Dokumente importieren: Der endgültige FAQ-Leitfaden

Bei Fragen zu Importdokumenten beim Versand aus China per Luftfracht, Seefracht or Schiene, die Antwort ist gleich hier.

Lesen Sie daher diesen Leitfaden, um Kosten oder Verzögerungen zu vermeiden, die durch Nichteinhaltung verursacht werden können.

Was sind Einfuhrdokumente?

Dies sind die Formulare und Briefe, die oft eine bestimmte Sendung begleiten, die von einem ausländischen Bestimmungsort in das Land gelangt.

Diese Dokumente beschreiben verschiedene Elemente, die sich auf die Einfuhren beziehen, darunter unter anderem der Importeur, das Ursprungsland, die Art der Waren und der endgültige Bestimmungsort.

Zu den typischen Aspekten der Erfassung von Importdokumenten gehören das Versanddatum, die Spezifikationen der Sendung, die Menge, der Name des Kunden und die Versandart.

Diese Dokumente können auch je nach den von der Zollabfertigungsabteilung in einem bestimmten Land festgelegten Einfuhrrichtlinien variieren.

Einfuhrdokumente

Wie versenden Sie Importe international?

Der Versand ist eines der Kernelemente des internationalen Warenimports.

Es ist normalerweise ein komplizierter Prozess, der ein hohes Maß an Verständnis erfordert, um die Nahtlosigkeit, den Komfort und die Effizienz zu verbessern.

Wenn Sie eine Sendung aus einem anderen Land importieren, gibt es einige Optionen, die Sie in Betracht ziehen können, abhängig von zahlreichen vorherrschenden Faktoren.

Wasserfahrzeuge, Flugzeuge, Züge und Autos sind Transportmittel, die Sie nutzen können, wenn Sie Waren aus einem fremden Land importieren.

Trotzdem ist es wichtig, verschiedene Versandmethoden für unterschiedliche Situationen zu verstehen.

Hier sind die üblichen Versandmethoden;

Luftfracht – Es ist eines der beliebtesten Mittel, um Waren aus fremden Ländern zu importieren. Es geht lediglich um die Verwendung von Frachtflugzeugen, um verschiedene Arten von Sendungen vom Ursprungs- zum Bestimmungsort zu befördern.

Fracht der chinesischen Fluggesellschaft

Luftfracht wird schon lange genutzt und gilt oft als schnellstes und bequemstes Transportmittel.

Allerdings ist es vergleichsweise kostspieliger als andere Verkehrsmittel.

Seefracht – Es ist auch eine traditionelle Versandmethode, die weltweit verwendet wurde, um Millionen von Containern zu befördern.

Es beinhaltet die Verwendung von Wasserfahrzeugen unterschiedlicher Größe, um Sendungen vom Seehafen des Exportlandes zum Importland zu transportieren.

Es gilt als die billigste Art der Wareneinfuhr, unabhängig von Menge und Größe.

Im Vergleich zu anderen Versandmethoden ist es jedoch etwas langsamer.

COSCO Versand

Schienengüterverkehr-Es bezieht sich auf die Verwendung von Eisenbahnschiffen zum Transport von Gütern von einem Land in ein anderes.

Diese Methode ist dort effektiv, wo es ein Schienennetz gibt, das verschiedene Länder verbindet.

Es ist relativ schneller als die Seefracht und transportiert auch eine große Anzahl von Gütern gleichzeitig.

Expressversand – Aller Wahrscheinlichkeit nach ist dies die Versandart, mit der Sie am besten vertraut sind.

Es funktioniert mehr oder weniger wie der Postdienst, aber dies beinhaltet die direkte Lieferung eines Artikels an Ihre Haustür.

In den meisten Fällen wird ein Kurierdienst für den Import von Artikeln eingesetzt, die weniger als 100 kg wiegen.

Es ist auch eine effektive Möglichkeit, persönliche Gegenstände und Geschenke zu versenden.

Es ist schnell, zuverlässig, bequem, aber relativ teuer.

Expressversand aus China

Welche Dokumente werden für die Einfuhr benötigt?

Sie sind ziemlich zahlreich, variieren aber in einigen Fällen je nach Einfuhrpolitik eines bestimmten Landes.

Außerdem haben verschiedene Länder weitreichende bilaterale Abkommen, was den internationalen Handel betrifft.

Dies kann natürlich zu Ausnahmen bei der Dokumentationspflicht bei der Zollabfertigung führen.

Die Standard-Importdokumente für den Versand umfassen jedoch Folgendes:

Eingangsrechnung – Es handelt sich um ein rechtsgültiges Dokument, das von Zollabfertigungsbeamten oder Importeuren vor oder bei Ankunft der Sendung eingereicht wird.

Es enthält Angaben zu Sendung, Händler, Warenart und Herkunftsland.

Handelsrechnung- Es handelt sich um ein grundlegendes Dokument, in dem alle verkauften Artikel und deren Menge aufgeführt sind, die vom Hersteller oder Händler an den Kunden ausgegeben wurden.

Es ist ein grundlegendes Importdokument, da es bei der Bestimmung des Zolls während der Abfertigung hilft.

Frachtbrief – Es ist ein Dokument, das ein Spediteur dem Versender der Ware als Empfangsbestätigung für den Frachtversand ausstellt.

Es bestätigt die Qualität, den Zustand und die Menge der vom Spediteur empfangenen Waren.

Einfuhrlizenz-Es bezieht sich auf ein von der Regierungsbehörde eines bestimmten Landes ausgestelltes Rechtsdokument, das die Einfuhr bestimmter Waren in sein Territorium genehmigt.

Versicherungszertifikat- Es handelt sich um ein Einfuhrdokument, das die Unterstützung der Händler in Bezug auf die Lieferbedingungen demonstriert.

Es ermöglicht der Zollabteilung, die genaue Höhe des zu zahlenden Einfuhrzolls zu überprüfen und zu bestimmen.

Bestellung- Es ist ein von einem Gläubiger ausgestelltes Schreiben oder Dokument, eine Zusicherung des Händlers, die Zahlung an den Exporteur beim Abschluss einer Transaktion zu honorieren.

Technisches Schreiben– Dies ist ein Dokument, das die Funktion oder den Zweck der eingeführten Ware angibt.

Der Kern dieses Dokuments besteht darin, es der Zollbehörde zu ermöglichen, den genauen Marktwert für den Einfuhrzoll abzuleiten.

COO-Zertifikat – Es handelt sich um ein Dokument, das lediglich nachweist, dass die eingeführten Waren im jeweiligen Herkunftsland hergestellt und erworben wurden.

Testbericht – Es ist ein Dokument, aus dem hervorgeht, dass die Ware den von der Regierung oder der Genehmigungsbehörde festgelegten Qualitätsstandards entspricht. Es ist ein obligatorisches Dokument für bestimmte Importe.

Gesundheitszertifikat – Es ist ein rechtliches Dokument, das die Eignung des Rohstoffs, insbesondere des Lebensmittel- und Getränkematerials, für den menschlichen oder tierischen Verzehr bestätigt.

Wie unterscheiden sich Versanddokumente von Importdokumenten?

Der Hauptunterschied zwischen diesen beiden besteht darin, dass Versanddokumente hauptsächlich auf die Fracht oder den Transport der Sendung ausgerichtet sind.

Sie sind entscheidend für die Erleichterung und Gewährleistung der Sicherheit der Sendung während des Transports.

Andererseits neigen Importdokumente eher zur Verzollung der Sendung im Land.

Sie sind unerlässlich, um die Genehmigung und Freigabe von Waren bei der Ankunft zu erleichtern, um für den Zielmarkt in das Land zu gelangen.

Sowohl Versand- als auch Importdokumente werden im internationalen Handel verwendet, um den Versand von Sendungen von einem Land in ein anderes zu erleichtern.

Sie werden auch von der Zollabteilung für die Abfertigung der Sendung zum Verlassen bzw. Betreten eines Landes veranlagt und bewertet.

Versand- und Einfuhrdokumente sind Rechtsformen, die von beauftragten Zollbeamten abgestempelt und unterschrieben werden müssen.

Was sind die Schritte für den Import aus China?

Typischerweise ist der Import aus China ein Prozess, der ordnungsgemäß festgelegt wurde, um den Komfort und die Effizienz zu verbessern.

Es ist wichtig zu verstehen, wie der Prozess funktioniert, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, insbesondere wenn Sie zum ersten Mal Waren importieren.

Beachten Sie auch, dass die Komplexität oder Einfachheit des Imports von Waren hier variieren kann.

Dies hängt unter anderem von der Art der Produkte, der Menge, der Versandart und dem Bestimmungsort ab.

Hier sind die Schritte beim Import von Waren aus China;

1) Bestimmen Sie die Waren, die Sie kaufen möchten – Dies ist der erste, aber entscheidende Schritt beim Import von Waren aus China.

Dieses Land produziert Millionen von Artikeln, daher müssen Sie sicherstellen, dass Sie genau wissen, was Sie benötigen.

Sobald Sie diesen Schritt richtig gemacht haben, wird es für Sie einfach, durch andere nachfolgende Schritte zu manövrieren.

2) Informieren Sie sich über die Legalität oder Illegalität der Waren in Ihrem Land – Nicht alle in China hergestellten Waren sind in alle Länder zugelassen.

Es gibt Nationen mit einigen Einschränkungen; kann daher nur eine begrenzte Menge zulassen.

Gehen Sie also die Zollbestimmungen Ihres Landes durch, um die spezifischen Waren zu bestimmen, die Sie importieren können, bevor Sie mit der Beschaffung beginnen.

3) Klassifizieren Sie Ihre Waren und ermitteln Sie die Frachtkosten – Für jede Ware, die Sie aus China importieren, gibt es immer eine 10-stellige Zolltarifnummer.

Diese Klassifizierungsnummer und das COO-Zertifikat werden zur Berechnung des zu zahlenden Zollsatzes während der Einfuhr verwendet.

Es ermöglicht Ihnen dann, die Landkosten zu ermitteln, bevor Sie Ihre Bestellung aufgeben.

So können Sie herausfinden, ob Sie mit einem flexiblen oder begrenzten Budget arbeiten.

4) Finden Sie den richtigen Anbieter – Dies ist eine der letzten Phasen beim Import aus China.

Typischerweise hat China mehrere Hersteller in verschiedenen Teilen des Landes.

Sie müssen also eine gründliche Hintergrundrecherche nach einem bestimmten Lieferanten durchführen, bevor Sie sich für einen entscheiden.

Dabei müssen Sie auch alle Modalitäten rund um den Einkauf und Versand der Ware vereinbaren.

5) Organisieren Sie Ihre Frachtsendung – Der Versand einer Sendung umfasst im Idealfall mehrere Aspekte, insbesondere was die Kosten betrifft.

Sie müssen jede Kosten einzeln berechnen, um den ungefähren Geldbetrag zu bestimmen, den Sie ausgeben werden.

Holen Sie sich einen seriösen Spediteur, der Ihnen das Angebot unterbreitet, und finden Sie eine ideale Speditionsfirma wie Bansar, um den Prozess zu erleichtern.

6) Verfolgen Sie Ihre Fracht – Zu diesem Zeitpunkt steht Ihre Sendung kurz davor, in Ihrem Land anzukommen.

Es befindet sich im Versandprozess, der je nach Weg und Entfernung kürzer oder länger dauern kann.

Überprüfen Sie in diesem Stadium Ihre Handelsrechnung und alle anderen zugehörigen Frachtdokumente.

Es ermöglicht Ihnen, ein mögliches Problem mit den Zollbeamten festzuhalten oder zu beheben, bis Ihre Sendung ankommt.

7) Erhalten Sie Ihre Sendung – Sobald die Sendung aus China im Land ankommt, muss sie die normalen Zollabfertigungsverfahren durchlaufen.

Auch hier kann es je nach Art der Sendung, dem Verkehr und anderen Formalitäten einige Zeit dauern.

Aber sobald es durch die Zollabfertigung geht und herauskommt, können Sie Ihre Waren holen und gehen.

Sind Versanddokumente für Import und Export gleich?

Nicht unbedingt, aber in den meisten Fällen ergänzen sie sich gegenseitig.

Bei vielen Gelegenheiten werden Sie feststellen, dass Sie beim Import oder Export von Waren mehr oder weniger die gleichen Versanddokumente benötigen.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass jeder an verschiedenen Stationen für einen anderen Zweck verwendet wird.

Mit anderen Worten, Versanddokumente für Importe werden am Eingangshafen verwendet.

Auf der anderen Seite, Ausfuhrdokumenteim Hafen des Ursprungslandes der Sendung erforderlich sind.

Ist eine Einfuhrlizenz im internationalen Versand obligatorisch?

Dies hängt von der Art des Produkts ab, das Sie importieren, und von den bilateralen Abkommen zwischen den beiden Ländern.

Bei bestimmten Produkten muss der Händler diese Lizenz vor dem Import einholen.

Wird dieses Dokument nicht beschafft, wird die Sendung beim Zoll des Bestimmungslandes beschlagnahmt.

In Fällen, in denen zwischen den beiden Handelsländern ein bilaterales Abkommen über ein bestimmtes Produkt besteht, ist dies möglicherweise nicht obligatorisch.

Trotzdem ist dieses Dokument für den internationalen Versand erforderlich, da es den Versand von einem Land in ein anderes erleichtert.

Was ist ein Versandavisdokument beim Import?

Es bezieht sich auf ein Handelsdokument, das vom Exporteur ausgestellt wurde, der zufällig der Begünstigte der Bestellung ist.

Es wird dem Importeur ausgestellt, um Sendungsdetails anzugeben, der zufällig der Antragsteller von a ist Akkreditiv.

Das Wesen der Versandberatung besteht darin, Importeure in die Lage zu versetzen, umgehend eine geeignete Transportversicherung zu organisieren.

Das Erstellen von Versandanzeigen beginnt immer, sobald Versanddetails verfügbar sind.

Der empfohlene Zeitrahmen für die Erstellung dieses Dokuments liegt zwischen drei und fünf Tagen.

Typischerweise beinhaltet eine Versandanzeige alle Informationen über die Sendung.

Auf diese Weise wird es dem Importeur erleichtert, Versicherungsschutz nur mit den Angaben der Versandanzeige abzuschließen.

Wird Ihnen der Zoll für die Einfuhr in Rechnung gestellt?

Absolut richtig!

Abgesehen von den angegebenen Waren wie Spenden werden alle Importe bei der Ankunft im Land verzollt.

Natürlich kann der Zoll in Abhängigkeit von verschiedenen Elementen, wie z. B. der Produktklassifizierung, variieren.

Ist das Produkt dennoch nicht zollfrei, muss der Importeur den entsprechenden Zoll entrichten.

Wie verarbeiten Sie Importdokumente?

Wenn Sie sich ins internationale Geschäft wagen, benötigen Sie verschiedene Arten von Versanddokumenten.

Solche Dokumente erleichtern die Abfertigung und den Versand beim Import einer Sendung.

Die Bearbeitung von Einfuhrdokumenten ist ein wesentliches Element, das Sie bei der gesamten Unternehmung ebenfalls berücksichtigen müssen.

Je nach zwischenstaatlichen Beziehungen kann es in manchen Fällen etwas anspruchsvoll sein.

Das allgemeine Verfahren, das mit dem Importdokumentprozess verbunden ist, umfasst Folgendes:

1) Erhalten Sie eine Anfrage-Der Prozess beginnt mit der Interessenbekundung eines potenziellen Kunden bezüglich des Kaufs Ihrer Produkte.

In vielen Fällen sendet der Kunde ein Anfrageschreiben und fordert ein formelles Angebot für das Produkt an.

2) Bewerten Sie den potenziellen Kunden – In dem Moment, in dem Sie die Anfrage erhalten, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass Sie mit ihnen Geschäfte machen können.

Prüfen Sie daher den potenziellen Kunden entsprechend.

Auf diese Weise können Sie feststellen, ob sie für den Verkauf rentabel sind oder nicht.

Überprüfen Sie das Wesentliche, um sicherzustellen, dass Sie alle Details erfassen, bevor Sie sich weiter damit beschäftigen.

3) Profoma-Rechnung ausstellen – Sobald Sie feststellen, dass der Kunde „sauber“ und geschäftsfähig ist, geben Sie ihm die profoma-Rechnung.

Dieses Dokument sollte alle Details Ihres Unternehmens, Produktbeschreibungen und andere wichtige Details enthalten.

Es spiegelt eine Handelsrechnung wider und ist in einigen Ländern ein Rechtsdokument zur Kontrolle ihrer Währung.

4) Schließe den Verkauf ab – Nach Ausstellung der profoma-Rechnung kann der Käufer nach eigenem Ermessen entweder die Ablehnung akzeptieren oder verhandeln.

Sobald Sie sich auf verschiedene Aspekte rund um die Allgemeinen Geschäftsbedingungen geeinigt haben, haben Sie einen schriftlichen Vertrag.

In einigen Fällen würde ein mündlicher Vertrag ausreichen.

Der Vertrag umfasst andere Elemente als die Zahlung und den Versand der Produkte.

5) Legen Sie die Waren und Versandpapiere bereit – Bereiten Sie nach Abschluss der Vertragsbedingungen die Produkte und alle relevanten Versanddokumente vor.

In erster Linie geht es darum, die Ware entsprechend zu sortieren und zu verpacken.

Die Versanddokumente können in Abhängigkeit von vielen Faktoren, wie ua Art der Ware, Herkunftsland und Versandart, variieren.

6) Führen Sie einen eingeschränkten Party-Scan durch – Bevor Sie die Ware aus Ihrem Lager versenden, führen Sie noch einmal einen Restricted Party Scan durch.

Das Wesentliche ist, sicherzustellen, dass sich nichts an einer eingeschränkten Partei ändert. Es ist auch wichtig, wenn es um Papierspuren während des Auditprozesses geht.

7) Bereiten Sie andere relevante Formulare vor und versenden Sie die Waren – Da der Versandprozess normalerweise umfangreich ist, finden Sie hier einige Dokumente, die Sie möglicherweise auch erfassen und vorbereiten müssen.

Einige können optional sein, können aber hilfreich sein, wenn es um Papierspuren und Aufzeichnungen zum späteren Nachschlagen geht.

Ist dies vorbei, können Sie die Ware einfach an den vorherbestimmten Ort versenden.

Was ist der beste Weg, um Importdokumente zu versenden?

Da Importdokumente sehr sensibel sind, müssen sie sicher aufbewahrt werden, bis sie in die Hände des Importeurs gelangen.

Normalerweise können Sie sie auf verschiedene Weise an den Händler senden.

Eine Möglichkeit besteht darin, sie der Sendung beizufügen, damit der Händler sie bei der Ankunft abholt.

Dies ist normalerweise etwas langsam und kann daher zu unvorhergesehenen Unannehmlichkeiten führen.

Der zweite Ansatz besteht darin, Ihren Spediteur und Verzoller zu beauftragen, die Kopien des Dokuments einzuscannen und elektronisch zu versenden.

Es ist eines der sichersten Mittel, da es nicht nur den Verlust, die Änderung oder Beschädigung der Dokumente verhindert, sondern auch die Privatsphäre schützt.

Es ist auch praktisch, da dies in Echtzeit geschehen kann.

Es wird jedoch zu einer Herausforderung, wenn die Zollabteilung auf den Originalausdrucken besteht, um den Abfertigungsprozess zu erleichtern.

Und schließlich können Sie die Dokumente auch per Kurierdienst versenden.

Es ist wohl das sicherste Mittel, da Sie die Dokumente innerhalb kürzester Zeit erhalten.

Auch die Kurierdienste bieten unübertroffenen Komfort, da sie die Dokumente direkt zu Ihnen nach Hause liefern.

Dies kann jedoch je nach Entfernung und anderen vorherrschenden Faktoren etwas kostspielig sein.

Was ist eine Packliste im internationalen Import?

Es bezieht sich in der Regel auf ein Versanddokument, das alle Waren oder Waren angibt, die eine bestimmte Sendung enthält.

Es ist ein wichtiges Dokument, da es die Handelsrechnung ergänzt und daher für einen schnellen Freigabeprozess erforderlich ist.

Dieses Dokument enthält die Beschreibung des Produkts, die Menge, das Gewicht und andere grundlegende Faktoren für die Sendung.

Es hilft beim Überprüfungsprozess, insbesondere beim Zoll.

Es ist auch praktisch, um den für die Sendung zu zahlenden Zoll zu bestimmen, da es das Gewicht umreißt.

Muster-Packliste

Wer erstellt eine Packliste für die Einfuhr?

Die Erstellung der Packliste liegt in der alleinigen Verantwortung des Lieferanten.

Der Lieferant muss alle Artikel einer Sendung hinsichtlich Beschreibung, Gewicht und Menge erfassen.

Die Packliste muss auch den Namen und das Logo des Lieferanten tragen.

Es macht also erforderlich, dass das Dokument vom Hersteller oder Lieferanten stammt.

Wer stellt ein Import Bill of Lading Documents aus?

Es ist der Beförderer, der die erstellt und ausstellt Frachtbriefdokumente zum Spediteur.

Sie behalten auch eine Kopie zur Aufbewahrung für den Fall, dass es Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem eingehenden Import gibt.

Dieses Dokument enthält im Wesentlichen alle Warenbezeichnungen der Sendung.

Zweitens dient es auch als Quittung für alle versendeten Produkte.

Und was noch wichtiger ist, es fungiert als Repräsentant für die vereinbarten Vertragsbedingungen für den Versand der Sendung.

Muster Frachtbrief

Was checken Sie in einem Frachtbrief im internationalen Versand ein?

In vielen Fällen besteht ein Frachtbrief oft aus Geschäfts- und Rechtsjargon, was es für einen Neuling schwierig machen kann, ihn zu verstehen.

Solche Fälle könnten aufgrund eines Missverständnisses der tatsächlichen Bedeutung der Begriffe zu Verwirrung führen.

Bei der Überprüfung eines Frachtbriefs sind einige der wichtigsten Elemente, die vor der Unterzeichnung zu prüfen sind, die folgenden:

Identität des Versenders – Stellen Sie immer sicher, dass Name, Identität und Adresse des Absenders auf dem Frachtbrief stehen.

Es hilft insbesondere bei Fragen zur Freistellung des Spediteurs und zur Rückfracht der Sendung.

Menge und Beschreibung der Waren- Bevor Sie dieses Dokument genehmigen, vergewissern Sie sich, dass die Menge und Beschreibung der Produkte korrekt sind.

Der Wert dafür sollte auch mit dem übereinstimmen, was geladen oder bereits an Bord ist.

Vergleichen Sie die Versanddokumente mit den Quittungen, die der Versender bereitstellt.

Entladehafen – Es ist unbedingt sicherzustellen, dass das Schiff mit dem gesamten Versand zum angegebenen Löschhafen vorausfährt.

Zustand der Ware – Vergewissern Sie sich, dass sich die Waren in einem guten physischen Zustand befinden.

Bestätigen Sie, ob es tote Frachten oder Unterladungen gibt und ob das Dokument dasselbe erwähnt.

Fracht – Stellen Sie sicher, dass das Konnossement nur dann mit „frachtfrei“ gestempelt ist, wenn es wahr ist.

Finden Sie nach Möglichkeit die schriftliche Vereinbarung zwischen Verlader und Reeder über den Status der Fracht.

Widersprüchliche Begriffe – Zu keinem Zeitpunkt oder in keiner Situation sollte es einen Konflikt zwischen dem Konnossement und den Bedingungen der Charterpartei geben.

Und falls die Rechnung gemäß den Parteibedingungen Klauseln enthält, sollten die Referenzen klar sein.

Hafen und Ladedatum – Das Verladedatum sollte mit der Quittung übereinstimmen. Es gibt den Ursprung der Sendung an.

Es kann auch die Zulässigkeit der Produkte in das Land und die Zollstruktur bestimmen.

Signature – Das Konnossement muss die Unterschrift des Versenders und Reeders tragen.

Nur so können Sie einen gültigen Anspruch geltend machen, falls ein Problem wie Verlust, Beschädigung oder Minderladung auftritt.

Was ist der Unterschied zwischen Frachtbrief und Frachtbrief im Importgeschäft?

Versandschein bezieht sich auf das Dokument mit Einzelheiten zur Sendung.

Einige der Informationen umfassen unter anderem Produkt, Herkunft, Bestimmungsort, Datum, Adresse, Gewicht, Menge und Wert.

Es ist ein wichtiges Dokument, das häufig von der Zollbehörde bei der Abfertigung von Waren für den Versand verwendet wird.

Auf der anderen Seite ist ein Konnossement das Dokument, das von der Reederei an den Verlader oder Transporteur ausgestellt wird, wenn sie die Waren auf das Schiff laden.

Ebenso ist es ein wichtiges Dokument, insbesondere im Eingangshafen, für den Abfertigungsprozess.

Wie erstellt man eine Versandrechnung?

Sie variiert je nach Land, aus dem Sie die Waren importieren.

Beim Import aus China müssen Sie dieses Dokument beispielsweise online erstellen.

Der Vorgang kann je nach Art der zu versendenden Waren langwierig sein.

Aber ein allgemeiner Überblick darüber, wie man eine Versandrechnung erstellt, umfasst Folgendes:

  • Der Lieferant muss sich bei der zuständigen Zollbehörde des Landes registrieren.

Und das ist nur möglich, wenn alle relevanten und geprüften Unterlagen eingereicht werden.

  • Nach Einreichung der Dokumente wird eine Checkliste erstellt, um sicherzustellen, dass Ihre Einreichung alle Anforderungen erfüllt.
  • Die Details des Anbieters werden nach der Überprüfung im System erfasst, um einen einfachen Zugriff zu ermöglichen.

Sobald die Daten im System sind, generiert es die Lieferscheinnummer, die auch auf der Rückseite der gedruckten Checkliste vermerkt ist.

Es wird dann an den Lieferanten oder Exporteur ausgestellt.

  • Die gesamte Erstellung der Versandrechnung ist in vielen Ländern automatisiert und erfordert daher kein menschliches Eingreifen. Dies geschieht jedoch nur auf der Grundlage von Erklärungen des Lieferanten oder Exporteurs.
  • Der Exporteur oder Verkäufer erhält die Versandrechnung im Servicecenter, sobald sie fertig ist.

Was ist der Unterschied zwischen Straight- und Order Bill of Lading Documents?

Ein Konnossement bezieht sich auf ein nicht verhandelbares Konnossement, das der Spediteur beim Verladen der Ware in das Schiff an den Transporteur ausstellt.

Dies ist in Fällen üblich, in denen die Waren bereits bezahlt sind oder nicht unbedingt bezahlt werden müssen.

Unter dem direkten Konnossement kann der Spediteur oder Verlader es niemals an jemand anderen weitergeben.

Einige der üblichen Waren, die direkte Konnossemente verwenden, umfassen unter anderem Spenden und Geschenke.

Der Empfänger erhält in diesem Fall die Sendung vom Versender gegen Vorlage seiner Ausweisdokumente.

Das Auftragskonnossement hingegen ist der Typ, bei dem der benannte Empfänger der endgültige Eigentümer der Fracht ist.

Der Empfänger kann auch bestellen, dass die Sendung von einer anderen Einheit versandt wird, indem er einfach das Konnossement an die jeweilige Partei indossiert.

Diese Art von Konnossement beschreibt die besonderen Bedingungen, die der Versender auferlegt.

Warum gibt es beim Import 3 Original-Konnossemente?

Die Anzahl der auszustellenden Konnossemente ist im Idealfall unbegrenzt.

Sie können so viele wie möglich ausgeben.

Das Wichtigste ist, dass die Anzahl der Exemplare auf der Rechnung angegeben ist.

Aus Sicherheitsgründen ist es ratsam, nur wenige Kopien speziell für den Empfänger, Transporteur und Bankier/Makler/Spediteur anzufertigen.

Je geringer die Anzahl dieser Rechnungsdokumente ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit eines Diebstahls und der Abgabe von Waren an die falsche Adresse.

Es verringert unter anderem auch die Wahrscheinlichkeit einer unbefugten Freigabe von Waren und von Betrug.

Diese drei Stellen müssen die Originalkopien der Rechnung erhalten, da sie alle direkt an der Sendung beteiligt sind.

Wie reicht man einen Frachtbrief für Importe ein?

Im Allgemeinen gibt es keine Standardvorlage für Frachtbriefe.

Verschiedene Unternehmen haben unterschiedliche verbindliche Geschäftsbedingungen und Richtlinien zu diesem Dokument.

Sie können dieses Dokument in Papierform online oder in Papierform ausfüllen.

Trotzdem müssen einige der grundlegenden Informationen, die ein Konnossement erfassen muss, Folgendes umfassen:

  • Datum
  • Konnossementnummer ggf
  • Kennziffer
  • Namen, Adresse und Postleitzahlen von Absender und Empfänger
  • Name, Adresse und Postleitzahlen von Drittanbietern (falls zutreffend)
  • Gewünschter zeitbasierter Service, Lieferdatum und -uhrzeit
  • Kosten des Produkts
  • Anzahl Versandeinheiten
  • Klassenspezifikation
  • Korrektes Gewicht der Sendung
  • Länge, Breite und Höhe der Sendung
  • Deklarierter Warenwert
  • Name und Unterschrift des Absenders

Wie viele Arten von Versandscheinen gibt es bei Importen?

Dazu gehören die folgenden;

Kostenlose Versandrechnung – Sie gilt für Sendungen, die von der Steuer befreit sind und keinen Anspruch auf Zollrückerstattung haben.

Nachteil Versandrechnung – Es gilt in Fällen, in denen eine Erstattung von Zöllen auf die ausgeführten Waren akzeptabel ist.

Zollpflichtige Versandrechnung-Es gilt für Waren, die Einfuhrzoll unterliegen. Abhängig von verschiedenen Umständen kann es Anspruch auf Zollrückerstattung haben oder nicht.

Versandrechnung für Ex-Bond-Sendungen – Es gilt für importierte Waren, die für die Wiederausfuhr bestimmt sind und unter Zollverschluss gehalten werden.

Was ist ein Import Clean Bill of Lading Document?

Es bezieht sich auf ein Dokument, das erklärt, dass die Ware während des Transports nicht beschädigt, manipuliert oder verloren gegangen ist.

Der Spediteur stellt es dem Empfänger nach gründlicher Inspektion und Überprüfung der Sendung aus.

Der Empfänger unterschreibt den sauberen Konnossement erst, nachdem er sich vergewissert hat, dass keine Beschädigungen, Qualitätsabweichungen und Fehlmengen vorhanden sind.

Es befreit den Beförderer von jeglicher Haftung, sobald der Empfänger seine Unterschrift auf dem Dokument anbringt.

Was ist der Unterschied zwischen einem ImportBill of Lading und einem Bill of Entry Document?

Das Import-Konnossement ist ein Dokument, das alle Details zu den Artikeln, die der Versender erhält, und den Bestimmungsort auflistet.

Es kann auch als Empfangsbestätigung für die zweite Partei dienen, sobald sie die Artikel erhält.

Einfach ausgedrückt handelt es sich um einen Nachweis für den Versand und den Erhalt von Waren durch den Versender von einer natürlichen oder juristischen Person, die die Fracht für den Versand bereitstellt.

Bill of Entry hingegen bezieht sich auf ein Dokument, das bei der Zollabteilung erstellt wird und die Rechnungsstellung oder Einfuhr der Waren bestätigt.

Es wird vom Importeur oder Zollagenten eingereicht und im Rahmen eines Abfertigungsverfahrens im Entladehafen verwendet.

Die Erstellung dieses Dokuments erfolgt auf der Grundlage mehrerer Importdokumente, darunter unter anderem Handelsrechnung, Konnossement und Packliste.

Was ist der Unterschied zwischen einer Profoma-Rechnung und einer Handelsrechnung?

A vorläufige Rechnung ist eine Reflexion oder Spekulation der Kosten einer Bestellung, bevor sie ausgeführt wird.

Es zeigt die Verpflichtung des Verkäufers, die Waren gemäß den festgelegten Bedingungen zu verkaufen.

Das Wesen einer profoma-Rechnung besteht darin, dem Käufer eine klare Vorstellung davon zu geben, was ihn beim Kauf der Ware erwartet.

Es bietet das Angebot der Artikel vor der Zahlung und bietet auch Verhandlungsspielraum für ein besseres Angebot.

Der Käufer kann damit einen Kaufauftrag oder ein Akkreditiv von der Bank oder einem anderen Gläubiger erhalten.

Und Sie können auch nach Prüfung der profoma-Rechnung entscheiden, ob Sie die Ware kaufen oder nicht kaufen möchten.

Handelsrechnung spiegelt die tatsächliche Situation wider, da sie den Preis und die Menge der verkauften Waren anzeigt.

Der Zweck einer Handelsrechnung besteht darin, die Zahlung für die verkauften Waren zu verlangen.

Es wird auch als Quittung für verkaufte Waren verwendet.

Welche Bedeutung hat eine Handelsrechnung im Import?

Muster Handelsrechnung

  • Es zeigt den tatsächlich zu zahlenden Betrag für alle verkauften Waren.
  • Der Verkäufer kann es verwenden, um eine Zahlung vom Käufer anzufordern
  • Es liefert die abschließende Erklärung, die alle Vorkommnisse während des Abschlussprozesses eines Projekts widerspiegelt.
  • Es ist praktisch für Prüfungs-, Steuer- und Buchhaltungszwecke.

Welche Artikel sollten Sie in Ihre Import-Handelsrechnung aufnehmen?

Eine Handelsrechnung sollte alle relevanten Details zur Transaktion enthalten.

Es ist das letzte Dokument, das den Transaktionsprozess autorisiert.

Einige der allgemeinen Elemente, die dieses Dokument erfassen muss, umfassen Folgendes:

  • Rechnungsnummer und Datum
  • Name und Anschrift des Käufers
  • Kennziffer
  • Zahlungsart
  • Internationale Verkaufsbedingungen
  • Produktbeschreibung, Warennummer, Einzel- und Gesamtpreis
  • HTS-Klassifizierungsnummer
  • Herkunftsland
  • Unterschrift oder Stempel des Verkäufers

Was ist ein Einfuhrerklärungsformular?

Es bezieht sich auf ein Formular, das die Einzelheiten der importierten Waren auflistet, wenn der Importeur die Grenze des Bestimmungslandes erreicht.

Es ermöglicht dem Importeur, alle aus dem Ursprungsland bezogenen Artikel zu deklarieren.

Dieses Formular ist auch wichtig, damit die Zollabteilung die zollpflichtigen oder zollbefreiten Artikel filtern kann.

Es kann vom Importeur oder dem Zollagenten ausgefüllt werden, der die Einfuhr abwickelt.

Kurz gesagt, sobald Sie jedes Konzept hier verstanden haben, kann der Import aus China ein einfacher Prozess sein.

Falls Sie jedoch Fragen zu Einfuhrdokumenten haben, BanSar-Team ist immer hier um zu helfen.

Nach oben scrollen