Containerfrachtstation: Der ultimative Leitfaden

Container Fracht Station

Früher wurde die Ware beim Onboarding beim Verladen kleinerer Sendungen oft sortiert.

Allerdings ist die Einführung von containerisierter Versand sichergestellte Waren können nur vor dem Onboarding organisiert und klassifiziert werden.

In diesem Leitfaden werden Sie die Rolle, Bedeutung und Auswirkung von CFS im internationalen Versand und in der Lieferkette verstehen.

Containerschifffahrt

Containerschifffahrt

Bedeutung von Container-Güterbahnhof

Container Freight Station ist allgemein bekannt als CFS.

Es bezieht sich auf ein Lager, in dem Fracht, die verschiedenen Importeuren und Exporteuren gehört, vor dem Export oder Import konsolidiert und dekonsolidiert wird.

Einfach ausgedrückt ist CFS ein Raum zum Lagern von Sendungen vor dem Beladen und nach dem Beladen der Fracht.

CFS

CFS

Für LCL-Sendungen, ist die CFS oft im Besitz eines Terminals oder einer Reederei mit einem Lager in der Nähe des Hafens.

Die Einheit, der das CFS gehört, ist in diesem Fall für Zollbewertungen und Abfertigungsprotokolle verantwortlich.

In LCL gehören Sendungen zu verschiedenen Kunden.

Somit wird die Fracht in einen einzigen Container geladen und zur Konsolidierung zu CFS gebracht, bevor sie an einen endgültigen Bestimmungsort versandt wird.

In dieser Station finden sowohl am Ursprungs- als auch am Bestimmungsort mehrere Import-Export-Transaktionen statt.

Grundsätzlich wird CFS also in Ursprungs-CFS und Ziel-CFS eingeteilt.

Alle Geschäfte werden oft durch Zollauthentifizierungen in einem vom Zoll benachrichtigten Gebiet abgewickelt.

Die Hauptverbindung zwischen CFS und anderen an der Transaktion beteiligten Stellen ist ein Zollagent.

Vorteile der Container-Frachtstation

Im Allgemeinen ist die Containerfrachtstation auf verschiedene Weise ein wesentlicher Bestandteil der Import-Export-Logistik, wie z.

  • Im Idealfall spielt CFS eine entscheidende Rolle bei der Erleichterung des intermodalen Transports. Dies trägt zu Kosteneinsparungen und einer besseren Bestandskontrolle bei

Es ist auch wichtig, um den Prozess des Versands kleinerer Sendungen an ihre jeweiligen Bestimmungsorte zu optimieren.

Konsolidierung von LCL-Sendungen in größeren Containern.

Dies erleichtert den Transport von Fracht desselben oder verschiedener Kunden zum selben Bestimmungsort.

  • CFS schafft einen zentralen Ort für Exporteure und Importeure, um ihre Produkte zu versenden bzw. zu empfangen.

Es dient als Umschlagplatz für Importe und Exporte.

  • Waren werden beim CFS häufig in Containern konsolidiert. Dabei erhält jedes Schiff eine eindeutige ID-Nummer.

Diese Nummer ist wichtig, um Sie bei der Verfolgung der Behälter und des Produkts zu unterstützen.

  • In CFS wird eine entsprechende Liste generiert und gepflegt. Dazu gehören der Name des Importeurs/Exporteurs, der Name/das Haus des Zollagenten und das Produkt.

Die Daten erfassen unter anderem auch den Lade-/Entladehafen der Fracht, die LKW-Nummer, die Größe, die Menge und die Reederei.

Dies ist wichtig, da es dazu beiträgt, Ladungsverlust und Verwirrung im gesamten Prozess zu vermeiden.

  • Da die versendeten Waren in Containern verpackt sind, können sie nur schwer beschädigt werden.

Es bietet größere Ladungssicherheit, effizientes und rechtzeitiges Be- und Entladen, Be- und Entladen.

Im Wesentlichen trägt es dazu bei, einen reibungslosen Transaktionsprozess zwischen dem Exporteur und dem Importeur zu erleichtern.

  • Technisch dient CFS als zentraler Punkt für die Konsolidierung kleinerer Sendungen. Dies ist entscheidend, um die Bewegung leerer Container zu reduzieren, wodurch LCL-Sendungen relativ kostengünstig werden.
  • CFS ist auch wichtig, da es die Automatisierung für das Be- und Entladen von Containern an der Andockstelle verbessert.
  • In vielen Fällen sind Zollabfertigungsprotokolle in CFS kaum erforderlich. Die Bedeutung davon ist, dass es den Komfort erhöht, indem es Sie von dem vermeintlich entmutigenden Zollprozess befreit.
  • Es hilft auch bei der Entlastung der Häfen und Terminals. Und das ist entscheidend, weil es Verzögerungen und Unannehmlichkeiten vermeidet, die durch Staus in Häfen und Terminals entstehen würden.
  • CFS-Stationen haben beides Außenhandelszone (FTZ) und Nicht-Außenhandelszone (Nicht-FTZ) Komponenten.

Im Wesentlichen nutzen viele Versender oft den Vorteil, ihre Waren auf einem Zollformular unter Zollverschluss zu halten.

Es ermöglicht dem Versender, die Zahlung von Steuern und Zöllen aufzuschieben, bis es in einem Herstellungsprozess verbraucht oder an Kunden verkauft wird.

  • CFS ist ideal für zeitkritische Luftfrachtsendungen.

In dieser Hinsicht erleichtert es die schnelle und direkte Bewegung solcher Sendungen vom Flughafen und die Lieferung an verschiedene Bestimmungsorte.

Und das innerhalb kurzer Zeit.

  • Diese Einrichtung bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene, wodurch das Risiko von Beschädigungen oder Diebstahl von Sendungen verringert wird.

Die Waren werden direkt vom Hafen zum CFS-Lager geliefert.

  • Es verbessert die Effizienz der Lieferkette. Dies gilt insbesondere für Unternehmen, die häufig Waren exportieren und importieren, die kurzfristig gelagert werden müssen.

Arten von Containerfrachtstationen

CFS wird in zwei Typen kategorisiert, und sie beinhalten die folgenden;

a) Ursprung CFS

Dies bezieht sich auf eine Containerfrachtstation in dem Land, aus dem die Sendung stammt.

Origin CFS ist der Ort, an dem die Fracht konsolidiert wird, bevor die Artikel an die jeweilige Zielstation versandt werden.

b) Ziel-CFS

Dies ist die Art von CFS im Bestimmungsland, in dem die Fracht dekonsolidiert wird.

Dies geschieht, bevor jede einzelne Sendung an den jeweiligen rechtmäßigen Kunden versandt wird.

So funktioniert die Container-Frachtstation

CFS ist sowohl beim Ein- als auch beim Ausschiffungsprozess der Waren vom Ursprungs- bis zum Bestimmungsort von entscheidender Bedeutung.

Daher funktioniert es je nach Ausfuhr- oder Bestimmungsort aus einer anderen Perspektive.

Hier sind die allgemeinen Verfahren, denen CFS in diesen beiden bestehenden Kontexten folgt;

Rolle der Containerfrachtstation im Import

Angeblich dient CFS als erweiterter Teil des Hafens.

Wenn Sie Produkte importieren, können diese direkt an das CFS geliefert werden, anstatt sie zum Hafen oder Containerterminal zu schicken.

Im Wesentlichen trägt dies dazu bei, die Staus im Hafen erheblich zu reduzieren.

Hier ist ein praktisches Beispiel;

Unternehmen X aus den USA erwartet eine Lieferung von Unternehmen Y mit Sitz in China.

Der Exporteur oder Verkäufer erstellt alle relevanten Versand- und Zolldokumente entsprechend und benachrichtigt die zuständigen Stellen.

Sobald die Sendungen im Hafen angedockt sind, werden sie an CFS übertragen, und die anschließenden Prozesse werden verfolgt.

  • Die im US-Hafen eingegangene Sendung wird von der Zollabteilung verifiziert und anschließend am Bahnhof gestapelt.
  • Die Agenten/Importeure müssen die entsprechenden Dokumente vor Übernahme der Sendung bei CFS entsprechend einreichen.
  • Die CFS entladen die Gegenstände aus den Containern.
  • Der Zollagent oder Importeur muss beim Zoll ein Bill of Entry einreichen. Danach werden die Artikel bewertet und Zoll- oder Steuerzahlungen vorgenommen.
  • Bei der Nachverzollung stellt die Abteilung einen „Out of Charge“-Befehl aus. Waren werden somit von CFS mit einem auf Sie ausgestellten Torpass freigegeben.

Rolle der Containerfrachtstation im Exportgeschäft

Wie bereits erwähnt, ist CFS für die Frachtkonsolidierung und das Verpacken in Container vor dem Versand verantwortlich.

Natürlich ist der gesamte Prozess von entscheidender Bedeutung, um Staus im Ursprungshafen zu reduzieren und einen effizienten Frachtversand zu gewährleisten.

Beim Export funktioniert CFS etwas anders, und hier ist der Prozess aus der Perspektive eines praktischen Beispiels;

Unternehmen X aus den USA lässt Fracht an Unternehmen Y in China verschiffen.

  • Der Exporteur/Lieferant verlädt die Waren in einen LKW und liefert sie zusammen mit dem Frachtbrief an der benannten CFS ab.
  • Anschließend wird die Sendung verladen und transportiert.
  • Die Artikel werden dann im Lager gescannt und bestätigt, bevor sie in Container gefüllt werden.
  • Der Container wird als Sicherheitsmaßnahme vom Zollvertreter versiegelt und von CFS zum Hafen geschickt.
  • Sobald die Waren im Hafen angekommen sind, werden sie über die bevorzugte Reederei zum Zielhafen verschifft.

Die Hauptempfangsdienste von CFS

CFS verfügt über eine Reihe von Empfangsdiensten, die zwischen dem Empfang von Fracht von Exporteuren und deren Verladung in Container angeboten werden.

CFS spielt eine grundlegende Rolle in verschiedenen Versand- und Lieferkettenprozessen.

Einige der empfangenden Dienste und Verantwortlichkeiten dieser speziellen Einrichtung umfassen Folgendes:

  • Empfangen und Versenden der Fracht
  • Empfangen und Konsolidieren von LCL-Sendungen für den Export
  • Transport leerer Container von einem bestimmten Containerlager zum jeweiligen CFS
  • Ausstellung von Versandaufträgen und Dockquittungen
  • Physische Bewegung innerhalb und außerhalb der CFS-Einrichtung
  • Füllen, Versiegeln sowie Markieren der Behälter für eine einfache und genaue Etikettierung und Identifizierung.
  • Typisches Sortieren und Stapeln von Waren in Containern im Vor- oder Nachversand.
  • Verladung von Containern von den Containerhöfen (CY) zu einem CFS
  • Erstellen eines durchführbaren Plans für die interne Ladung des Containers.
  • Lagerung von Containern
  • Bereitstellung von Versandauftrags- oder Dockquittungen
  • Konsolidierung und Dekonsolidierung von Fracht, insbesondere bei LCL-Sendungen

Was ist der CFS-Hafenbereich?

Im Allgemeinen wird erwartet, dass die CFS Stückgutfracht abfertigt, die im unmittelbaren Hinterland beginnt/endet.

In anderen Fällen kann diese Einrichtung auch den schienengebundenen Verkehr von und zu Binnenzonen abwickeln.

Daher sollte der Mindestflächenbedarf für ein CFS mindestens einen Hektar betragen.

Anforderungen an Containerfrachtstationen

Typischerweise haben verschiedene Länder unterschiedliche Richtlinien bezüglich der Anforderungen für Containerfrachtstationen innerhalb ihrer Gerichtsbarkeit.

Die verantwortliche Stelle in den meisten Ländern prüft immer die folgenden Anforderungen für CFS;

1) Machbarkeitsbericht

Es gibt eine Machbarkeitsstudie oder Umfrage, die der Einrichtung eines CFS vorausgehen muss.

Eine Kopie desselben Berichts ist dem Antrag auf Errichtung dieser speziellen Einrichtung beigefügt.

Technisch gesehen muss die Anlage ihre Wirtschaftlichkeit gegenüber der Regierung und ihre Effizienz gegenüber den Nutzern und dem intermodalen Transportsystem nachweisen.

Abhängig von den zugrunde liegenden Faktoren sollte es auch ein bestimmtes Verkehrsvolumen erreichen.

2) Landanforderungen

In den meisten Ländern sollte CFS in Großstädten mindestens einen Hektar Land bedecken.

Die projizierten außerhalb der Grenzen von Großstädten sollten mindestens drei Morgen groß sein.

Der Antragsteller muss jedoch rechtliche Rechte an dem für die CFS-Entwicklung vorgeschlagenen Land haben.

Wenn das Land gepachtet wird, sollte ein Pachtvertrag vorgelegt werden, der die Pachtdauer enthalten sollte.

3) Design und Layout

Das Design und Layout des CFS sollte modernen Designs mit den meisten hochmodernen Geräten entsprechen.

Auch die mechanischen/elektrischen Einrichtungen sollten den geforderten internationalen Standards entsprechen.

Das Layout erfordert einen nahtlosen Fluss von Fahrzeugen, Containern und Fracht durch die Containerfrachtstation.

Das Design für ein CFS sollte weitgehend mehrere Merkmale umfassen. Einige dieser Funktionen umfassen;

  • Containerabstellfläche
  • Gehwege
  • Straßen
  • Abstellgleis
  • Pförtnerhaus
  • Grenzwand
  • Öffentliche Einrichtungen
  • Pförtnerhaus

4) Ausstattung von CFS

Die CFS soll über modernste Umschlaggeräte zum Be- und Entladen von Containern verfügen.

Einige der Handhabungsgeräte umfassen beispielsweise:

  • Gabelstapler
  • Hubwagenlader
  • Schienengeführter Portalkran
  • Greifstapler
  • Gummibereifter Hofportalkran

5) Tarif

Im Rahmen der Machbarkeitsstudien müssen Sie auch die Kosten- und Tarifstruktur erarbeiten.

6. Allgemeines

Die Einrichtung des idealen Bestands- und Verfolgungssystems zur Lokalisierung von Fracht und Container ist von größter Bedeutung.

Jede Funktionseinheit von CFS muss auf dem neuesten Stand sein.

Darüber hinaus wäre die Einrichtung von Online-Informationen zu allen Funktionseinheiten effektiver.

Verfahren zum Einrichten von CFS

Die Einrichtung von CFS ist in den meisten Ländern ziemlich anspruchsvoll.

Es gibt mehrere Eingriffe, die in Bezug auf die Verfahren zur Einrichtung dieser Einrichtung vorgenommen werden müssen.

Im Allgemeinen muss ein Unternehmen, das an der Gründung eines CFS interessiert ist, seinen Vorschlag jedoch der zuständigen Behörde in einem bestimmten Land vorlegen.

Einige der allgemeinen Verfahren umfassen die folgenden;

Bewerbung – Sie müssen eine Bewerbung verfassen und alle Details entsprechend ausfüllen.

Bewerbungen werden heute vielfach online gestellt.

Sobald der Antrag/Vorschlag eingegangen ist, wird er von den zuständigen Beamten bewertet, um festzustellen, ob er die erforderlichen Bedingungen erfüllt.

Technisch wird der Vorschlag zur Einrichtung eines CFS auf der Grundlage der festgelegten Richtlinien geprüft und von der zuständigen Stelle genehmigt.

Nach Genehmigung des Antrags erhalten Sie von der zuständigen Stelle eine Absichtserklärung.

Anschließend müssen Sie die Einrichtung innerhalb des angegebenen Zeitrahmens ab dem Genehmigungsdatum einrichten.

Auf Antrag und Zustimmung der zuständigen Stelle kann jedoch eine Verlängerung angeboten werden.

Sobald eine Absichtserklärung ausgestellt wurde, wird die Anlage als Containerfrachtstation gemeldet.

Nach der Einrichtung der Anlage wird ein Bescheid ausgestellt, der sie zum Zollgebiet erklärt.

Aber es muss alle vorgeschriebenen Bedingungen in Bezug auf die Entwicklung von Infrastruktur und Einrichtungen erfüllen und erfüllen.

Wie lässt sich CFS mit ICD vergleichen?

Zoll Güterbahnhof u Internes Frachtdepot sind sowohl Einrichtungen für den Umschlag als auch die Lagerung von Containern.

Im Idealfall sind CFS und ICD dasselbe, nur dass letzteres ein indisches Konzept zu sein scheint.

Im Gegensatz zu CFS, das sich in der Nähe der Häfen befindet, ist ICD relativ weiter von den Häfen und Terminals entfernt.

Die Idee von ICD ist es, Importeuren und Exporteuren zu ermöglichen, ihre Fracht vergleichsweise nahe an ihren Lagern und Fabriken abzufertigen.

Und das ist üblich, besonders wenn Fabriken und Lager weit von den Häfen und Terminals entfernt sind.

Aus diesem Grund wird der ICD teilweise auch als Trockenport bezeichnet.

Außerdem ist ICD eine unabhängige Zollstelle, wie sie an Häfen und Flughäfen verfügbar ist.

Diese Einrichtung verfügt über ein automatisiertes System, das es ihr ermöglicht, Sendungen zu prüfen, Unterlagen zu bewerten und zu verarbeiten.

Die Zollanlage im CFS hingegen ist eine Erweiterung der Hauptzollamtsstelle im Hafen.

Im Wesentlichen untersucht CFS die Waren, aber die Bearbeitung und Bewertung der Papiere erfolgt an der jeweiligen Zollstation, an der das CFS angeschlossen ist.

Wie Container Güterbahnhof und Container Yard vergleichen

Containerabstellfläche

Containerabstellfläche

Containerabstellfläche ist eine Zone innerhalb eines Containerterminals oder Hafens oder Trockenhafens, in der FCL-Container gelagert werden.

Solche FCL-Container werden im Falle von Importen nach dem Entladen vom Schiff in CY gelagert.

Bei Exporten können sie auch in CY gelagert werden, bevor sie auf ein Schiff verladen werden.

Die CY-Einrichtung ist ein spezieller Bereich für FCL-Container, während sich CFS mit LCL- und Containern befasst FCL-Container.

CFS hingegen ist ein Lager, in dem Waren für verschiedene Importeure und Exporteure konsolidiert und dekonsolidiert werden.

Dies geschieht vor dem Export bzw. nach dem Import.

Der Standort eines Containerlagers befindet sich innerhalb des Hafens.

Im Gegenteil, der Standort eines CFS befindet sich in der Nähe eines Hafens oder eines Terminals.

Idealerweise kommissioniert CFS Container und Sendungen von einem CY, um den FCL- und LCL-Versand zu erleichtern.

Die Rolle eines CY besteht darin, Container für die Verladung auf Schiffe auszurichten und abgeladene Sendungen zu lagern.

Die Lagerdauer dauert bis zur Übergabe an einen CFS, Rangierbahnhof oder Übergabe an den Kunden.

Vorläufig haben sowohl CFS als auch CY Stichtage.

Es bedeutet also, dass ein Container geliefert werden muss, um planmäßig in See zu stechen.

Vergleich zwischen CFS und Zolllager

Zolllager

Zolllager

CFS

CFS

Zolllager bezieht sich auf einen von der Zollbehörde genehmigten Raum zur Erbringung von Lagerdienstleistungen für Importe und Exporte mit aufgeschobener Verzollung.

Die Konzeption dieser Idee war ein Maß für die Erfahrungen von Händlern in Bezug auf Cashflow-Probleme.

Technisch gesehen besteht die Essenz des Zolllagers darin, den Händlern mehr Zeit zu geben, um genug Geld zu beschaffen, das für den Zoll benötigt wird.

Alternativ erhalten sie ausreichend Zeit, um Käufer für bestimmte Artikel zu finden.

Der Importeur kann die an den Kunden zu entrichtende Abgabe durch Übertragung des Wareneigentums aufschieben.

Falls Sie keinen Käufer finden, können Sie die Artikel zollfrei ausführen.

Einige der Elemente, in denen sich CFS und Zolllager unterscheiden, umfassen die folgenden:

· Art der Lagerware

In einem Zolllager werden folgende Arten von Waren gelagert:

  • Importierte Artikel warten auf den Abschluss der Zollverfahren und die Vorbereitung, um auf den Markt gebracht zu werden.
  • Transitsendungen, die auf die Ausfuhr in das Drittland warten
  • Waren, die auf den Export warten, aber mit abgeschlossener Zollabfertigung sind.

Zu den Warenarten, die in einer Zollfrachtstation gelagert werden können, gehören andererseits:

  • Importware ohne vollständige Zollabfertigung
  • Exportierte Waren mit abgeschlossenen Zollverfahren. Die Waren können auch mit Zollanmeldung angemeldet werden, die auf die physische Inspektion in CFS wartet.

Leasingzeitraum für Lager

Im Zolllager beträgt die Mietdauer kaum mehr als 12 Monate ab Lieferdatum.

Der Leasingvertrag kann nur bei Vorliegen plausibler Gründe einmalig um maximal 12 Monate verlängert werden.

Bei CFS beträgt die Laufzeit der Lagermiete jedoch nicht mehr als 90 Tage ab Lieferdatum.

Bei Vorliegen plausibler Gründe können sie die Dauer nach Genehmigung durch die zuständige Stelle auf maximal 90 Tage verlängern.

Zollverfahren

Zollverfahren für Zolllager werden in verschiedene Fälle eingeteilt, darunter die folgenden:

  • Für zu verpfändende Artikel aus fremden Nationen
  • Für Artikel, die von FTZ oder Inland aus Zolllagern gebracht werden
  • Für Sendungen, die aus Zolllagern für den Export ins Ausland versandt werden
  • Für Sendungen, die aus Zolllagern für den Import in Nichttarif- oder Binnenzonen geliefert werden
  • Für Produkte, die zu einem anderen Zolllager transportiert werden sollen

Wenn es jedoch um CFS geht, gibt es zwei primäre Zollverfahren, darunter die folgenden:

  • Für importierte Waren
  • Für exportierte Waren

CY/CY- und CFS/CFS-Konnossementbedingungen

Frachtbrief ist ein wichtiges Dokument in der Seeschifffahrt, das dem Versender oft vom Frachtagenten oder Spediteur ausgestellt wird.

Es enthält mehrere Details, einschließlich verschiedener Begriffe von CY/CY und CFS/CFS.

Die Bedingungen auf dem Frachtbrief beinhalten Folgendes;

Frachtbrief

Frachtbrief

· CY/CY

Es bezieht sich auf eine FCL-Sendung, die im Container des Ursprungshafens abgeholt und an einen Empfänger im Containerlager des Bestimmungshafens geliefert wird.

In diesem Fall ist der Spediteur dafür verantwortlich, die Sendung von CY im Ursprungshafen nach CY im Bestimmungshafen zu befördern.

Diese Sendungen haben in der Regel einen Versender und einen Empfänger. In einigen Fällen werden sie auch als FCL/FCL-Sendungen bezeichnet.

· CFS/CFS

Dies bezieht sich auf eine Sendung, bei der Artikel, die zu einem bestimmten Zielort unterwegs sind, an einer Container-Frachtstation konsolidiert werden.

Typischerweise handelt es sich um LCL-Sendungen im Ursprungshafen, wo sie bei CFS im Zielhafen dekonsolidiert werden.

Somit haben sie oft mehrere Empfänger und Versender. Es kann auch als LCL/LCL-Sendungen bezeichnet werden.

· CFS/CY (Pier-zu-Haus)

Es handelt sich um eine Konsolidierung von LCL-Sendungen im Ursprungshafen, wobei Waren verschiedener Käufer konsolidiert werden.

Die LCL-Sendung wird trotz mehrerer Versender an einen einzigen Empfänger im Containerlager des Bestimmungshafens geliefert.

· CY/CFS (Haus zum Pier)

Dies bezieht sich auf die Abholung der Sendung im Containerlager des Ursprungshafens.

Es wird dann an die Containerfrachtstation im Zielhafen geliefert, wo seine Dekonsolidierung stattfindet.

CY/CFS haben oft mehrere Empfänger und einen Versender. Sie werden auch als LCL/FCL-Sendungen bezeichnet.

Funktionen und Verantwortlichkeiten von CFS

Container-Frachthöfe sind zu einer begehrten Einrichtung im Import-Export geworden.

Dies ist hauptsächlich auf die steigende Nachfrage nach LCL-Sendungen zurückzuführen.

Daher spielt CFS mehrere Funktionen, die für den gesamten Import-Export-Prozess von Bedeutung sind.

Die Funktionen und Bedeutung von CFS zu kennen, ist eine der idealen Möglichkeiten, um CFS in der Tiefe zu verstehen.

Einige dieser Funktionen und Verantwortlichkeiten umfassen Folgendes:

  • Bewertung und Überprüfung von Import-Export-Sendungen durch die Zollabteilung für eine effiziente Zollabfertigung.
  • Erleichterung des intermodalen Transports von Containern zum Ursprungshafen und vom Bestimmungshafen.
  • Organisation von Zollabfertigungsverfahren, die die Klassifizierung, Untersuchung und Bewertung von Produkten umfassen.
  • Umgang mit Breakbulking-Fracht, die im nahen Hafen- oder Terminalhinterland ihren Ursprung hat oder dort endet. Dazu kommt der schienengebundene Verkehr von und ins Landesinnere.
  • Tracking-System zur Überwachung des Status und des Standorts von Fracht und Containern
  • Vorübergehende Lagerung von Fracht und beladenen oder leeren Containern.
  • Wartung und Reparatur von beschädigten Behältern
  • Produkte sicher lagern, bis sie für den Versand oder die Kommissionierung bereit sind
  • Transport leerer Container von Containerhöfen und beladener Container zum Hafen des Terminals.

Containerfrachtstationsgebühren

Im Idealfall variieren die Gebühren für CFS in der Regel je nach Anbieter.

Die Gebühren variieren auch in Abhängigkeit von den Abmessungen des jeweiligen Containers.

Daher ist es immer ratsam, sich bei verschiedenen Anbietern nach den Preisen zu erkundigen.

Auf diese Weise können Sie genau das finden, das Ihren Bedürfnissen entspricht und in Ihr Budget passt.

In vielen Fällen haben Speditionskonsolidierer in der Regel unterschiedliche Verträge mit Lagern.

Daher können die einzelnen Containerfrachtstationen je nach verwendetem Spediteur unterschiedliche Tarife berechnen.

Dennoch gibt es andere zusätzliche CFS-Gebühren, abhängig davon, ob es sich um Export- oder Importaktivitäten handelt.

Einige der Exportaktivitäten, die bei CFS gebührenpflichtig sind, umfassen die Lagerung von Fracht und das Füllen von Containern.

Außerdem können für Exportaktivitäten Gebühren für die Grundgebühr pro Tag für beladene und leere Container anfallen.

Bei Import-CFS können unter anderem folgende Aktivitäten gebührenpflichtig sein:

  • Auspacken und Lieferung
  • Frachtlagerung
  • Scannen von Behältern
  • Frachtabfertigung

Die allgemeinen und zusätzlichen CFS-Gebühren umfassen:

  • Frachtverlagerung innerhalb von CFS
  • Reparatur von Containern
  • Änderungen in Dokumenten
  • Behälterreinigung
  • Transport zu und von CFS/Hafen
  • Reefer-Handhabung
  • Gewichtsüberprüfung

Wie Sie diesem Leitfaden entnehmen können, ist eine Containerfrachtstation eine grundlegende Einrichtung der Schifffahrtsindustrie.

In den letzten Jahren hat CFS die Art und Weise der Lagerung und des Versands von Sendungen in und aus verschiedenen Ländern verändert.

Am wichtigsten ist, dass es die Effizienz bei der Durchführung einer breiten Palette von Import-Export-Geschäften verbessert hat.

Hoffentlich haben Sie aus diesem Leitfaden sinnvolle Informationen gewonnen.

Falls Sie Fragen oder Anfragen haben,fühlen Sie sich frei uns zu kontaktieren.

Wir unterstützen Sie in allen Fragen rund um CFS und alle damit zusammenhängenden Fragestellungen.

Nach oben scrollen