.

In einem solchen Szenario beteiligen sich sowohl der Verkäufer als auch der Käufer an den Versandkosten.

Darüber hinaus können Sie die Versandkosten aus Ihren Gewinnspannen übernehmen.

· Versandkostenpauschale berechnen

Es ist auch eine weitere beliebte Option, die Sie beim Festlegen Ihrer E-Commerce-Versandtarife erkunden können.

In diesem Fall ist der beste Ansatz, sicherzustellen, dass Sie die Käufer niemals drastisch unter- oder überfordern.

Diese Strategie funktioniert immer gut, wenn Sie eine einigermaßen standardmäßige Produktlinie von Waren mit ähnlichen Größen und Gewichten haben.

Trotzdem kann es ein bisschen herausfordernd und ineffektiv sein, wenn Sie verschiedene Produkte mit unterschiedlichen Größen und Gewichten verkaufen.

· Berücksichtigen Sie die Echtzeit-Trägerrate

Es ist eine weitere ideale Option, die Sie in Betracht ziehen können.

Wenn möglich, können Sie sich für die Integration mit verschiedenen Anbietern in Echtzeit entscheiden.

Es hilft, Live-Preise sowie Versandalternativen von verschiedenen Spediteuren zu generieren.

Der Kern dieser Option besteht darin, dass Ihre Kunden den gewünschten Service auswählen und bezahlen können.

Vorläufig können Sie einen E-Commerce-Versandrechner verwenden.

Dieses Tool hilft Ihnen dabei, die idealen E-Commerce-Versandtarife für Ihre Sendung zu finden.

Aber Sie müssen wissen, wie Sie diesen Rechner verwenden, um effektive Ergebnisse zu erzielen.

Bansar hat zum Beispiel einen E-Commerce-Versandrechner, auf den Sie einfach zugreifen und den Sie verwenden können, um die Tarife festzulegen.

Was sind die Produktverpackungstipps im E-Commerce-Versand?

Verpackung für E-Commerce-Versand

Die Produktverpackung hinterlässt einen bleibenden Eindruck und ein fantastisches Kundenerlebnis im E-Commerce-Versand.

Es beeinflusst auch die Kaufentscheidung des Kunden und ermöglicht es Ihnen, sich vom vorherrschenden harten Wettbewerb in dieser Branche abzuheben.

Wenn Ihnen Ihre Marke am Herzen liegt, müssen Sie kreative, sichere und effektive Produktverpackungsideen entwickeln und umsetzen.

Hier sind einige der idealen Tipps, die Sie für die Produktverpackung im E-Commerce-Versand berücksichtigen können;

· Wählen Sie die beste Passform aus

Der Behälter muss die richtige Größe für die Sendung haben.

Sowohl die Innen- als auch die Außenverpackung sollten eng an der Ware anliegen.

Dies ist erstens von entscheidender Bedeutung, da der feste Sitz garantiert, dass sich die Gegenstände nicht im Behälter bewegen können, wodurch die Ursache von Schäden beseitigt wird.

Zweitens hilft es, die Kosten zu senken, da die Versandkosten umso günstiger sind, je kleiner der Container ist.

Drittens trägt die richtige Verpackungsgröße dazu bei, die Menge an Hohlraumfüllung zu reduzieren, die für jede Verpackung verwendet wird.

Somit senkt es Ihre gesamten Materialkosten.

Schließlich packen Kunden gerne ein Produkt aus, das nicht übermäßig verpackt ist.

· Verwenden Sie einzigartige Verpackungsmaterialien

Achten Sie auf die Materialien, die Sie zum Verpacken der Sendungen für den E-Commerce-Versand verwenden.

Suchen Sie nach verschiedenen Lösungen für ein einzelnes Produkt.

Die Erforschung der erforderlichen einzigartigen Verpackungsmaterialien kann ebenfalls voranschreiten und erstaunliche Kostenvorteile bieten.

· Verwenden Sie eine rücknahmefreundliche Verpackung

Beim E-Commerce-Versand sind Rücksendungen manchmal unvermeidlich.

Investieren Sie deshalb in rücknahmefreundliche Verpackungslösungen.

Es kann viel dazu beitragen, dass Sie langfristig Geld sparen.

Natürlich garantiert die Erstverpackung im Gegensatz zur Rücksendung immer Schutz.

Der Kunde wird immer alle Mittel wählen, um den Artikel an Sie zurückzusenden, und kann seine Sicherheit nicht berücksichtigen.

Retourenfreundliche Verpackungen bewahren die Sicherheit des Produkts auf dem Rückweg.

· Tauschen Sie starre Kartons gegen einen flexiblen Mailer aus

Tauschen Sie nach Möglichkeit Kartons gegen Versandtaschen aus.

Letztere sind oft erschwinglich, leicht und benutzerfreundlich.

Bei relativ zerbrechlichen Waren können Sie Luftpolstereinlagen oder Faserpolster verwenden.

Versandtaschen sind zudem retourenfreundlich, da der Kunde nur einen zweiten Klebestreifen für die Rücksendung des Pakets benötigt.

·Kennen Sie Ihren Zielmarkt

Verpacken Sie die Artikel entsprechend dem Zielmarkt.

Märkte sind unterschiedlich; Daher sind sie von verschiedenen Elementen fasziniert.

Recherchieren Sie, um die Endbenutzer zu ermitteln, damit Sie eine kostengünstige und nachhaltige Verpackung für den E-Commerce-Versand entwerfen können.

· Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck

Produktverpackungen für den E-Commerce-Versand bieten eine einzigartige Möglichkeit, mit Kunden zu interagieren.

Es ist ein unglaublicher Aspekt, ein fantastisches Kundenerlebnis zu schaffen, insbesondere beim Auspacken.

Seien Sie strategisch in Bezug auf die Materialien, die Sie verwenden, die Botschaften, die Sie drucken, und alles andere, was Sie in die Verpackung aufnehmen.

Es ist der ideale Weg, um beim Kunden einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Stellen Sie sicher, dass Sie das Verpackungsdesign nach Möglichkeit in einem kreativen Design anpassen.

· Verwenden Sie kundenspezifisches Packband

Die Verwendung eines benutzerdefinierten Packbands ist eine großartige Möglichkeit, E-Commerce-Lieferungen zu profilieren.

Es hebt Ihre Marke hervor und zeigt ein hohes Maß an Professionalität.

· Verwenden Sie nach Möglichkeit wiederverwendbare Pakete

Je nach Artikel, den Sie versenden, können Sie sich für einen wiederverwendbaren Behälter entscheiden.

Dies gilt insbesondere für Produkte, die keine sperrige und schützende Verpackung benötigen oder darauf angewiesen sind.

Es macht das Einkaufen nachhaltiger, vor allem in Fällen, in denen die Kunden bereit sind, die Behälter per Post zurückzugeben.

Welche Zollinformationen benötigen Sie beim E-Commerce-Versand?

Angebotene Zolldienstleistungen – dies umfasst Zollunterstützung, Standards sowie Anforderungen.

Zollverfahren – Es beinhaltet eingeschränkte oder verbotene Waren, Warenklassifizierung und die Rolle des Zollagenten.

Zolldokumente – Dazu gehören unter anderem eine Handelsrechnung, eine Profoma-Rechnung, ein Konnossement, ein C/O, ein Versicherungszertifikat, ein Prüfbericht und eine Ausfuhrgenehmigung.

Zollterminologien – Sie müssen mit einer Vielzahl von Zolljargon, Akronymen und Begriffen vertraut sein.

Sie erhalten diese Informationen von Kurierdienstanbietern wie z FedEx, UPS, USPS, Aramex, AustraliaPostCustomsInformationundDHL Express, unter anderem.

Wie kennzeichnet man Waren im E-Commerce-Versand?

Beim E-Commerce-Versand benötigt jede Bestellung ein Etikett.

Es ist ein wichtiger Berührungspunkt zwischen dem Anbieter und dem Kunden.

Das Etikett macht es offensichtlich, Ihre Geschichte zu erzählen.

Hier sind die Schritte zum Etikettieren von Waren beim E-Commerce-Versand:

Etikettierung von Waren für den E-Commerce-Versand

1. Finden Sie die Versandetiketten

Die Versandetiketten finden Sie in der Versandbestätigungs-E-Mail des Kunden.

Alternativ können Sie es aus dem Konto des Kunden auf Ihrer Plattform abrufen.

2. Drucken Sie zwei Kopien der Versandetiketten

Sobald Sie die Kundendaten entweder aus seinem Konto oder aus der Bestätigungs-E-Mail abgerufen haben, drucken Sie die Papierkopien in zweifacher Ausfertigung aus.

Eine Kopie sollte für die Innenseite, die andere für die Außenseite des Containers sein.

Jedes Etikett hat einen eindeutigen Barcode, der für die Verfolgung der Ware von entscheidender Bedeutung ist.

3. Bringen Sie die Versandetiketten an

Es wird empfohlen, die Versandetiketten am oberen Teil des Behälters anzubringen.

Befestigen Sie das Etikett mit einer durchsichtigen Verpackungshülle oder einem Packband auf der Behälteroberfläche.

Wenn Sie Klebeband verwenden, denken Sie daran, es über alle vier Kanten des Etiketts zu kleben.

4. Überprüfen Sie das Versandetikett noch einmal

Überprüfen Sie, ob das Versandetikett sicher auf der Behälteroberfläche angebracht ist.

Es ist ein kritischer Schritt, der die erfolgreiche Lieferung bestimmt.

Wie verwenden Sie Fulfillment Warehouse im E-Commerce-Versand?

A Fulfillment-Lager ist beim E-Commerce-Versand wie folgt nützlich;

Amazon Fulfillment-Lager

Inventar erhalten – Es ist der Ort, an dem Produkte für den Vertrieb empfangen und gelagert werden, bis sie auf weitere Aktionen warten.

Inventar lagern–Der Raum wird auch zur Aufbewahrung der von Herstellern oder Lieferanten erhaltenen Bestände verwendet.

Das Inventar kann in diesem Raum bis zum Zeitpunkt der Verteilung sicher bleiben.

Auftragsabwicklung – Fulfillment-Lager wird auch in der allgemeinen Auftragsabwicklung für den E-Commerce-Versand verwendet.

Dies umfasst das Erstellen von Kommissionierlisten und das Kommissionieren von Waren, das Zusammenstellen und Anordnen von Produkten, das Verpacken und Etikettieren von Sendungen.

Retouren verwalten – Es spielt auch eine zentrale Rolle bei der Organisation von Rücksendungen von Kunden.

Platz wird zum Abstimmen der Lagerrückgaben für eine effiziente Bestandsverwaltung verwendet.

Welche E-Commerce-Versandstrategie sollten Sie anwenden?

Es gibt eine ganze Reihe, und die am besten geeignete hängt von Ihren Anforderungen und dem Budget ab.

Einige der gängigen Optionen, die Sie im E-Commerce-Versand übernehmen können, sind:

· Lieferung am selben Tag

Es ist einer der effizientesten und gefragtesten Dienste im E-Commerce-Versand.

Der Kunde erhält die Bestellung innerhalb von 24 Stunden nach Auftragserteilung.

Diese Strategie ist ideal, da sie die Kundenzufriedenheit verbessert, Reibungsverluste bei einer Kaufentscheidung verringert und das Vertrauen der Verbraucher stärkt.

Es erfordert jedoch extreme Präzision von den Teams, die sich um die Logistik kümmern.

Es erfordert auch ein enormes Anfangsinvestitionskapital, um die Zuverlässigkeit und Effizienz aufrechtzuerhalten.

· Versand innerhalb von 2 Tagen

Es bezieht sich auf die Strategie, Waren innerhalb von zwei Werktagen vom Spediteur zum Kunden zu versenden.

Von einem Verkäufer wird erwartet, dass er das Produkt innerhalb von zwei Werktagen auf allen Serviceebenen an den Kunden versendet.

· Lieferung über Nacht

Es handelt sich um eine Versandoption, die garantiert, dass Kunden ihre Sendungen am folgenden Werktag nach Aufgabe der Bestellung erhalten.

Es ist relativ gleichbedeutend mit Versand an einem Tag oder am nächsten Tag.

Die Erschwinglichkeit des Versands über Nacht hängt von verschiedenen Kriterien ab, wie unter anderem Spediteur, Entfernung, Paketabmessungen und Gewicht.

· Frachtschifffahrt

Gemeint ist der Transport vergleichsweise großer Sendungen, sei es im In- oder Ausland.

Es ist eine ideale und kostengünstige Option für den Versand von Fracht, die über 100 kg wiegt.

Der Frachtversand umfasst mehrere Optionen, darunter LTL, FTL, intermodal und beschleunigt.

Es ist eine sicherere Option und ermöglicht es Ihnen auch, mit einigen der besten Spediteure auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten.

· Beschleunigter Versand

Es bezieht sich auf jede Versandmethode, die dem Kunden verspricht, die Bestellung schneller zu erhalten als andere Standardversandoptionen.

Diese Methode variiert oft je nach Träger.

Bei den meisten Inlandslieferungen liegt sie jedoch tendenziell zwischen über Nacht und zwei Tagen.

Es ist eine wesentliche Strategie im E-Commerce-Versand, da es das Verlassen des Einkaufswagens eliminiert.

Es trägt auch dazu bei, Kundenloyalität aufzubauen und die Erwartungen des Käufers rund um die Lieferzeit zu erfüllen.

Welche E-Commerce-Versanddienstleister können Sie empfehlen?

Hier sind die empfohlenen Unternehmen, die Sie für den E-Commerce-Versand verwenden können;

· DHL

Es ist als Marktführer im E-Commerce-Versandgeschäft bekannt.

Es verfügt über ein großes Netzwerk und kann bis zu über 120,000 Standorte in mehr als 220 Ländern auf der ganzen Welt beliefern.

Es ist eine ideale Wahl für die Zustellung kompakter Sendungen an verschiedene Bestimmungsorte. Es garantiert zwischen 2-4 Tagen bis zur vollständigen Lieferung und hat eine schnellere Antwortrate.

· ePacket-Lieferung

ePacket Versand ist eine effektive und zuverlässige Option für den E-Commerce-Versand von China zu globalen Zielen.

Im Gegensatz zu anderen E-Commerce-Versanddiensten ist dies eine spezielle Lösung, die andere Kurieranbieter wie USPS und EMS an Bord bringt.

· Aramex

Es ist ein beliebtes Expressunternehmen im Nahen Osten für den E-Commerce-Versand.

Es bietet günstigere Preise, insbesondere für Lieferungen unter anderem in den Nahen Osten, Nordafrika und Südasien.

Aramex hat auch bessere Methoden zur Kundenbindung und bietet kostenlose Gebühren für abgelegene Regionen.

Es hat jedoch nur im Nahen Osten eine starke Dominanz und ist daher nicht gut genug für andere Regionen.

· UPS

United Parcel Services ist auch ein ideales Unternehmen für E-Commerce-Versand, das viele Optionen für Ihre Bedürfnisse bietet.

Die UPS-Versandoptionen umfassen Worldwide Express, Worldwide Express Plus, Worldwide Saver und Worldwide Expedited.

Es bietet Premium-Services mit kurzer Bearbeitungszeit und hat eine breite Abdeckung in über 200 Ländern.

Trotzdem ist es vergleichsweise kostspielig und streng in Bezug auf die Warenanforderungen.

· FedEx

Es gehört derzeit zu den führenden Lieferunternehmen der Welt mit einer großen Anzahl treuer Kunden.

Es deckt die meisten Teile der Welt ab und dauert durchschnittlich 2-4 Werktage, um eine Bestellung abzuschließen.

Es bietet ein Auftragsverfolgungssystem mit einer effektiven Reaktionseinheit.

Nichtsdestotrotz erlegt es eine strenge Warenbeschränkung auf und ist bei begrenztem Volumengewicht etwas teuer.

· TNT

Es ist ein in den Niederlanden ansässiges Lieferunternehmen sowohl für große Unternehmen als auch für Einzelkunden.

Es dauert bei einem Premium-Paket zwischen 3-5 Tagen und bei einem Economy-Paket etwa 5-7 Tage, bis die Lieferung abgeschlossen ist.

Es bietet eine schnelle Zollabfertigung, kostenlose Auftragsverfolgungsdienste und akzeptiert größere Sendungen in verschiedene Gebiete.

Trotzdem verlangt er hohe Gebühren, vor allem für Sperrgut.

Wie verfolgen Sie die Sendung während des E-Commerce-Versands?

Tracking während des E-Commerce-Versands

Der Verkäufer muss die Informationen angeben, die Sie zum Verfolgen des E-Commerce-Versandfortschritts auf der Bestellseite verwenden sollen.

Die Website sollte benutzerfreundlich sein, damit Sie auf den Status Ihrer Sendung zugreifen und diesen einsehen können.

In erster Linie müssen Sie Ihr Konto besuchen und Bestellungen überprüfen.

Im nächsten Schritt sehen Sie sich die Details der Bestellung an, die Sie verfolgen.

Befolgen Sie die entsprechenden Details und Eingabeaufforderungen auf der Website, und Sie können Ihren Bestellstatus überwachen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die über den Verkäufer bereitgestellten Informationen unzureichend sind, können Sie alternativ auch die Dienste eines Drittanbieters für die Nachverfolgung in Anspruch nehmen.

Einige der Tracking-Unternehmen von Drittanbietern, die Sie möglicherweise in Betracht ziehen, umfassen CAINIAO, Pakettrackr, 17Track, Track & Traceund Paketzuordnung,unter anderem.

Wie verwalten Sie Bestellungen im E-Commerce-Versand?

Es gibt mehrere Ansätze, die Sie verfolgen können, um E-Commerce-Versandaufträge effektiv zu verwalten.

Zu den bewährten Methoden, die Sie anwenden können, gehören die folgenden:

· Verwalten der Kundenerwartungen im Voraus

Lassen Sie den Kunden vorher wissen, wie der Prozess funktioniert und was ihn erwartet.

Es macht es ihnen leicht, fundierte Entscheidungen zu treffen.

Geben Sie daher immer korrekte Produktinformationen an und bestätigen Sie die Lagerverfügbarkeit für das Produkt.

Erklären Sie unter anderem alle wichtigen Informationen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Rückerstattungs- und Rückgaberichtlinien und den Versandrichtlinien.

Dadurch fühlen sich die Käufer sicher, sind mit den Ergebnissen zufrieden, gewinnen Vertrauen und bauen Loyalität zu Ihrer Marke auf.

· Automatisieren Sie die Auftragsabwicklung

Finden Sie einen Weg, um mögliche menschliche Fehler zu beseitigen, nachdem der Kunde eine Bestellung aufgegeben hat.

Bringen Sie außerdem den Fulfillment-Zyklus innerhalb kürzester Zeit in Gang.

Je schneller der Kunde sein Paket erhält, desto glücklicher wird er natürlich sein.

Und das bedeutet mehr Umsatz und mehr Geld.

Integrieren Sie Ihr System daher mit anderer Software, um die Effizienz zu steigern.

Die Systemintegration hilft bei der Rationalisierung des Prozesses.

· Ordnen Sie Ihr Lager für Effizienz an

Ein gut organisiertes Lager steigert die Effizienz, da Sie genau wissen, wann ein bestimmtes Produkt verfügbar ist.

Es erhöht die Geschwindigkeit beim Kommissionieren und Verpacken der Bestellungen.

Am Ende sparen Sie Zeit und Kosten und machen Ihren Kunden letztendlich glücklich.

· Konzentrieren Sie sich auf Geschwindigkeit und Genauigkeit

Stellen Sie immer sicher, dass Sie die richtigen Waren für jede Bestellung entsprechend kommissionieren und verpacken.

Vergewissern Sie sich, dass alles, was verpackt ist, korrekt und nicht beschädigt ist.

Es verhindert Fälle von Rücksendungen und die Beschädigung des Rufs Ihrer Marke.

· Versenden Sie so schnell wie möglich

Unabhängig von der Versandart, die der Kunde wählt, wird er glücklicher, wenn er seine Bestellung schneller als erwartet erhält.

· Führen Sie Ihren Kunden während des gesamten Prozesses durch

Sie müssen die ganze Zeit mit Ihrem Kunden kommunizieren.

Halten Sie sie auf dem Laufenden und informieren Sie sie über den Status ihrer Bestellungen.

Sie können die Kommunikation automatisieren, aber auch sicherstellen, dass Sie die Nachricht an jeden Kunden personalisieren.

Es hilft, mehr Vertrauen aufzubauen und die Beziehung zu stärken.

Wie gehen Sie mit E-Commerce-Retouren um?

Im E-Commerce-Versand ist der Aspekt der Retoure unvermeidlich.

Es entsteht normalerweise aus verschiedenen Gründen.

Wie Sie mit dem Problem umgehen, hat jedoch erhebliche Auswirkungen auf Ihr Unternehmen.

Studien zeigen, dass ideale Rückgaberichtlinien dazu neigen, den Umsatz zu steigern, ohne notwendigerweise das Volumen der Rücksendungen zu erhöhen.

Zweifellos können Rücksendungen, wenn sie nicht angemessen gehandhabt werden, für Ihr Unternehmen kostspielig sein.

Es kann Ihre Gewinnspanne und die Konversionsraten angreifen und auf lange Sicht die Nachhaltigkeit Ihres Unternehmens gefährden.

Hier sind einige der besten Ansätze für die Abwicklung von Rücksendungen im E-Commerce-Versand;

· Haben Sie eine klare E-Commerce-Rückgaberichtlinie

Veranschaulichen und veröffentlichen Sie eine transparente Rücksenderichtlinie.

Es sollte auch auf Ihrer Website oder Ihrem Portal leicht zu finden sein.

Der Grund dafür ist, dass eine klare und leicht lesbare Rückgaberichtlinie dazu beiträgt, Vertrauen bei den Käufern aufzubauen.

Es trägt dazu bei, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass jemand auf Ihrem Portal einkauft.

Es trägt auch dazu bei, die Anzahl der Anrufe bei Ihren Vertretern wegen Rücksendungen zu reduzieren, was entscheidend ist, um Zeit und Geld zu sparen.

· Berücksichtigen Sie die Versandkosten für die Rücksendung

Rücksendungen können Ihre Margen erheblich beeinträchtigen, aber Sie müssen die gleichen Versandkosten tragen.

Trotzdem tun Sie ein paar Dinge, um die Marge zu reduzieren, wenn die Renditen steigen.

Sie können beispielsweise Ihr Rückgaberecht einschränken, indem Sie klare Bedingungen angeben.

Eine Möglichkeit besteht darin, kostenlose Rücksendungen nur dann einzuschränken, wenn ein Kunde eine bestimmte Warenkorbgröße erreicht.

Sie können sagen, dass der Rückversand nur für Bestellungen über einem bestimmten Betrag angeboten wird.

Im Wesentlichen verhindert es, dass Sie mehr Versandkosten für ein relativ kostengünstiges Produkt ausgeben.

· Aktivieren Sie die Clients erneut

Natürlich ist der Kunde der erste, der anruft, wenn er die Sendung zurücksenden muss.

Die meisten von ihnen sind immer verärgert und frustriert.

Sie können jedoch immer noch kreativ werden und ihn/sie dazu bringen, sicherzustellen, dass Sie die Beziehung aufrechterhalten.

Wenden Sie sich nach einer Rücksendung und gegebenenfalls einem anschließenden erneuten Versand erneut an Ihren Kunden, um die Lebendigkeit Ihrer Beziehung aufrechtzuerhalten.

· Entwerfen Sie einfach zu druckende Rücksendeetiketten

Gestalten Sie den Rückgabeprozess so einfach wie möglich.

Es ermöglicht den Käufern, die Sendungen schneller und mit weniger Aufwand zurückzusenden.

Schnellere Rücksendungen ermöglichen Ihnen auch eine effektive Bestandsverwaltung.

Ein schnellerer Rückgabeprozess schützt Sie auch vor Rückgabebetrug, der von einigen Käufern verursacht werden kann, die einen Vorteil daraus ziehen möchten.

Erstellen Sie daher eine Rücksendeliste mit allen Artikeln, die zurückgesendet werden.

Die Auswahlliste macht es einfach, Ihre Kunden ehrlich zu halten, und erhöht die Effizienz bei der Auftragserneuerung.

· Machen Sie die Rückgabefristen klar

Legen Sie einen klaren Zeitplan für die Rücksendungen fest und drucken Sie ihn aus.

Es sollte unter dem Aspekt der Festlegung von Erwartungen für den Zeitraum, in dem Kunden die Artikel zurückgeben können, praktisch sein.

Es schützt Sie vor Verschulden, wenn der Kunde die Sendung nicht innerhalb der Frist zurücksendet.

Es ermöglicht Ihnen, den Umsatz vorherzusagen, wenn Sie den Gewinn für Verkäufe verbuchen, die älter als die Rückgabefrist sind, ohne Angst vor einer möglichen Rückerstattung zu haben.

· Akzeptieren Sie Rücksendungen per E-Commerce-Versand oder im Geschäft

Studien zeigen, dass viele Kunden es oft vorziehen, Retouren in einem Ladengeschäft vorzunehmen.

Wenn Sie ein physisches Geschäft haben, ist dies von Vorteil, da es Ihnen die Möglichkeit zum Upselling gibt.

Die Chancen stehen gut; Ein Kunde, der ein Produkt im Geschäft zurückgibt, kauft ein anderes Produkt, wenn er davon überzeugt ist.

Was ist E-Commerce-API?

Es bezieht sich auf das Kommunikationsmodell, bei dem verschiedene E-Commerce-Anwendungen Informationen einfach und nahtlos untereinander austauschen.

Einfach ausgedrückt bezieht es sich darauf, wie verschiedene E-Commerce-Programme integriert sind und Daten fehlerfrei untereinander austauschen.

Die meisten Entwickler von E-Commerce-Software stellen Entwickler-APIs bereit, die eine einfache Integration ihrer Programme mit anderen Systemen ermöglichen.

Die Essenz von E-Commerce-API ist es, die Funktionalität Ihrer Plattform sowie die Benutzererfahrung zu verbessern.

Einige der gängigen Beispiele für E-Commerce-Anwendungsprogrammschnittstellen (API) umfassen die folgenden;

Amazon API-Gateway

  • Melden Sie sich in der API an
  • Produktinformations-API
  • Warenkorb-API
  • Versand-API
  • Zahlungs-API
  • Preisvergleichs-API
  • Währungsumtausch-API
  • Katalog-API
  • Website-Such-API
  • Umsatzsteuer-API
  • Marketing-Automatisierungs-API
  • Anti-Betrugs-API
  • Partner-API

Welchen E-Commerce-Warenkorb können Sie mit dem E-Commerce-Versand integrieren?

Es gibt ziemlich viele E-Commerce-Warenkörbe auf dem Markt zur Auswahl.

Einige der beliebtesten sind die folgenden;

  • Ebay
  • Alibaba
  • Amazon
  • Woo-Commerce
  • Weebly
  • Ecwid
  • Shopify
  • OpenCart
  • USPS
  • Shopify
  • UPS
  • X-Wagen
  • Zen-Wagen
  • FedEx
  • Royal Mail
  • Globaler Beitrag
  • Australische Post
  • Geekseller
  • DHL Express
  • Großer Handel
  • Foxcart
  • Snipcart

Welche E-Commerce-Versandsoftware-Tools können Sie empfehlen?

E-Commerce-Versandsoftware sind grundlegende Werkzeuge zur Verbesserung der Effizienz, Qualität, Geschwindigkeit und Gesamterfahrung dieses Dienstes.

Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Software, die Sie für den E-Commerce-Versand verwenden können. Aber Sie müssen genau sein, wenn Sie das richtige auswählen, das Ihren Bedürfnissen entspricht.

Einige der empfohlenen idealen Optionen umfassen die folgenden;

Shippo – Es ist eine umfassend gewartete Plattform, die eine solide Lösung mit vielen Funktionen bietet. Es verfügt über ein flexibles Preismodell und beinhaltet die Integration verschiedener E-Commerce-Versandplattformen.

Sellbrite – Es handelt sich um eine Full-Service-Plattform, die Sie anpassen können, um Bestandsverwaltungspläne einzuschließen. Es ist einfach zu bedienen und in Ihr bereits vorhandenes System zu integrieren.

Schiffsstation – Es ist eine kostengünstige, webbasierte Plattform, die einigermaßen intuitiv zu bedienen ist.

Es bietet Dutzende von Integrationsmöglichkeiten mit anderer Software, ideal für E-Commerce-Versand, Tracking und Zahlungsmethoden.

Ordnung – Dies ist eine ideale E-Commerce-Versandsoftware, die grundlegende Funktionen wie Automatisierung und Barcode-Scannen bietet.

Sie können unter anderem auch auf erweiterte Pläne wie Dropshipping, Kitting und Supply Management zugreifen.

Versandeinfach – Es ist eine geeignete, anfängerfreundliche E-Commerce-Versandsoftware.

Es ermöglicht Ihnen, den Versand für verschiedene Klassen und Dienstleistungen zu berechnen.

Sie können Bestellungen auch aus der Ferne über ein intuitives Board synchronisieren und verfolgen.

Metapaket – Es ist ein Programm, das als einziger Integrationspunkt für mehrere Carrier auf der ganzen Welt dient.

Diese Software eignet sich für größere Marken und Einzelhändler und bietet Effizienz bei der Rationalisierung von Abläufen.

Shipmonk– Dies ist ein Computerprogramm, das umfassende Auftragserfüllungsdienste anbietet.

Es bietet unter anderem auch Bestandsverwaltung, ermäßigte Versandkosten, Multichannel-Integration und E-Mail-Benachrichtigungen.

Welche E-Commerce-Auftragserfüllungsmodelle sollten Sie wählen?

Mehrere Faktoren bestimmen das Wahlmodell für die Auftragserfüllung im E-Commerce.

Zum Beispiel Bestellvolumen, Art der Produkte oder was Sie bereit sind zu verwalten.

Zu den gängigen Modellen, für die Sie sich entscheiden können, gehören die folgenden;

E-Commerce-Auftragserfüllung

· Erfüllungsmodell für Händler

Es wird auch als Inhouse-Auftragserfüllung oder Selbsterfüllung bezeichnet.

Es bezieht sich auf die Art des Modells, das entsteht, wenn ein Händler jeden Schritt des Fulfillment-Prozesses intern durchführt.

Mit anderen Worten, der Händler benötigt keine Unterstützung von einem Drittanbieter oder Direktversender in Bezug auf die Bereitstellung von Logistik.

Es ist ein beliebtes Modell bei Startup-Händlern, die versuchen, ihre Bestände zu verwalten und Bestellungen zu Hause zu verpacken.

Es ist ideal für kleine bis mittlere Auftragsvolumen, die von Privatpersonen bis hin zu Unternehmen in vergleichsweise großen und umfangreichen Einrichtungen erfüllt werden.

Es erreicht jedoch ein bestimmtes Niveau, an dem ein Händler aus diesem Modell herauswächst und beginnt, Fulfillment-Dienstleistungen auszulagern.

Es ist weniger intensiv und erfordert Aspekte der Sicherung eines Lagerplatzes, der Beschaffung der erforderlichen Ausrüstung und der Personalausstattung.

Es fordert auch die Beschaffung einer idealen Lizenzierung von Lagerverwaltungssoftware und den Abschluss einer Vollkasko- und Haftpflichtversicherung für die Arbeiter.

Der Vorteil dieses Modells ist, dass jeder es tun kann, solange Sie Platz zum Lagern von Waren haben.

Es bietet auch die vollständige Kontrolle über den Bestand und den gesamten Prozess, einschließlich Kommissionierung, Verpackung und Versand.

Das Merchant-Fulfillment-Modell ist kostengünstig und bietet einen Wettbewerbsvorteil bei der Aushandlung von Versandtarifen für großvolumige Sendungen.

Dennoch ist dieses Modell zeitaufwändig und der Prozess kann bei steigenden Bestellungen die meiste Zeit in Anspruch nehmen.

Es wird auch kostspielig, wenn das Unternehmen wächst, da Sie in allen Aspekten aufrüsten müssen.

· Dropshipping-Modell

Eine einfache Bedeutung vonDropshipping ist, dass der Händler kaum Waren in seinen Online-Verkaufsstellen hält.

In diesem Fall ist der Hersteller für die Herstellung, Lagerung und den Versand der Produkte verantwortlich.

Der Käufer gibt eine Bestellung im Online-Shop des Händlers auf.

Anschließend erfolgt die Weiterleitung an den Hersteller oder Lieferanten, sei es manuell oder automatisch.

Der Lieferant erhält eine Auftragsbenachrichtigung und versendet die Ware direkt an den Kunden.

Mit einfachen Worten, die Käufer müssen auf den Versand des Produkts aus verschiedenen Teilen der Welt warten.

Dieses Modell liegt vollständig in der Hand des Lieferanten, wodurch Ihre Kontrolle über die Auftragsabwicklung und Bestandsverwaltung eingeschränkt wird.

Ein Vorteil von Dropshipping ist, dass es recht erschwinglich ist, da es niedrige Gemeinkosten hat.

Auch der Einstieg ist einfach, solange man sich voll und ganz auf den strategischen Verkauf konzentrieren kann.

Es ermöglicht Ihnen auch, schneller in neuere Märkte zu expandieren, wo Sie Dropshipping-Dienste einrichten können.

Darüber hinaus ermöglicht es Ihrer Marke, zu wachsen, während Sie weiterhin Geschäfte mit verschiedenen Lieferanten aufbauen und aufbauen.

Ein Manko dieses Modells ist jedoch ein Wettbewerbsnachteil.

Sie konkurrieren aus mehreren Gründen, einschließlich des Preises, der schwer zu kontrollieren ist.

Es bietet auch keine Qualitätskontrolle, da der Händler aus dem Fulfillment-Prozess ausgeschlossen wird.

Dieses Modell unterstützt auch kaum die Personalisierung von Produkten, was für einige Käufer nachteilig sein kann.

Logistische Probleme können knifflig werden, je mehr das Geschäft expandiert, insbesondere wenn es um die Koordination mit mehreren Dropshippern geht.

· Erfüllungsmodell von Drittanbietern

Modelle des E-Commerce-Fulfillment-Modells

Es beinhaltet die Auslagerung einer unabhängigen Einheit, um den gesamten Auftragserfüllungsprozess in Ihrem Namen durchzuführen.

Dies tritt häufig auf, wenn der Händler nur begrenzt Platz für Lagerbestände hat oder kein Interesse daran hat, den Lagerbestand zu verwalten.

Es kann auch passieren, wenn der Verkäufer einen engen Zeitplan hat, wenig Personal hat oder mehr Zeit braucht, um sich unter anderem auf andere Projekte zu konzentrieren.

Der Vorteil dieses Modells besteht darin, dass Sie Kosten sparen können, die sich unter anderem auf Lagerfläche, Software, Lizenz und Personal beziehen.

Es ermöglicht Ihnen auch, Inventar in großen Mengen zu kaufen, um die Gewinnmargen zu erhöhen.

Darüber hinaus erhöht es den Komfort, da Sie der Entität den gesamten Prozess anvertrauen.

Der Hauptnachteil dieses Modells ist die Möglichkeit, die Qualität zu beeinträchtigen.

Dies kann zu Dellen in der Beziehung zu Ihren Kunden führen.

Was ist das günstigste Versandmittel für kleine Unternehmen im E-Commerce?

Dies hängt von vielen Faktoren ab, darunter der spezifische Zeitrahmen, das Gewicht und die Größe der Fracht.

Es kommt auch auf das Lieferziel und den jeweiligen Kurierdienstleister an.

Dennoch, Seefracht bleibt die billigste Art des E-Commerce-Versands für ein kleines Unternehmen.

Die meisten Seefrachtspediteure berechnen oft relativ niedrige Tarife für den Transport von Waren zu verschiedenen Zielen.

Die Seefracht bietet auch die wettbewerbsfähigsten Frachtraten für Verlader, insbesondere für Langstrecken.

FCL und LCL Seefracht ist somit die günstigste Versandart für kleine Unternehmen im E-Commerce, die Sie erkunden können.

Welches Dokument benötigen Sie im E-Commerce-Versand?

Versanddokumente

Handelsrechnung – Es handelt sich um ein vom Verkäufer an den Kunden ausgestelltes Dokument.

Es erfasst die Art der Transaktionen, wie z. B. Menge, Beschreibung und Kosten der Artikel.

Frachtbrief – Es handelt sich um eine umfassende Liste der Ladung eines Spediteurs in Form einer Quittung, die vom Schiffsführer an den Empfänger der Ware ausgestellt wird.

Packliste – Es ist ein Dokument, das alle Artikel anzeigt, die die Sendung enthält. Es zeigt auch die Menge und das Gewicht aller Waren der Sendung.

Im Vergleich dazu ist die Seefracht etwa vier- bis sechsmal günstiger als andere Versandmethoden im E-Commerce.

Dies erklärt eindeutig den Grund, warum es für kleine Unternehmen das günstigste Versandmittel ist, insbesondere über große Entfernungen.

Ursprungszeugnis – Es handelt sich um ein amtliches Dokument, das belegt, aus welchem ​​Land eine Sendung stammt. Es ist der Händler oder Verkäufer, der es vorbereitet.

Versicherungszertifikat–Es ist ein Dokument, das die Bedingungen umreißt, unter denen die Sendung gegen drohende Versandrisiken versichert ist.

Frachtrechnung – Es ist ein Dokument, das die Versanddetails und die anfallenden Gebühren enthält.

Testbericht – Es handelt sich um ein Dokument, das belegt, dass die Ware, die Sie versenden, den Mindestqualitätsstandards entspricht.

Verkäufergarantie – Es wird vom Verkäufer als Garantie für die Echtheit des Produkts ausgestellt.

Technisches Schreiben – Es ist ein Dokument, das den Zweck oder die Funktion der Ware veranschaulicht, die der Online-Händler an den Kunden verkauft.

Welche Incoterms können im E-Commerce-Versand verwendet werden?

Es ist wichtig, die Regeln des internationalen Versands zu verstehen, um den ausländischen Kundenstamm zufrieden zu stellen.

E-Commerce-Versand-Incoterms beschreiben in erster Linie die Rollen jeder Partei, die Kosten und die entsprechende Partei, die sie trägt.

Es erläutert auch die Logistik- und Transportanforderungen, Risiken sowie das Management aus dem Herkunftsland.

Einige der gängigen Incoterms, die Sie beim E-Commerce-Versand verwenden können, umfassen die folgenden:

· DPU

Es bezieht sich auf Lieferung am entladenen Ort.

Dies bedeutet, dass Waren an jedem Punkt am Lieferort entladen werden können, solange es Einrichtungen gibt.

Zum Beispiel Lager oder Fabriken, in denen die Waren entladen werden können.

· DDP

Es ist ein Akronym für Delivered Duty Paid.

Dies bedeutet, dass der Verkäufer die Waren zum Entladen bereit an einem bestimmten benannten Bestimmungsort liefern sollte.

Solche Waren sollten zur Einfuhr freigegeben werden, wobei alle anfallenden Steuern und Zölle bezahlt sind.

· CIF

Es bezieht sich auf Kosten, Versicherung und Fracht.

In diesem Fall trägt der Verkäufer die Liefer- und Frachtkosten.

Der Verkäufer ist auch verpflichtet, eine Versicherung gegen das Risiko des Käufers bei Beschädigung oder Verlust während des Transports abzuschließen.

· FOB

Es steht für Frei an Bord.

Dies bedeutet, dass der Verkäufer verpflichtet ist, die Waren an Bord des Schiffes in einem ausgewählten Verschiffungshafen zu liefern.

Gefahr und Kosten gehen in diesem Fall auf den Käufer über.

· EXW

Es steht für Ehemaliges Warenhaus oder ab Werk.

In diesem Fall wird davon ausgegangen, dass der Verkäufer die Ware an den Standort des Käufers geliefert hat.

Der Verkäufer ist hier nicht dafür verantwortlich, die Fracht an einen Spediteur zu verladen.

· CFR

Es steht für Kosten und Fracht.

Dies bedeutet, dass der Verkäufer die Verantwortung für Kosten und Fracht in Bezug auf die Lieferung der Waren am vereinbarten Bestimmungshafen trägt.

Das Risiko geht in diesem Fall vom Verkäufer auf den Käufer über, sobald die Ware die Schiffsreling passiert hat.

· FCA

FCA oder Free Carrier Die Bedingungen weisen darauf hin, dass es in der Verantwortung des Verkäufers liegt, die Ware an einem vom Käufer bestimmten Ort an den Spediteur zu liefern.

Die Verpflichtung des Verkäufers ist erst mit Übergabe der Ware an den benannten Spediteur oder Person erfüllt.

Welche Rolle spielt der Spediteur im E-Commerce-Versand?

Die Vorgänge des E-Commerce-Versands beinhalten eine sequentielle Bestellung, daher muss ein Spediteur die folgenden Rollen übernehmen:

  • Erstellt und präsentiert die für den Export der Waren erforderlichen Versanddokumente, darunter Konnossement, Luftfrachtbrief und CMR.
  • Tritt als Vermittler bei Zollverhandlungen auf der ganzen Welt auf, um die Sendung effektiv zu steuern.
  • Beratung über die bestmöglichen Mittel zum Transport von Fracht und Durchführung von Verfahren zum Verpacken, Verstauen und Laden der Waren.
  • Arbeitet mit den Zollagenten zusammen, um zu bestätigen, dass Artikel und Papiere den Zollbestimmungen entsprechen.
  • Beratung zu Exportkosten, die unter anderem Dokumentationsgebühr, Frachtkosten, Versicherung und Hafengebühren umfassen.
  • Reserviert und vermietet den erforderlichen Frachtraum in einem Flugzeug, Schiff, LKW oder Zug.
  • Berät und schließt eine Versicherung für den Transport der Sendung im Namen des Kunden oder Importeurs ab.
  • Plant die am besten geeignete Route für eine Sendung unter Berücksichtigung verderblicher oder gefährlicher Güter, Transitzeit, Kosten und Sicherheit.
  • Verwendet E-Commerce-Satellitensysteme und Internetdienste, um die Echtzeitverfolgung der Sendung während des Transports zu erleichtern.

Was sind die Zahlungsarten im E-Commerce-Versand?

Sie können eine Vielzahl von Zahlungsoptionen im E-Commerce-Versand verwenden.

Zu den beliebtesten gehören jedoch die folgenden;

Kredit-/ Debitkartenzahlung – Es ist eine der bequemsten Zahlungsmöglichkeiten für Kunden, um online zu bezahlen.

Die meisten E-Commerce-Versandplattformen haben ein Kredit-Debitkarten-Zahlungsgateway in ihr Geschäft integriert.

E-Wallet – Es ist eine Zahlungsform, bei der sich Benutzer anmelden, ein Konto erstellen und es verifizieren lassen müssen.

Es ermöglicht Benutzern, Geld von verknüpften Bankkonten einzuzahlen und abzuheben.

Zu den beliebten E-Wallet-Plattformen, die Sie verwenden können, gehören unter anderem Alipay und PayPal.

Net Banking– Der Benutzer bezahlt seine Transaktion direkt von seinem Bankkonto ohne seine Debitkarte.

Sie müssen den Benutzer lediglich auf die Website der Bank umleiten, wo er seine Anmeldedaten eingeben kann.

Das Geld wird dann vom Konto des Kunden abgebucht.

Es ist eine bequeme, schnelle und einfache Zahlungsoption, die Sie beim E-Commerce-Versand in Betracht ziehen sollten.

Direkte Zahlung durch den Spediteur–Einige Kunden bevorzugen die direkte Abrechnung über ihren bestehenden Netzbetreiber.

Es ist daher eine ideale Zahlungsoption, die Sie in diesem Geschäft erkunden können.

Nachnahme – Es bedeutet einfach, dass der Kunde die Sendung bezahlt, sobald er sie erhalten hat.

Es ist immer noch eine beliebte Methode bei Kunden, die sich beim Online-Kauf noch etwas unwohl fühlen.

Bezahlung bei Zustellung – Es ist eine Zahlungsmethode, bei der der Kunde entscheidet, wie er bezahlen möchte, sobald er die Sendung erhält.

Es erweitert ihre Auswahl basierend auf dem, was ihren Bedürfnissen entspricht.

Sie können sich für Kredit-/Debitkarten, Bargeld oder eine mobile Brieftasche entscheiden.

In diesem Fall müssen die Zusteller unter anderem die POS-Geräte und E-Wallet-Details mit sich führen.

Mobiles Bezahlen – Es ist eine gängige Zahlungsmethode, insbesondere in Regionen mit geringer Banken- und Kreditkartendurchdringung. Es bietet eine schnelle Lösung für Käufer, um für E-Commerce-Versanddienste zu bezahlen.

UPI-Zahlung – Es handelt sich um eine virtuelle Zahlungsmethode, bei der keine sensiblen Daten wie Kontonummern gesendet werden.

In diesem Fall ermöglicht Ihnen UPI, Geld in Echtzeit über eine virtuelle Zahlungsadresse (VPA) über eine mobile Anwendung zu überweisen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie den E-Commerce-Versand aus China erfolgreich abwickeln können, sobald Sie alles befolgt haben, was in diesem Leitfaden hervorgehoben wird.

Falls Sie jedoch Anfragen oder Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden Wenden Sie sich an das BanSar-Team – Wir sind hier, um Ihren E-Commerce-Versand einfach und unkompliziert zu gestalten.

Nach oben scrollen